Frauenbereich im Fitnessstudio: Diskriminierung & Verstoß gegen AGG?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

ehrlich, ich würde dir gerne dabei helfen, weiß aber auch nicht genau wie. Ich bin ebenfalls eine Frau und möchte gleichberechtigt sein, nicht bevorzugt. Das Fitness-Studio kannst du wohl nicht wirklich belangen, diese befriedigen nur die Nachfrage. Aber die Frage ist doch, weshalb sich die Männer das gefallen lassen. Sie sollte ein anderes Studio wählen oder ihre Beiträge kürzen. Vielleicht kannst du dich an die lokale Presse wenden, wird aber nicht anonym gehen.

Und dann machen wir mal bei den Parkplats und Parkhausbetreibern weiter. Denn Frauenparkplätze finde ich auch eine Unverschämtheit. Von mir aus kann jeder Mann da parken. So faul brauchen wir nicht sein, dass wir keinen längeren Weg nemen können.

Dir ist aber schon klar, dass es Frauenparkplätze nur deshalb gibt, um die Gefahr zu mindern, allein in einer dunklen Ecke vergewaltigt und abgemurkst zu werden?

3
@Ratlos88

das ist wohl absoluter Blödsinn. Ich parke regelmäßig an einer Raststätte, wo am Eingang ein paar Frauenparkplätze sind, lächerlich. Auch mir würde ein bisschen mehr Bewegung nicht schaden. Und wie oft bitte werden Frauen in Parkhäusern vergewaltigt?

0
@Ratlos88

und was soll dieser Text? Männer können genauso überfallen werden.

2
@Eminara

Ich beende das an dieser Stelle. Ich hatte lediglich die Absicht, ihnen dabei zu helfen, sich beim nächsten Mal wieder so zu blamieren. Unerheblich, wie man zur Existenz eines Umstands steht, ändert dies nichts an seiner Natur. Sie dürfen aber gerne weiterhin glauben was sie wollen, auch wenn es dadurch nicht wahr wird.

1
@Ratlos88

Und Männer können nicht von Frauen in einer Dunklen Ecke Vergewaltigt und abgemurkst werden

0
@Ratlos88

Und Männer können nicht von Frauen in einer Dunklen Ecke Vergewaltigt und abgemurkst werden

0
@User4

wer weiß, aber Männer brauchen kein Parkhaus um Frauen abzumurksen. Sie können ja vor der Tür warten.

0
@Ratlos88

womit habe ich mich bitte blamiert und was ist nicht wahr?

0

An die Presse wenden? ;-)

Es ist ein Angebot, nicht mehr. Keiner muss es annehmen.

Und wenn du keinen extra Parkplatz brauchst, bist du auch nicht gezwungen, dein Auto da abzustellen.

1
@violatedsoul

Aber warum soll es männern verboten sein, am Eingang zu parken, wenn dort etwas frei ist?

1
@Eminara

@Eminara: es ist nicht verboten! Sie dürfen da stehen, genauso wie auf Plätzen für Eltern mit Kinderwagen usw......aber es werden nuneinmal mehr Frauen angegriffen als Männer....und darum sind diese Parkplätze in der Nähe der Eingangstüren und auch unter Lampen......man muss nicht alles zerpflücken, manchmal reicht es auch wenn man einfach etwas als gegeben hinnimmt - du bist als Frau ja nicht gezwungen dort zu parken....

0
@geckobruno

sie dürfen dort auch abgeschleppt werden, kommt auf den Betreiber an.

0
@Eminara

Eine Darstellung aus einem anderen Forum, aber ich denke das trifft es ganz gut

Es geht beim Thema Frauenparkplätze ja auch nicht um die Rolle der Frau oder ihrer Rechte. Sie haben schließlich kein Recht auf einen seperaten Parkplatz. Es geht vielmehr darum, dass sich Frauen - eventuell auch deine Frau - in schlecht beleuchteten Parkhäusern zu Recht gelegentlich ängstigen. Frauenparkplätze werden nicht eingerichtet, damit Frauen es bequemer haben ihren Einkauf zu erledigen o.ä. Es geht um ihre Sicherheit bzw. ihr Empfinden über diese! Das ist keine Bevorzugung sondern Gefahrenabwehr!

Ich sehe darin keinen Verstoß gegen Art. 3 III GG! :confused:

    Kein Mann traut sich, dort sein Auto abzustellen.

