Hallo Hugor333,

Was genau kann man tun um den wachsenden Atheismus in christlichen Ländern endgültig zu stoppen?

Ich denke dagegen könnte man genauso viel machen, wie wenn ein ganzer Staat zu einer anderen Religion konvertieren würde nämlich garnichts. Gab ja auch mal eine "Christianisierung", des Okzident's.

Aber weshalb willst du ihn eigentlich stoppen? Ist es nicht die freie Wahl eines jeden einzelnen, ob er an Gott glauben will oder nicht?

Kann man gar nichts dagegen tun? Muss, dass so sein?

Ich würde sagen nein, aber du kannst vielleicht versuchen zu missionieren wenn du möchtest. Und nein, es müssen viele Dinge nicht sein der 2. Weltkrieg hätte meiner Meinung nach auch nicht sein müssen.

Oder gibt es Möglichkeiten es komplett aufzuhalten? Wie kann man überhaupt Gott verleugnen?

Du kannst ja gern missionieren, generell glauben Menschen das was sie glauben wollen (Backfire-Effect). Und gegenfrage wie kann man Gott billigen?

Grüße Dhalwim,

...zur Antwort
politische Ideologien (z.B. Reichsideologie, Deutschland-GmbH)

Hallo omnivore17 (lange nicht geschrieben vllt. sollte ich das nachholen ;) ),

  1. Am absurdesten finde ich Leute die den Anthropogenen Klimawandel (und Klimawandel grundsätzlich) leugnen. Dass der Mensch keinen signifikanten Einfluss auf das Klima hat, wage ich sehr zu bezweifeln, und vielleicht hat das früher auch gestimmt, aber heute stimmt es definitiv nicht mehr.
  2. Am lächerlichsten finde ich Flat-Earther, deren Thesen sind so leicht zu widerlegen, dass es nahezu peinlich ist.
  3. Am gefährlichsten Scientology. Absolute Kontrolle über Individuen, das ist für mich pure Tyrannei.
  4. Müsste dieses "Politisch Korrekte - Social Justice Warrior", Zeugs da sein, da man heutzutage viele Sachen nicht mehr sagen darf, ohne automatisch als Rassist oder Sexist abgestempelt zu werden. Bei gewissen Aussagen kann ich's sogar verstehen, aber diese Leute machen's nahezu bei allem was man sagt kommt mir vor.
  5. Gute Frage eigentlich, das wüsste ich jetzt nicht, aber ich würde auf Veganismus und Vegetarismus tippen, da in letzter Zeit viele Leute ihre Ernährung auf diese Weise umstellen.
  6. Religiöse Ideologien, es wird von denen oft mit ihrer Märchenfigur namens Gott gesprochen. Oder wenn ich äußere, ich bin Ohne Bekenntnis und Atheist, dass es immer wieder heißt "Aber an irgendwas musst du glauben", ich muss mich an die Naturgesetze halten und sonst einen Dreck.
  7. DIE schlimmste wäre meines Erachtens der Nationalsozialismus und an zweiter Stelle der Kommunismus. Bei den Zahlen bin ich mir nicht ganz sicher, aber der Nationalsozialismus müsste 25 millionen auf dem Gewissen haben, der Kommunismus 100 millionen.

(Mein Grund für Nr. 7). Am gefährlichsten deshalb, weil der Nationalsozialismus gleich vorneweg die Vernichtung von Menschen im Visier hatte, der Kommunismus ist eine gescheiterte Idee (was sie aber nicht weniger gefährlich macht jedenfalls ist sie meines Erachtens nicht weit vom Nationalsozialismus entfernt, wegen Gulags, Nordkorea usw.)

Man muss auch bedenken, religiöse Ideologien haben selbstverständlich einen gewissen Kern an Gefahr, aber die haben bei weitem niemals Weltkriege ausgelöst wie die politischen Ideologien (zumindest nicht bis jetzt).

Hoffe du kannst mit meiner Antwort was anfangen.

