P-Konto Freibetrag, nicht verheiratet mit gemeinsamen Kind?

2 Antworten

Apriori kann jeder der beiden Unterhaltspflichtigen den Freibetrag für das Kind in Anspruch nehmen.

Die Gläubiger können allerding einen Herabsetzung nach §850c Abs 4 beantragen, sofern und soweit das Kind vom anderen Elternteil tatsächlich Unterhalt erhält.

Vielen Dank. Verstehe ich das richtig, dass mein Partner den Freibetrag erst einmal erhöhen kann ohne das der Freibetrag bei mir abgezogen wird? LG

0
@lanimi

Ja. Sie haben ja auch gar keinen Einfluss darauf, ob Ihr Partner den Freibetrag erhöht. So wie Ihr Partner keinen Einfluss auf Ihren Freibetrag hat.

Erst wenn ihr Partner tatsächlich einen Monatsverdienst über der einfachen Pfändungsfreigrenze hat kann ihr Freibetrag auf Antrag der Gläubiger entsprechend reduziert werden und umgekehrt.

0

Jeder der ein P-Konto und ein eigenes Kind hat, kann seinen Freibetrag entsprechend erhöhen lassen.

Also wenn ihr beide ein ( gemeinsames ) Kind und jeweils ein P-Konto habt, steht auch jedem von euch der höhere Freibetrag zu.

Gehaltseingang Monatsende auf P-Konto?

Hallo zusammen,

ich habe seit dem 01.12.2017 ein P- Konto mit einem Freibetrag von 1798,24 EUR. Auf dem Konto sind im Dezember 1700 EUR vorhanden, welche in diesem Monat vollständig aufgebraucht werden. Wie verhält es sich nun, wenn am 31.12.2017 1200 EUR Gehalt für den Monat Dezember auf das Konto eingehen? Zusammen mit den 1700 EUR ergibt sich ja ein Zufluss für Dezember von 2900 EUR. Werden jetzt die 1101,76 EUR Differenz zum Freibetrag an meine Gläubiger überwiesen? Bei den 1200 EUR handelt es sich um den Lohn für den Monat Dezember, welches für den Lebensunterhalt für den Januar 2018 gedacht ist, bis am 31.01. 2018 erneut der Lohn von 1200 EUR gezahlt wird. Habe auch schon etwas über das sogenannte "Monatsanfangsproblem" gelesen, aber nicht genau verstanden. Für hilfreiche Antworten wäre ich sehr dankbar.

Grüße

...zur Frage

P-Konto, kann mir bitte einer erklären, wie das mit dem Freibetrag aussieht?

Ich habe folgendes Problem und Bitte um Rat. Ich habe seit längern ein P Konto bei der Commerzbank , habe jetzt im Dezember letzte mal Gehalt von 445€ erhalten den Rest Krankengeld 565€ die mir Januar 2016 überwiesen wurden. Bekomme aber jetzt noch am 29.01 Gehalt vom neuen Arbeitgeber ca 500€ und 870€ Arbeitslosengeld I . Kann mir einer erklären bitte wie das mit dem Freibetrag aussieht ? oder was auf mich zu kommt? Vielen Dank

...zur Frage

Verrechnungsscheck auf p-Konto pfändbar?

Guten Morgen!

Ich habe ein p-Konto mit einem Freibetrag, der meinem gepfändeten Arbeitseinkommen entspricht. Den Betrag habe ich bereits komplett genutzt. Diesen Monat habe ich nun zusätzlich einen Verrechnungsscheck, von meinem Strom&Gas Versorger, wegen zu viel bezahlter Beiträge, erhalten. Meine Frage ist jetzt, ob dieser Betrag pfändbar ist, wenn ich den Scheck einlöse? Immerhin bezahle ich monatlich, von meinem Freibetrag, meine Beiträge an den Versorger. Das würde doch dann bedeuten, das der zu viel bezahlte Betrag, welchen ich zurück erhalte, eigentlich auch wieder als "nicht genutzter Freibetrag" angesehen / behandelt werden müsste, oder?

Ich hoffe das ist verständlich formuliert. Wenn mir jemand diese Frage beantworten könnte, wäre ich sehr dankbar.

Gruß, Christian

...zur Frage

Nachzahlung AlgII P-Konto Freibetrag überschritten oder nicht?

Hallo, ich bekomme im August eine Nachzahlung von Hartz IV für den Monat 7 und den Monat 8 die Regelleistung beide jeweils inklusive Miete. Somit überschreite ich durch die Nachzahlung den Freibetrag meines P-Kontos um ca. 275 Euro. Hier meine Frage ich habe die letzten 6 Monate meinen Freibetrag nie ausgeschöpft, kann ich auf das eingehende Geld ohne weiteres zugreifen oder werden die 275 Euro einbehalten? Wichtig hierfür ist die Zahlungen betreffen ja 2 Monate und wären Sie einzeln gekommen wäre der Freibetrag ja nicht betroffen. Und falls sie einbehalten werden, was ist zu tun um den Freibetrag einmalig zu erhöhen oder ist er bereits erhöht da ich im Vormonat nicht ausgeschöpft habe? Gruß Max

...zur Frage

Freibetrag für P-konto bei Unterhaltspflicht

Hallo ich habe ein P-konto und bin meinem sohn unterhaltspflichtig die sparkasse braucht um den freibetrag zu erhöhen eine bescheinigung die sparkasse sagt beim amtsgericht ich habe auch dort angerufen das amtsgericht meint bei der familienkasse da habe ich auch angerufen die sagen sie hätten damit nichts zu tun könnt ihr mir weiterhelfen und mir sagen wo ich diese bescheinigung letztendlich bekomme und ob nicht die vaterschafts anerkennung oder die geburtsurkunde meines sohnes reicht vielen dank für eure hife

...zur Frage

Darf man wenn man verheiratet ist zwei P Konten haben?

Mein Freund und ich sind nicht verheiratet. Jeder hat ein eigenes Konto (beide P Konto). Heißt jeder hat seinen Freibetrag.

Wenn wir jetzt heiraten- ändert sich dann etwas? Dann steigt ja der Freibetrag an weil zwei Personen berücksichtigt werden. Mein Kind ist bei meinem Konto natürlich schon jetzt berücksichtigt (nicht seine Tochter).

Aber dann hätten wir ja durch die zwei getrennten Konten einen wesentlich höheren Freibetrag als mit einem gemeinsamen Konto.

Ich will aber mein Konto auch nicht aufgeben. Ein gemeinsames Konto kommt für mich nicht in Frage.

Hätten wir durch die Hochzeit dann einen finanziellen Nachteil?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?