frage zu lebenslauf wegen familienstand

6 Antworten

Im Prinzip gibt es nur drei: ledig, verheiratet und verwitwet. Es hat sich aber schon lange eingebürgert, bei geschieden dies auch so hinzuschreiben anstatt ledig, wozu es eigentlich zählt. Getrennt lebend gehört zu verheiratet, denn man ist ja noch verheiratet. Dieses anzugeben, ist heute zwar noch nicht so sehr üblich, aber es wird immer mehr und mehr angegeben, da es sich vom verheiratet sein doch unterscheidet.
Wozu soll oder will der Arbeitgeber das wissen? Ganz einfach. Er will dabei die private Situation des Arbeitnehmers etwas einschätzen können, die sich ja auch stark auf das Arbeitsleben auswirken kann. Wer ungebunden ist, der ist meist auch flexibler. Wer verheiratet ist, da ist eher mit einem ausgeglichenen Familienleben mit weniger Stress zu rechnen, was sich wiederum positiver auf die Arbeit auswirkt.
In einem solchen Zusammenhang ist diese Frage nach dem Familienstand auch zu sehen bei der Bewerbung.

Wenn es für den Job besser ist verheiratet zu sein (weil da vielleicht ein PArtner ist, der auf die Kids aufpassen kann) dann verheiratet, wenn es besser wäre getrennt  zu leben, weil ungebunden (geht im Prinzip nur ohne Kids) dann getrennt :)

noch bist Du ja verheiratet, alles andere wäre eine Lüge

Was möchtest Du wissen?