Liebe Grüße Dhalwim,

...zur Antwort

Hallo DobbySeinVater (echt kurioser Name sei mir nicht böse),

Rauche seit 3 Jahren

Ja das ist schon mal nicht sehr intelligent.

(Früher öfters dann immer weniger)

Hingegen dies wiederum schon.

Und seit ca 2 Monaten, ist es nun so, dass ich meistens nen Bad Trip dann habe, wenn ich rauche.. Also mein Herz schlägt schnell, ich sehe unscharf, denke ich sterbe oder so, hab heftige Paranoia..

Wieviel rauchst du denn? Habe zwar keine Erfahrung mit Gras (und die werde ich auch solange nicht haben wollen, bis das Zeug legal ist, will keinen Ärger mit dem Gesetz).

War das Gras einfach früher besseres?

Vielleicht hat sich dein Körper an die Substanz gewöhnt, kann dir mit vielem passieren.

Habe auch gehört, dass wenn man grade schlechte Laune hat, man sich noch mehr in negative dinge herein steigert.. Bin ich zurzeit etwa unglücklich ?

Ich denke das ist rein subjektiv und individuell WIE man einen Trip erlebt. Ob du unglücklich bist, kannst wirklich nur du beantworten.

Ich würde dir aber vorerst raten, lass das Zeug bis es legal ist, sonst kriegst du noch Probleme mit Vorstrafen u. co.

Liebe Grüße Dhalwim,

...zur Antwort

Hallo Alexander1895,

nun ich würde eher noch sagen Neutral. Kann als Kompliment oder Beleidigung interpretiert werden.

Liebe Grüße Dhalwim,

...zur Antwort

Hallo Student9898,

also zum einen ich würde das sogar sehr willkommen heißen, weniger Leute die an diese Fiktion glauben. Leider bin ich der einzige wirkliche Atheist in meiner Familie. Aber wir akzeptieren uns trotzdem gegenseitig.

Ja gehst du regelmäßig in die Kirche mit ihnen und kommen Gespräche über diese Märchenfigur zustande? Weil dann könnte es ein ernsthaftes Problem werden, da diese Leute leider gottes (und das schreib ich als Atheist), niemals ihren glauben aufgeben werden, und aufgrund des Gesellschaftsdrucks würdest du wohl heimlich Atheist bleiben müssen bis duelbstständig ein Leben auf die Reihe gebracht hast.

Hast du es mit einer Frageform versucht z. B. wie "Was denkt ihr eigentlich von Atheisten?" Um mal sozusagen herauszufinden was passieren könnte.

Liebe Grüße Dhalwim,

...zur Antwort

Hallo Sabaton183,

Warum ist Mobbing so schlimm?

Ein Mobbingopfer muss Angst haben in die Schule zu gehen, es muss fürchten geschlagen, bespuckt, beklaut bzw. beraubt und Standpauken ertragen zu müssen (habe oft beobachtet, dass jemand ungerechtfertigt ausgeschimpft wurde).

Und gibt es nicht Fälle wo das Mobbingopfer einfach selbst Schuld daran ist?

Ja, aber ich denke die sind eher selten. In den meisten kann ein Opfer nichts dafür.

Oder ist das Mobbingopfer praktisch nie selbst Schuld am Mobbing?

Wie gesagt, oft ist es unschuldig. Selten liegt es tatsächlich am Mobbingopfer.

Liebe Grüße Dhalwim,

...zur Antwort

Hallo Tarkarr397,

so jetzt bist du besser vorsichtig was du da schreibst, sonst bist du noch untendurch mein Freund hast du das verstanden?! Ich finde das erschreckend was ich da zu lesen bekomme.

Ich meine die Mobbingopfer passen sich auch oft nicht an, und Anpassung ist eben das wichtigste in einer Gesellschaft,

Ach ist das so? Ok würdest du dich bedingungslos anpassen koste es was es wolle? Gut von mir aus, gewisse Sachen müsste man anpassen, aber es ist in Ordnung wenn man etwas anders ist das gehört AUCH zu einer Gesellschaft.