Was heißt, man(n) traut sich nicht? Männer sollen sich ja auch nicht auf die Frauenparkplätze stellen!
Wie gesagt, es gibt keine rechtliche Verpflichtung Frauenparkplätze freizuhalten - es gibt aber wohl eine moralische Verpflichtung.
Ist einem das egal und man(n) stellt sich nur nicht auf einen dieser Plätze, weil man(n) Restriktionen befürchtet, dann ist man(n) auch selbst schuld! Jeder kann sich über die Rechtslage informieren.

Es ist schade, wenn sich Männer nicht "trauen", ihr Auto auf einen Frauenparkplatz zu stellen.
Sie sollten diese Plätze bewusst freihalten! Ein wenig mehr Verständnis und Toleranz würde unserer Gesellschaft bestimmt nicht schaden. 

http://www.juraforum.de/forum/t/frauenparkplaetze.57425/

0
@geckobruno

@geckobruno Ja, das ist eine Zwickmühle. Ich bin übrigens nicht lesbisch, bin selbst eine Frau. Es ist richtig, dass es kein Gesetz gibt bzgl. der Frauenparkplätze. Aber der Betreiber kann entscheiden, ob er abschleppen lässt. Und was nützt mir eine bessere Beleuchtung, wenn außer mir und einem Kriminellen niemand ist. Es ist aber nunmal so, dass Leute in der Innenstadt auf die Parkhäuser angewiesen sind und ein Mann dann nicht sagen kann, ich boykottiere das. Auch Männer fühlen sich wahrscheinlich nicht wohl nachts alleine in einem Parkhaus. Diese sollte man zu bestimmten Zeiten auch meiden. Aber ein Parkhaus mit Tageslicht ist an einem Samstag Morgen nicht unsicher, auch nicht am Samstag ist nachts oft viel los. Ich als Frau habe kein Problem, nicht am Eingang zu parken. Und zu unsicheren Zeiten würde ich das Parkhaus nicht nutzen. Ach ja, und viele Männer, die ich kenne, auch nicht.

1
@Eminara

Dir ist aber schon klar, dass du weiter oben bestritten hast, dass ein Parkhaus ein "bedrohlicher" Ort sein kann. Aber nein, man muss einfach das letzte Wort haben, komme da was wolle, egal wie weit man sich in seinen Aussagen verstrickt.

1
@Ratlos88

sorry, muss ich mich jetzt nach deinem Wunsch in einem Parkhaus bedroht fühlen. Mir machen normale Parkhäuser nichts aus. Und ich habe nur ein einziges Mal gehört, dass in einem Parkhaus Frauen sexuall belästigt wurden, das war vor 16 Jahren am Frankfurter Flughafen. Damals gab es dort noch keine Frauenparkplätze, heute hätte es der Strolch einfacher, wenn Frauenparkplätze von Frauen ohne männliche Begleitung genutzt werden, weiß der Vergewaltiger, wo er sie finden kann, wie praktisch für ihn. Und es gibt Situationen, die ich als viel bedrohlicher empfinde als ein Parkhaus. Und dort gibt es auch keine Extrawürste.

0

In der heutigen Welt ist das AGG eher ein Witz, als dass es was nützen könnte.. Überall werden Frauen und Männer ungleich behandelt, sei es wegen dem Lohn, wegen den Jobchancen o.ä. Da kommen sowohl Männer, wie auch Frauen in vielen Bereich zu kurz.. Es gibt ja in Diskotheken auch extra Ladies-Nights, oder Ü40-Partys usw. anbieten, da kann man sich ja auch nicht dagegen wehren.

Wenn du dich in diesem Studio nicht mehr wohl fühlst, solltest du fristgerecht kündigen und dir ein anderes Studio suchen..

Die Betreiberinnen müssen sich dir gegenüber doch nicht rechtfertigen, wie sie ihr Geschäft führen. Wenn sie einen Frauenbereich einrichten, ist das doch nicht deine Sache. Wahrscheinlich finden sie es "ekelhaft und unzeitgemäß" und sind "angewidert", wenn Frauen immer wieder zu ihnen kommen und sich über das Verhalten mancher Männer beschweren, die tatsächlich glotzen und die Frauen gierig anstarren. Wenn du ein Fitnessstudio haben willst, wo dein Popöchen vor gierigen Blicken geschont wird, such dir so eines. Du hast zwareinen Vertrag mit diesem Studio, aber eben nur als Kunde, und dann kannst du die Geschäftsführung und Philosophie des Inhaberinnen nicht bestimmen.

