Frage zum Stundenplan der Oberstufe Gymnasium: ist der in Q12 andere als in Q11?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also normalerweise sollte sich ein Stundeplan schon ändern.

Das war zumindest bei mir so und ich hab dieses Jahr in Bayern mein Abitur gemacht. Die Fächer haben sich völlig vertauscht, allerdings blieb es bei einem Nachmittag mit den ganzen Profilfächern (Dienstag) und einen, an dem die ganzen W-Seminare stattfanden (Donnerstag), das war auch an den gleichen Tagen wie in Q11.

Danke für den Stern!:)

0

Bei uns gab es leichte Veränderungen.

Dienstags die 7. Stunde ist auf Montags die 7. Stunde gerutscht.

Dafür ist Montags die 7. Stunde auf Mittwochs die 6. Stunde gerutscht.

Mittwochs die 6. Stunde ist dafür auf Dienstags die 7. Stunde geruscht.

Außerdem ist Freitags 1. + 2. Stunde auf Donnerstag 1. + 2. Stunde geruscht.

Dafür ist Donnerstags 1. Stunde auf Freitags 1. Stunde gerutscht und Donnerstags 2. Stunde auf Freitags 7. Stunde geruscht. Dafür ist dann Freitags die 7. Stunde auf die dadurch freigewordene Freitags 2. Stunde geruscht.

Und ja, wie hier auch geschrieben wurde, wurden PoWi und Ethik sowie Geschichte und Mathe miteinander vertauscht. Warum auch immer.

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Bei mir (Baden-Württemberg) gab es nur sehr kleine Veränderungen: Zwei Fächer wurden einfach miteinander vertauscht, ein anderes wurde auf einen anderen Tag verlegt. Wirklich grundlegend hat sich also nichts geändert.

Schulwechsel Gymnasium zu Gymnasium nach nicht Zulassung zu Abitur in Q12 möglich?

Hallo Community, meine Situation ist wie folgt: Ich besuche momentan die Q12 an einem bayrischen Gymnasium. Vor einer Woche habe ich erfahren, dass ich aufgrund von Unterpunktungshürden dieses Jahr nicht zum Abitur zugelassen werde. Ich bin noch nie sitzen geblieben und werde daher die 12 Klasse wiederholen. Nun will mein Schulleiter jedoch, dass ich bis zu den Sommerferien bereits regelmäßig die 11. Klasse besuche ohne jedoch Leistungserhebungen etc zu erheben da durch den Rücktritt nur meine Leistungen aus Q12/1 und Q12/2 gestrichen werden. Sprich ich würde nur hingehen damit ich da bin. Sollte ich das verweigern darf ich nicht in die 12 Klasse nächsten September vorrücken. Das empfinde ich jedoch als völlig sinnlos da ich die Zeit bis September bereits einen Aushilfsjob zugesagt bekommen habe und ich für meine Familie etwas dazuverdienen muss was ich als sinnvoller empfinde als mich einfach ohne Benotung in ein Klassenzimmer zu setzen. Da mein Schulleiter kein Verständnis dafür zeigt will ich mich nun bei meiner jetzigen Schule abmelden, bis September arbeiten, und dann die 12 Klasse an einem anderen Gymnasium erneut machen. Meine Frage lautet nun ob das nun möglich ist ( Ob meine gewählten Oberstufenkurse am neuen Gymnasium angeboten werden jetzt mal ausgeklammert ). Denn ich habe ja die 11 Klasse erfolgreich absolviert, meine Noten sind eingetragen und auch nicht mehr veränderbar und ich würde wenn ich an meiner jetzigen Schule bleibe sowieso keine neuen Noten mehr für Q11/2 erhalten in das man mich jetzt reinzwingen will. Müsste kein Problem sein im nächsten Schuljahr an dem anderen Gymnasium in der 12 zu starten oder? Schonmal danke im vorraus für mögliche Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?