Wenn jemand von dir erwartet, dass du deine Hobby's, deinen Freundeskreis, deine Freizeitgestaltung so veränderst, wie es aber DIR nicht gefällt würdest du immer noch sagen, dass Anpassung was wichtigste ist?

Denke eher nicht...

also warum wird Mobbing immer so überdramatisiert?

Also entweder hast du Mobbing selbst nicht erlebt, oder aber du hast deren schlimme Folgen und vorallem niemand gesehen der das erlebt hat.

Mobbing wird sogar eher noch "unter"dramatisiert. Oder würdest du beim Thema Krieg auch einfach hergehen und fragen "Warum wird Krieg immer so überdramatisiert?" Du denkst da viel zu einfach mein Freund, und das ist sehr schlecht aber gut ich kann von Glück sprechen, dass ich nicht dein Niveau teile.

Liebe Grüße Dhalwim,

...zur Antwort

Wie kann es irgendeinen Gott geben?

Also, abgesehen, davon, dass es tausend viele Götter, und nur 3-5 wirklich bekannte gibt, frage ich mich, wie man glauben kann, dass es Gott gibt?

Ich aurde als Kind mit dem Muslimischen glauben erzogen, mir wurde gedroht ich käme in die hölle wenn ich nicht an Allah glaube, und dort würde ich fürs immer schreckliche schmerzen leiden.

Dort begann mein zweifel:

1. Warum sollte ein Gott nach dem Glauben urteilen? Und nicht danach, wie Gut uns gütig win Mensch war? Was könnte ein christ dafür, mit jesus erzogen worden zu sein? Ewige quali, dafür, dass man an nen anderen gott glaubt, weil der eine es net hinbekommen hat, die religion überall mitzuteilen?

2. Wieso überhaupt hätte ein gott es nötig, eine seele auf ewig zu quälen? Warum macht ein Gott den Menschen nicht perfekt er ist doch allmächtig, oder nicht?

3. Warum ist jeder gott so unfair, als beispiel, allah lässt nur muslime in dem Himmel, und selbst die erleiden eine strafe, für alle sübdeb, die sie begagen haben, obwohl NIEMAND sündfrei leben kann?

Würde mich echt mal interessieren, warum für viele, der einzige anreiz an gott zu glauben, die angst vor der "hölle" ist, und warum der Christentum (die Katholiken warns glaube ich) die hölle einfach ab schaffen konnten?

Warum. sollte ein gott, so unfair, uns verborgen sein? warum zum teufel kommt der allmächtige, allwissende, nichtmal selbst, und beweist, dass es ihn gibt? Ich meine, jeder würde an die Zahnfee glauben, wenn die eine hölle hätte, und genug leute sich der zahnrlwigion anschließen würden. War ja bei zeus auch so :/ WARUM sollte ein gott sich erst nach endstehung von eim zeigen? Ich meine, alle Menschen, die nichts von gott hätten wissen könne, weil es noch gar keinen Propheten gab, leiden jetzt wohl in der hölle... Sinn?

Ich bitte um Richtigstellung, um antwort und um hilfe, danke.

...zur Frage
Ich glaube nicht, dass es einen Gott gibt

Hallo Alex200414,

wie man glauben kann, dass es Gott gibt?

Eigentlich ganz einfach, Traditionsblindheit, Ignoranz und religiöse Indoktrination sorgen da schon für, dass Menschen an irgendwelche alten Mythen und Märchen glauben.

Ohne jetzt großartig auf deine Frage im Detail zu antworten, antworte ich mal grob. Theoretisch ist es möglich, dass es einen Gott gibt, die Wahrscheinlichkeit, aber ist meines Erachtens so gering, dass es wahrscheinlicher wäre im Lotto zu gewinnen.

Mehr nicht.

Liebe Grüße Dhalwim,

...zur Antwort

Hallo anonymmmmmmm875 (ok das ist wirklich der seltsamste Name den ich gesehen habe sei mir nicht böse),

Ist seit März abgelaufen, kann ich es trotzdem noch trinken oder besser nicht?