Dann könntest Du ebenso gegen Frauenparkplätze vorgehen. Die sind dichter am Eingang und oftmals sogar breiter als normale Parkplätze.

dass die alle nur ins Studio kommen, um Frauen gierig anzustarren

Leider gibt es solche Exemplare (selber schon häufig so erlebt) und nicht jede Frau fühlt sich im Fitnesstudio dann noch wohl!

Die Betreiberinnen reagieren halt auf so etwas, machen entsprechend dieses Angebot und wenn man(n) dort einen Vertrag abschließt, dann wird man ja wohl vorab darum wissen, denn Studiobetreiber werben ja auch genau mit solchen Bedingungen.

Hast Du denn überrhaupt schon einmal männliche Studiobesucher befragt, ob sie dies ebenfalls als ekelhaft, ungerecht und diskriminierend empfinden? ... nicht unwahrscheinlich, dass Du die Einzige bist, die sich deswegen aufregt! ^^

Und was den anonymen Denkzettel betrifft ... so etwas ist einfach nur armselig!

Leider gibt es solche Exemplare solche Exemplare gibt es aber auch bei Frauen

aber für Männer gibt es keinen eigenen Bereich das nennt sich durch Feministinnen verursachte und geförderte Männer Diskriminierung.

Hast Du denn überrhaupt schon einmal männliche Studiobesucher befragt, ob sie dies ebenfalls als ekelhaft, ungerecht und diskriminierend empfinden?

Ich bin ein Mann und finde das sehr Diskriminirent und würde Niemals ein Vertrag bei diesem Fitnesstudio einen Vertrag abschließen!

1
@User4

... dann bist Du vermutlich einer von der Sorte, die auch auf Frauenparkplätzen parken bzw. nicht verstehen, wozu die gut sein sollen! ^^

2
@User4

"durch Feministinnen verursachte und geförderte Männer Diskriminierung."

Du hast wirklich gar nichts verstanden. Feminismus setzt sich für die Gleichstellung ein und irgendwelche Männerhasserinnen (bei denen genau so viel falsch läuft wie bei Frauenhassern) haben nichts mit Feminismus als Ideologie zu tun. Wenn jemand nicht für die Gleichstellung, sondern eine Überbevorteilung der Frauen ist, ist der Stempel Feminismus falsch.

0

Wer zwingt dich denn dort zu trainieren? MUSST du als Frau in diesen bereich gehen oder ist es dir freigestellt?

Wo liegt denn dein Problem? Es gibt bestimmt noch andere Studios in die du gehen könntest, oder?

Ich denke auch das es gut angenommen wird, denn sonst würde der betreiber bzw. die Betreiberinnen dies ja auch ändern....

Und wegen der Ladiesnigth....in jeder Disco gibt es sowas......da müssen eben die Männer für eine bestimmte Zeit raus.....und wenn die Damen dort Sekt trinken wollen dann ist dies ihr Problem, und nicht deines....

Und wenn du dir "Sorgen" um die Gesundheit der Damen machst weil sie Sekt trinken, dann guck dich mal genau um was manche wegen dem Muskelaufbau nehmen und auch wie sie dafür trainieren...das ist auch nicht alles gesund....

Warum willst du das anonym machen? Traust du dich nicht weil dir die Argumente fehlen? Irgendwen anonym ansch....find ich einfach nur feige (und auch lächerlich)

geh woanders hin und dann ist es doch für dich erledigt.....

Sandra (die nachher auch noch ins Sportstudio geht :-)

Es ist ja eine Sache, ob es unterschiedliche Angebote gibt - also eben einen zusätzlichen Frauenbereich, und das fände ich schlimm genug - aber eine andere, den gleichen Monatsbetrag zu nehmen. Stell Dir mal vor, Ausländer müssten fürs Busticket mehr bezahlen o.ä.

(Ja, ich weiß, dass Ähnliches im Nachtleben gängige Praxis ist. Ich würde aber nicht soweit gehen, typische Dorfdiscos als Paradebeispiele für rechtssicheres Geschäftsgebaren heranzuziehen...)

2
@jcasket

aber wenn es doch Frauen gibt die dieses Angebot nutzen wollen, dann ist das doch deren Sache und nicht deine.....und du bist doch nicht gezwungen worden dort einzutreten, oder doch?

Was das jetzt wieder mit Ausländer oder nicht zu tun haben soll erschließt sich mir nicht.....

Und als früher alle Frauen ihren BH verbrannt haben, hättest du da mitgemacht? Also ich nicht......

