Fragen zur Meiose?

1 Antwort

  1. Nein, beim Menschen haben weiße Blutkörperchen 46, gereifte Keimzellen 23 Chromosomen.
  2. Nein, sondern nur mit dem homologen Chromosom. Also bei der Reifung Deiner Spermien durch Meiose paart sich zum Beispiel das Chromosom Nr. 3, das Du von Deinem Vater geerbt hast, mit dem Chromosom Nr. 3, das Du von Deiner Mutter geerbt hast und betreiben das so genannte Crossing over !
  3. Nur bei einer Chromosomen-Mutation, also z.B. bei Trisomie 21, da bringt die Eizelle irrtümlich zwei Chromosomen Nr. 21 mit, und mit jenem des Spermius sind es dann irrtümlich zusammen drei, was um Down-Syndrom führt.
  4. ja, und zwar vom Vater der Frau, die die Eizelle gebildet hat.
  5. ja.
  6. ja, und zusätlich in den Mitochondrien die mitochondriale DNA.
  7. ja, hierbei wird der haploide Chromoosomensatz zunächst verdoppelt und nach der Zellteilung hat jede der beiden Tochterzellen wieder nur den haploiden Satz.
  8. ja, und außer Darmzellen, Haarwurzelzellen und Blutzellen ist das der einzige Fall, bei dem sich bei erwachsenen Menschen noch Zellen teilen.
  9. Nein, nur bei der Meiose findet eine Neukombination der Gene statt, also zum Beispiel beim Crossing over tauschen die homologen Chromoosomen Teile untereinander aus, damit im besten Fall zwei sehr gut harmonierende Genvarianten, die bisher auf verschiedenen Chromosomen lagen, auf einem Chromosom zusammenkommen. Natürlich findet auch bei der Befruchtung eine Neukombination von Genen statt, das ist ja der entscheidende Vorteil bei der sexuellen Fortpflanzung !

Deine feder (weenacourage!!) 🐒🐈🐅🐎🐴🦓🐕 🐒🐈🐅🐎🐴🦓🐕 😉😉😉😉❤️❤️❤!!!!

Was möchtest Du wissen?