Frage aus der Elektrotechnik Woher weiß ich in welche Richtung der Strom fließt bei diesem Sachverhalt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Lösung findest Du in der Knotenregel und Maschenregel (Kirchhoff).

Alle Parameter einsetzen ggf. umstellen und ausrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonavonBear
14.07.2016, 20:55

Also müssen wir nach meinem Verständnis die Richtung erst annehmen...wenn diese Annahme falsch ist muss der Wert negativ sein und somit der Strom in die andere Richtung wirken oder? :)

0

Ganz einfach, laut der physikalischen Stromrichtung (tatsächliche Elektronenbewegung), fließt der Strom von - nach +

Die technische Stromrichtung lautet aber von + nach - (wenn es sich natürlich um Gleichstrom sprich DC wie direct currency handelt und nicht um Wechselstrom sprich AC wie alternate currency).

Die Physikalische streichen wir, im normalfall. Falls irgendjemand Einwände hat, Ich bin ganz Ohr.

LG Dhalwim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonavonBear
14.07.2016, 20:45

Vielen lieben Dank für deine Antwort :)

0
Kommentar von bbzzii
14.07.2016, 20:47

Die Physikalische ist aber die korrekte. Die technische wird nur noch oft benutzt da die Leute immer dachten das der Strom von + zu - fließt und in der Zeit viele merksätze entstanden sind deswegen wurde das nicht einfach geändert. Ich würde auch die physikalische streichen da ich in einem technischen beruf arbeite bzw. Eine Ausbildung mache und ich daher nur die technische brauche, trotzdem sollte man erwähnen das die Physikalisch sie eigentlich richtige stromrichtung ist.

1

also normal gibt man bei einer Stromquelle + und - an sprich der Strom fließt von Plus zu Minus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine ganz simple Lösung:

Wandle die Parallelschaltung aus Stromquelle (Iq2) und Widerstand R2 in eine Reihenschaltung aus einer idealen  Spannungsquelle (Uo = Iq2 * R2) und ihrem Innenwiderstand R2 um.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stichwort Kirchhoff'sche Gesetze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonavonBear
14.07.2016, 20:48

Vielen Dank :)

Die Richtung des Stroms kann bei den Kirchhoff'schen Gesetze selber gewählt werden oder? :)
Ich les auch gleich was darüber nach...

...weil wenn die Richtung nicht stimmt muss ja dann ein negativer Wert rauß kommen oder verstehe ich da was falsch? :-)

0
Kommentar von CrEdo85wiederDa
14.07.2016, 20:54

das ist richtig :) Wenn mich nicht alles täuscht, ist die Stromrichtung in den Verbrauchern gleich der Spannungsrichtung, in Quellen - entgegengesetzt. Aber darauf keine Gewähr - dieser Stoff ist bereits eeeeeinige Jährchen her :)

1

Was möchtest Du wissen?