Und weiter oben hast du geschrieben das du das anonym machen willst, weil .....

aber dann versteckst du dich ja auch.....wenn ich für eine Sache eintrete, dann auch mit meinem Namen und mit meinem Gesicht - alles andere ist für mich leise und feige aus einer Ecke heraus

1

Er verstößt nicht gegen die AGG. Außerdem bietet er den frauen ( die leider immernoch ) minderheiten im studio sind, einen ort wo sie trainieren können. Er verpflichtet sie ja nicht dazu! Das einzige was eventuelle ein verstoß gegen den vertrag ist, ist das er die männlichen gäste früher rausschmeißt, wenn es nur um sekt geht & um nichts körperlich gefährliches. Da musst du nur mal im vertrag lesen was die öffnungszeiten sagen & kannst im dann deinen "denkzettel" verpassen.

http://www.gesetze-im-internet.de/agg/__1.html

"Ziel des Gesetzes ist, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen."

2

wie bitte? Minderheit? Und können sie nur trainieren, wenn keine Männer da sind? Soll wohl ein Witz sein.

1

1tens, es ist keine benachteiligung, außer für männer wenn sie früher rausgeworfen werden.

0
@Baceist

Ob Frauen einen Vorteil bekommen oder Männer einen Nachteil ist doch gehupft wie gesprungen... der Preis ist derselbe für unterschiedliche Angebote, allein wegen des Geschlechts.

1

& and eminara, ich meinte nie das sie weniger wert sind oder ähnliches, nur sind ca 70% männer in fitness studios & 30 % frauen.

Da ist es doch gut das frauen nochmal extra geräte bekommen, falls die männer diese übungen gerade besetzten. Es wa nie negativ gemeint.

0
@Baceist

diese Zahlen verwundern mich, bei uns erscheint mir das Männer/Frauen-Verhältnis sehr ausgeglichen. Wahrscheinlich gibt es bei uns nicht so viele Frauen-Studios. Das ist sehr einseitig gedacht. Ich könnte jeden Mann verstehen, der sich aufregt, wenn die Geräte besetzt sind, die er nutzen möchte und im Frauenbereich die Geräte frei sind und er sie nicht nutzen darf.

0

Was ich ja auch im letztem abschnitt von meinem kommentar geschrieben habe ! ;)

0

Was hindert dich denn daran das Fitnessstudio einfach zu verlassen?

Immer und überall diese Emanzen ... furchtbar! Als wenn es nichts wichtigeres auf der Welt gäbe als einem Fitnessstudio einen "Denkzettel" zu verpassen.

Am besten Studio wechseln, und wenn sie den Grund fragen, einfach darüber sprechen

Ich finde den abgetrennten Bereich gut.Ich fühle mich dann wohler und unbeobachtet.Gerade wenn als Frau nicht den super Body hat.Also denke daran, dass es sehr wohl Frauen gibt, die gerade deshalb da hin gehen.

Am besten du du errichtest ein Fitness Studio ganz für dich alleine, dann bist du unbeobachtet. Denn es ist ja wohl ein Witz, dass du in einem Bereich für Frauen unbeobachtet bist. Bei Männern habe ich bisher in allen Studios die Erfahrung gemacht, dass sie Frauen mit Nicht-Superbody (zu denen gehöre ich auch) gar nicht großartig beachten. Aber das Gezicke und die Lästereien von doofen Hühnern, das ist das Letzte. Denn unter Frauen wirst du viel mehr beobachtet, verglichen, etc.

1
@Eminara

Dir gucken sie vielleicht nicht nach, aber anderen Frauen schon. Und die stören sich daran.

1

Viele Frauen fühlen sich nun einmal wohler, wenn sie sich nicht beobachtet fühlen, ob real oder eingebildet. Ihr habt einen Vertrag mit einem gewissen Angebot unterschrieben und gut ist. Albernes Denunziantentum.

der denkzettel könnte so ausschauen, dass du denen die kalte schulter zeigst und die mitgliedschaft fristgerecht kündigst.. sollen die doch ohne dich klarkommen!

Ich finde deine Ansicht mehr als gut! Da wird überall für Gleichberechtigung und Toleranz gekämpft seit Ewigkeiten, aber wenn's denn genehm ist, wird wieder ein Schritt zurück gemacht. Und dann die ganzen Freizeit-Feministen hier, die sich über dich aufregen. Leider kann ich dir aber nicht bei deinem Problem helfen, wünsche aber viel Erfolg bei deinem Vorhaben.

Nur EIN schlüssiges Argument von dir, wo Frau gezwungen wird, solche Bereiche zu nutzen und du darfst deine Bienchen an den richtigen Stellen verteilen ;-)

0

Es war doch nie die Rede davon, dass eine Frau gezwungen würde, die Angebote zu nutzen. Und darum geht es hier auch nicht. Und was für Bienchen?

