freiberufler, midijob, krankenversicherung

1 Antwort

Du bist nur dann versicherungspflichtig über Deinen Midijob, wenn dieser bezüglich Einkommen und Arbeitsstunden überwiegt. Überwiegt eher das Einkommen und die Arbeitsstunden aus der selbständigen Tätigkeit (=freiberuflich), bist Du versicherungsfrei als hauptberuflich Selbständiger. Du kannst Dich dann privat oder freiwillig gesetzlich versichern, die Beiträge zu KV und PV zahlst Du selbst, nur für RV und AV kommt Dein AG vom Midijob auf.

Als Freiberufler ohne Wohnsitz in Deutschland?

Liebe Community,

ich bin als Freiberufler bei einem deutschen Finanzamt gemeldet.

Habe mich nun mehr als 6 Monate geschäftlich im EU-Ausland aufgehalten.

Habe deshalb meinen Hauptwohnsitz in Deutschland abgemeldet, da ich (korrigiert mich bitte) rechtlich verpflichtet bin, meinen Hauptwohnsitz im jeweiligen Land anzumelden habe, in dem ich mich länger als 6 Monate aufhalte.

Daneben bin ich weiterhin freiberuflich-selbstständig bei einer gesetzlich deutschen Krankenkasse versichert.

Nun meine Fragen an euch:

  1. Kann ich meine berufliche Tätigkeit im EU-Ausland weiterhin als in Deutschland gemeldeter Freiberufler ausüben, wenn ich mich länger als 6 Monate im Ausland aufhalte und in Deutschland keinen Hauptwohnsitz mehr habe? Damit verbunden, kann ich weiterhin meine Steuern ans deutsche Finanzamt abführen?
  2. Kann ich weiterhin meine Krankenversicherung in Deutschland behalten oder muss ich auch diese ins EU-Ausland verlegen?

Vielen Dank!

Robert

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?