Nein, und frag nicht weiter warum sondern tu es einfach nicht.

Liebe Grüße Dhalwim,

...zur Antwort

Hallo IchbinTimo122.

Meine Antwort kommt wahrscheinlich sehr verspätet an, werde aber trzd. antworten.

Warum verzeiht ein Mobbingopfer dem Mobber nicht?

Mobbing ist Psychoterror. Dadurch kann man traumatisiert werden oder sogar schlimmeres. Daran ist nichts harmloses, du könntest einen neuen "David S.", dadurch machen sogar. Eine Aggresionsverschiebung, welche Jahre später erfolgt.

Ich habe jemanden gemobbt, aber er verzeiht mir nicht. Warum macht so was?

Er verzeiht dir nicht, weil es ihn immernoch beschäftigt. Nicht jedes ehemalige Mobbingopfer ist so, aber sieh es mal so. Wenn man Dinge verharmlost, die einen selbst schwer beschäftigen, dann ist das eine bodenlose Frechheit und so dreist, dass ich mich überhaupt fragen muss, wie kannst du es eigentlich wagen?

Eine kleine Frage an dich, wieso mobbt man jemanden? Du solltest dich in Grund und Boden schämen. Es ist nicht dein Recht "vergebung", zu verlangen. Wenn du wirklich das wiedergutmachen willst, komme ihm doch mal entgegen.

Mach irgendetwas was er sich lange wünscht, schenke ihm etwas über das er sich freuen wird. Und auch wenn es nur ist, dass er ihn ruhe gelassen werden möchte, dann respektiere das gefälligst und lass ihn verdammt nochmal in ruhe.

Ich finde es eigentlich erschreckend, dass du nach Jahren immernoch so eine dreistigkeit besitzt, das ist sehr traurig. Ich kann für dich nur hoffen, dass du selbst daraus gelernt hast. Und falls nicht, dann bist du genauso armselig und feige wie der Rest der Leute welche andere gemobbt haben und es sie keine Millisekunde gekümmert hat.

Deinem Charakter jedenfalls gute Besserung.

Liebe Grüße Dhalwim,

...zur Antwort

Hallo IslandSmurfson.

Gut ich bin kein Optiker und kenne mich sonst auch nur minimal in der menschlichen Anatomie aus. Trzd. gebe ich eine Antwort.

Mutmaßlich die Pupille, die müsste eigentlich das Licht bündeln, sodass es in der Netzhaut ankommt (wenn es aber wirklich punktgenau trifft). Jetzt kann es sein, dass sich das Licht entweder schon vor der Netzhaut schneidet (Kurzsicht - negativ Dioptrin), oder dass es breit gefächert an der Netzhaut ankommt (Weitsicht - positiv Dioptrin).

Die Iris müsste eigentlich dafür zuständig sein, WIEVIEL Licht das Auge aufnimmt. Da habe ich vor Jahren ein Experiment mit meinem Bruder gemeinsam gemacht (an das ich mich sogar noch SEHR GUT erinnern kann), wo wir uns eine Taschenlampe in die nähe des Auges hielten (keine Sorge nicht DIREKT INS AUGE, wir sind ja nicht wahnsinnig).

Wenn viel Licht da war (Taschenlampe an), zog sie sich zusammen um weniger Licht aufnehmen zu müssen. Wenn wenig Licht da war (Taschenlampe aus), breitete sie sich aus um mehr Licht "einzuladen".

Hoffe die Erklärung bringt was, so kann ich mir das jedenfalls erklären.

Liebe Grüße Dhalwim,

...zur Antwort

Hallo nerdyyyyy.

Naja Strom ist eigentlich nur die Bewegung von freien Elektronen. In einem Leiter gibt es zahlreiche Elektronen (weiß jetzt nur nicht ob dort auch Valenzelektronen sind), und darunter sind auch viele "freie Elektronen".

