frage zum Wechsel von vollZeit zu teilzeit. welche stütze?

4 Antworten

Du hast auf dein Bruttoeinkommen Freibeträge,die werden dir von deinem Nettoeinkommen abgezogen,ergibt sich dann eine Differenz von deinem( nach dem Abzug der Freibeträge) Einkommen bis zu deinem Bedarf der dir zusteht,wenn du reines ALG - 2 beziehen würdest,bekommst du bis zu diesem Betrag eine Aufstockung durch das Jobcenter gezahlt !!! Lebst du alleine in einer angemessenen Wohnung,sowohl in Größe ( 1 Person 45 qm - 50 qm,jede weitere noch einmal 15 qm dazu ) als auch in der Höhe der Unterkunft und Heizkosten,das kannst du im Internet unter : Harald - Thome - örtliche - Richtlinien nachlesen,da stehen viele Städte mit den angemessenen Kosten für die Unterkunft und Heizung,die das Jobcenter übernimmt.Um deine Freibeträge zu berechnen,suchst du dir im Internet einen kostenlosen ALG - 2 Freibetragsrechner,da gibst du deinen Bruttoverdienst und deine Kosten für deine Unterkunft und Heizung ein,da siehst du dann in etwa,was du noch bekommen könntest.

  1. Der Arbeitgeber muss dir eine Änderungskündigung schriftlich ausstellen. Die brauchst du für das Jobcenter...die unterstellen dir nämlich sonst eine absichtliche Herbeiführung der Hilfsbedürftigkeit und verpassen dir ne 12-wöchige Sperre.

  2. Solange dein Brutto als Single über 600 € liegt, hast du Anspruch auf Wohngeld. Und das ist vorrangig vor Aufstockung mit ALG2. Also mit Änderungskündigung und erster Teilzeit-Lohnabrechnung zum Wohngeldamt und WoG beantragen!

  3. Generell wird dein Einkommen auf "Hartz4-Niveau" sinken! Also jetzt schon schauen, wo Einsparungen möglich sind. Überflüssige Verträge (Versicherungen) kündigen, bei notwendigen Verträgen nach billigeren Tarifen schauen usw.

  4. Halte nach einem Nebenjob auf Minijob-Basis Ausschau! So kannst du dein Einkommen ev. halbwegs halten und bist nicht auf den Staat angewiesen.

Wenn du durch die Teilzeitbeschäftigung weniger hast als die Grundsicherung, kannst du diese aufstockend beantragen. Dabei ist es aber möglich, dass das JobCenter versuchen wird, dich zu Bewerbungen für andere Vollzeitstellen zu drängen.

Im Prinzip ist das richtig so

Sonst würden alle Betriebe nur noch Teilzeitbeschäftigte einstellen, und den Rest muss der Staat zahlen.

Von Vollzeit arbeitslos gemeldet zu Teilzeit melden/ wechseln?

Hi, ich bin momentan Vollzeit arbeitslos gemeldet, merke aber das ich es nicht so richtig hinkriege was zu finden momentan, da ich eine Weiterbildung mache, die fängt um 17:00 Uhr an die meisten Vollzeitjobs gehen aber über 17:00 Uhr hinaus.

Das Amt will mich jetzt da ich ja nichts finde, in eine Masnahme stecken.

Ich würde jetzt gerne damit ich in Ruhe die Weiterbildung machen kann, von der Vollzeitmeldung zu Teilzeit gemeldet wechseln.

Weiß jemand ob das so einfach geht? Hab jetzt nur als Grund meine Weiterbildung, für das Amt ist das aber eine private Aktivität.

Braucht man da eine Begründung?

...zur Frage

Arbeitslosengeld vollzeit auf Teilzeit neue Arbeit suchen

Hallo! Ich habe mal eine wichtige frage! Ich bin vollzeit 40 Std arbeiten gegange über zwei Jahre dann wurde ich arbeitslos. Ich habe mich aus privaten gründen dafür entschieden nur Teilzeit arbeiten zu gehen. Ich habe dazu gesagt bekommen ich hätte einen Anspruch von 1000 Euro Arbeitslosengeld wenn ich aber jetzt Teilzeit gehen möchte würde ich nur die Hälfte von dem Arbeitslosengeld bekommen? Ist das rechtlich denn ich habe doch mein Geld eingezahlt in der Vergangenheit und hat doch nichts mit der Zukunft zu tun oder?

...zur Frage

Arbeitsverhältnis wegen Rente beendet. Weihnachtsgeld zurückgeben?

Meine Arbeitskollegin geht ab dem 1.1. in die Rente.Sie arbeitet in Teilzeit. Mein Chef hat ihr das Weihnachtsgeld aus Kulanz gezahlt, bzw. das als Abschiedsgeld gezahlt.

Spricht ihr das Geld jetzt nun zu, oder nicht. Zählt die Rente auch zum beendeten Arbeitsverhältnis bzw. Kündigung Seitens des Arbeitnehmers?

...zur Frage

Gibt es vom Integrationsamt Lohnausgleich für den Arbeitgeber?

Ich bin 90 Grad schwerbehindert und arbeite noch in Vollzeit. Ich würde nun gerne in Teilzeit arbeiten. Bekomme ich dann auch weniger Lohn oder besteht bei Schwerbehinderten die Möglichkeit den vollen Lohn weiter zu beziehen, wenn das Integrationsamt den Ausgleich an den Arbeitgeber zahlen würde?

...zur Frage

kann ein vermieter einem kündigen wenn man arbeitslos geworden

hallo mein mann arbeitete bei einer zeitarbeitsfirma und ist jetzt leider arbeitslos geworden ich arbeite auf teilzeit aber unser geld reicht nicht um die miete zu bezahlen da wir erst warten müssen bis wir bescheid vom amt bekommen kann uns der vermieter dann einfach so raus schmeisen aus der wohnung wenn wir die miete nicht bezahlen können?? da mein lohn grad so reicht um zu leben. wir wollen sie ja zahlen die miete aber erst wenn wir bescheid vom amt bekommen. muss er das aktzeptieren oder nicht.

...zur Frage

Jobinserat Teilzeit: Lohn (Basis Vollzeit)?

Wenn bei einem Jobinserat für eine Teilzeitarbeit z.B. '€ 1500 brutto/monat (Basis Vollzeit)' angegeben ist, was bdeutet das genau? Sind die €1500 der tatsächliche Gehalt den man bekommt, oder wäre dass der Gehalt den man bekommen würde wenn man Vollzeit für die gleiche Arbeit angestellt wäre. Daher, muss man den tatsächlichen Lohn anteilmäßig ausrechnen für die Stunden die man angestellt ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?