1
@derlub

Du klatschst Beifall für eine sinnfreie Überlegung.

Es ist schlicht und ergreifend ein Angebot, was genutzt werden kann oder nicht. Deshalb wird weder einer diskriminiert, noch ist es irgendein Rückschritt.

Man kann sich wahrlich in Dinge reinsteigern, wenn man genug Zeit hat.

2
@violatedsoul

Es ist ein einseitiges Angebot und es ist kostenlos. Ich kriege zwei tolle Vorteile in Einem, die Männer nicht bekommen. Aber nur, weil ich als Frau anscheinend beschützt werden muss?

2
@jcasket

Wer trinkt beim Sport oder danach Sekt? Mich könnte damit keiner locken.

Und solange du den Grund zur Einrichtung eines Frauenbereichs gar nicht kennst, brauchst du doch gar nicht zur Revolution blasen.

Erst mal genau wissen, worum es geht, Danach kann man sich aufregen - oder es lassen.

0
@violatedsoul

Wer nach dem Sport Sekt trinkt?

Ja, das schlägt auf den Magen. Ich habe einmal echten super Champagner nach dem Sport getrunken, damit hat sich so ein Elite-Tanzlehrer verabschiedet. Ist schon lange her, aber den Champagner gab es für alle, nicht nur für Frauen oder sonst eine ausgewählte Gruppe. Das hätte bei uns niemand akzeptiert.

0

Es ist keine sinnfreie Überlegung. Deine Bienchen sind sinnfrei. Ich persönlich würde mich diskriminiert fühlen, wenn man mich aus dem Studio rauswirft, damit die Mädels einen zwitschern können. Im Grunde ist es dasselbe wie mit der Frauenquote. Eine "Minderheit" diskriminiert sich selbst.

2
@derlub

Kannst ja fragen, ob du mitzwitschern darfst ;-)

Außerdem wird das wohl nicht jeden Tag praktiziert. Von daher muss Mann ja nicht zwingend an diesem Tag gehen.

Und fühlt er sich doch benachteiligt, soll ER den Mund aufmachen.

Offensichtlich können anwesende Männer mit dieser sektfreien Tatsache leben, sonst würden sie sich sicher reihenweise aufregen.

Tun sie das? Brauchen sie Frauen, die das für sie tun?

1
@violatedsoul

Du solltest Dich als Frau von einem solchen Angebot beleidigt fühlen. Dass Du das nicht verstehen kannst, sagt sehr viel über Dich aus.

2
@jcasket

Warum? Würde ich in so einem Kasperverein sein, würde mir das sowas von wurscht sein, das glaubst du gar nicht. Die Welt hat weiß Gott größere Probleme, als sich über einen Frauenbereich aufzuregen. Es ist immer noch nur ein Angebot und kein Zwang. Wer ihn nutzen möchte, bitte. Wer sich davon bedroht sieht, kann ihn ignorieren.

1

Jcasket, sehr gut gesagt. Ich als man darf das nicht, weil ich sonst also Macho-Schwein abgestempelt werde.

2
@derlub

So ein Quatsch. Mann braucht nur seine Klappe aufmachen. Hintenrum rumjammern braucht keiner. Und das gilt auch für Frau, wenn sie das stört. Entweder man steht dazu, dann braucht man auch nicht anonym meckern, oder man tut nur so entrüstet und will es dann doch anonym tun.

1

Du kannst doch trotzdem immer nur ein Geraet gleichzeitig benutzen. Also ist es doch total egal, ob du als Frau nun ein paar Quadratmeter mehr frei hast, oder nicht.

Und wahrscheinlich bist du eher eine der wenigen, die so denken. Wuerde es den Bereich nicht geben, wuerde der Betreiber sicherlich so einige Kundinnen verlieren und das moechte man normalerweise nicht. ; )

also, bei uns gibt es so etwas nicht, ich würde auch schon aus Prinizip in kein Studio gehen, in dem Frauen bevorzugt werden oder gar in ein Frauenstudio. Dann dürfen wir nicht verlangen, gleichberechtigt zu sein uns respektiert zu werden.

1
@Eminara

Dann motiviere deine Mitfrauen dazu, das genauso zu sehen. Dann gibt es irgendwann keinen Frauenstudios mehr und auch keine Frauenbereiche. Es muessen nur genug mitmachen.

1

Was möchtest Du wissen?