Frage zu Pflanzen und Krankheiten - Melisse und Tomate haben schwarze Punkte - wie weg bekommen?

...komplette Frage anzeigen Melisse1 - (Krankheit, Garten, Blumen) Melisse2 - (Krankheit, Garten, Blumen) Tomate - (Krankheit, Garten, Blumen)

4 Antworten

Mach dir mal nicht so viele Gedanken um die Zitronenmelisse. Jetzt wo es auf den Herbst zu geht, gehen die oberirdischen Teile von ihr sowieso ein. Jedenfalls wenn sie draußen steht und dort überwintern soll. Aber keine Angst. Die Zitronenmelisse ist eine ausdauernde Pflanze, die im nächsten Jahr wieder aus ihrem Rhizom austreibt. Was die schwarzen Flecken sind, kann ich dir nicht sagen.

Der Tomaten fehlt sicher genügend Nahrung und /oder Wasser. Aber auch sie leidet an den kürzer werdenden Tagen und den kühlen Temperaturen. Aber das ist um diese Jahreszeit ja auch normal.

Danke für das Sternchen. :-)

0

Hallo, für mich sieht das nach Nährstoffmangel aus, auch die schwarzen Flecken. Die Tomatenblätter zeigen Aufhellungen der zwischen den Blattadern, sind auch etwas spillerig. Entweder fehlen dem Boden Nährstoffe oder etwas hindert die Pflanzen daran, sie aufzunehmen. (Zuviel oder zu wenig Wasser, falscher PH Wert) Wenn das Bodensubstrat normalfeucht ist, versuche mal Mehrnährstoffdünger flüssig, möglichst auch mit Mikronährstoffen. Schwarze Flecken (Nekrosen) können zum Beispiel bei Manganmangel auftreten. MfG Tom

der tomate ist jetzt nachts zu kalt. deshalb die flecken.

und der melisse auch, da wird nur schlimmer und wächst sich zu einem pilzebfall aus.

beobachten und die tomate entsorgen, wenn es zu schlimm und die zitronenmelisse einfahc zurückschneiden ode rrein auf die fensterbank nehmen

Ahh ok danke, dann liegt es nur an den Temperaturen. Klar das lässt sich natürlich machen.

0

Hä?? Die Flecken, die von der Kälte kommen wachsen sich zu einem Pilzbefall aus? Nur auf der Melisse? Wo ist denn da der Sinn? Die Tomaten haben dieselben Flecken.

1

Die Tomate sieht nach Fäule und Spinnmilben aus, die schwarzen Punkte kommen vermutlich von einem Pilz, wenn es keine Schildläuse sind. Google mal Blattfleckenkrankheiten, da kommen verschiedene Erreger in Frage. Befallen werden meist geschwächte Pflanze - die Tomate zeigt ja deutlich, daß es ihr schlecht geht. Tomaten sind übrigens nicht generell einjährig, die können jahrelang leben, wachsen, blühen und Frucht bilden. Die Jahreszeit ist also kein Grund, daß die Tomate so aussieht. Nur bei uns packen sie den Winter natürlich nicht und drin vergeilen sie über den Winter. In Gewächshäusern werden aber auch über en Winter Tomaten gezogen.

Aber viele Leute haben heuer gejammert über ihre Tomaten, war kein gutes Tomatenjahr allgemein.

Hallo,hab ich auch schon viel gehöhrt,war wohl allgemein ein schlechtes Jahr für Pflanzen (auch die Klassiker Geranien usw)...

0

Was möchtest Du wissen?