Frage zum Musikgeschmack?

7 Antworten

Hi!

Ein schlechter Musikgeschmack würde bedeuten, dass jemand schlechte Musik hört, oder?

Ich finde ehrlich gesagt, dass so eine Aussage schlichtweg falsch ist. Jemand kann eine Musikrichtung, einen Titel oder einen Künstler nicht mögen- aber es gibt keine schlechte Musik. So lange es mindestens einen Menschen gibt, den beispielsweise ein bestimmtes Lied gefällt oder berührt, ist die Aussage meines Erachtens her hinfällig. Viele setzen das aber damit gleich: „Mir gefällt Deine Lieblingsmusik nicht ergo hast Du einen schlechten Geschmack, weil er nicht mit meinem übereinstimmt.“.

Außerdem gibt es Menschen, die sich mehr mit Musik auskennen als andere. Jemand, der eventuell nur die aktuellen Titel aus dem Radio kennt, wird von diesen „Musiknerds“ dann öfters als jemand ohne Musikgeschmack betitelt. Aber auch das hat in meinen Augen nichts mit dem Geschmack als solches zu tun, sondern nur mit dem Hörverhalten. Musik im Radio ist oft gut produziert, hat eingängige Rhythmen und schafft es eine große Menge an Menschen zu begeistern. Was ist daran schlecht? Genauso aber auch anders herum. Das sind eigene Präferenzen und irgendwo gibt es immer noch eine Person, die genau denselben Geschmack hat und in deren Augen Du dann einen sehr guten Geschmack hast.

Um das Ganze noch einmal zusammenzufassen – es gibt keine schlechte Musik/Musikgeschmack. Es gibt nur Musik, die Dir nicht gefällt. :)

Interessante Frage übrigens! ;)

LG 

Frau Sonnenblume & Napoloni haben es eigentlich sehr gut erklärt.

Musik ist Geschmacksache,
und dein Geschmack ändert mit deiner musikalischen Reife und deinem Alter. Anspruchsvolle Musik zu spüren braucht Zeit. 

Ein kleines Kind hat Freude an den einfachsten Kinderlieder. Als Teenager wirst du schon wählerischer, brauchst Power in der Musik um deine Energie und deine Gefühle zu entfachen.

Im Alter wirst du vielleicht ruhiger, anspruchsvoller hörst genauer hin und liebst auch komplexere Klänge. Wenn du dann aber noch Schlumpf-Lieder hörst, kann man von einem schlechten Musikgeschmack sprechen.

Zwei Musik-Beispiele, /mehr und weniger anspruchsvoll. 

Es gefallen dir vielleicht beide nicht, aber den Unterschied zum schlechten Musikgeschmack wirst du bestimmt hören. 

https://www.youtube.com/watch?v=JB61gepXZoc

https://www.youtube.com/watch?v=zLn-1szyMKo&t=19s

Es gibt Bildungsfernsehen und "Unterschichtenfernsehen". Es gibt filmische Meisterwerke und lieblos gedrehte 0815-Trashfilme. Es gibt ein tolles 5-Gänge-Menü im 4-Sterne-Restaurant oder das Happy Meal bei Mc Donalds. Es gibt ein schmuckes altes beseeltes Fachwerkhaus oder den Betonplattenbau. Es gibt einen toll angelegten Park oder eine langweilige Monokultur.

Ach ja: Und es gibt gute und schlechte Musik.

Wenn ich gegen schlechte Musik wettere, geht es nicht darum, die Person mit schlechtem Musikgeschmack herabzuwürdigen, sondern es geht darum, für das Schöne und Gute einzustehen! :o)

Warum wird man manchmal wegen dem Musikgeschmack runtergemacht?

Warum kritisieren viele die Musikgeschmäcke anderer?es wäre doch voll langweilig wen alle das selbe hören würden und jeder hat ja seinen eigenen Geschmack

Ein vorfall bei mir in der Schule :

Ich (weiblich) bin große Liebhaberin von Asiatischer Musik (Kpop,Jpop,Cpop usw) und in meiner Klasse hören alle Deutschrap und die Charts.Wir haben mal eine Umfrage gemacht welche Musik wir hören und ich war die einzige die nicht da "passte" und da wurde ich komisch angeschaut und es kamen dumme kommentare von den Jungs und Mädchen.

Warum wird man wegen dem Musikgeschmack kritisiert oder sogar gemobbt? Jeder kann doch hören was er will?

Was meint ihr? Wie denkt ihr über die Leute die einen kritisieren nur weil man nicht den selben Musikgeschmack hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?