Wenn man jetzt eine Spannung daran anlegt (eben sozusagen der "Druck", auf Elektronen), hat man einen Potentialunterschied und bei geschlossenem Stromkreis fließt Strom.

Strom fließt, verbraucht wird in dem Sinne nichts, auch nicht die "Kilowattstunden". Was eher der Fall ist, dass Leistung umgesetzt wird, in welcher Form auch immer. Und die Energieanbieter möchten natürlich auch, dass sie dafür (dass sie Energie zur Verfügung stellen), auch dementsprechend entschädigt werden.

Würde ich ja auch nicht machen, einfach arbeiten aus "jux", und "gaude".

Aber zurück zur Frage, ich würde schreiben "Strom ist der Fluss der Elektronen, und die verbrauchen dazu nichts".

Liebe Grüße Dhalwim,

...zur Antwort

Hallo software99,

kommt darauf an wie du dich fühlst. Wenn du nichts merkst, vermutlich nicht. Ich meine sogar gehört zu haben, Napoleon hat nicht mehr als 2 Stunden Schlaf gebraucht.

Also deswegen sage ich, hängt ganz von dir ab.

Liebe Grüße Dhalwim,

...zur Antwort

Hallo kaktusfeld.

Ich bin weder Psychologieexperte, noch ein Medizinexperte. Aber ich denke ich kann trotzdem meinen Senf dazugeben.

Als MS-Betroffene muss ich mir oft von verschiedenen Menschen anhören, Ursache meiner Erkrankung sei ein seelisches Ungleichgewicht, ich hätte innere ungelöste Konflikte und müsse mein Innenleben in Ordnung bringen.

Naja ich denke, eine medizinische erkrankung KANN eine psychische Ursache haben, aber nicht ausschließlich. Ich sag mal so, burnout zum Beispiel hat wahrscheinlich als Ursache viel Stress.

Aber bei multipler Sklerose (ich gehe davon mal aus, dass du das mit MS meinst), halte ich das eher für Blödsinn. Aber um mit der Krankheit besser UMZUGEHEN, meine ich oft gehört zu haben, es hilft sich bei MS nicht soviel Stress anzutun und viel Vitamin-D zu sich zu nehmen.

Meist sind es Krebskranke und Menschen mit Autoimmunerkrankungen, die sich sowas anhören müssen. Niemand käme auf die Idee, einem Aids-, Tuberkulose-, oder Syphillis-Kranken eine seelische Dysbalance anzudichten.

Halte ich persönlich für Blödsinn, aber ich kann mich wie jeder andere natürlich auch irren. Ich meine, stell dir vor rauchen erhöht ja auch das Krebsrisiko, und nicht irgendein "seelisches Ungleichgewicht".

Es sei denn, sie meinen damit, dass Stress das Immunsystem schwächt und somit INDIREKT den Weg zu Krankheiten ebnet, dann wäre das vielleicht was anderes. Und ja, jemand mit AIDS oder Syphilis muss sich sowas nicht anhören, weil es hier zu eindeutig ist.

Es sind bakterielle bzw. virelle Infektionen. Aber wie bereits erwähnt, bin kein Experte ich sage nur, was ich davon halte.

Liebe Grüße Dhalwim,

...zur Antwort

Hallo Robinator2000.

Wenn ich eine Parallelschaltung mit Batterie als Spannungsquelle habe, und je 2 Verbraucher, und einer von Ihnen 400 A Strom zieht, laufen dann über die anderen Kabel an welche andere Verbraucher angeschlossen sind, aber weniger ziehen (4 Ampere z.B.) genau so viel Strom im Moment wo der 1 Verbraucher 400 zieht?

Nein schau. Bei einer Parallelschaltung ist die Spannung an beiden Verbrauchern gleich groß, egal wieviel Strom oder Widerstand bei einem Verbraucher vorhanden ist.

Was aber variiert ist der Strom. Bei einem Verbraucher der hochohmig ist, wird wenig Strom fließen. Umgekehrt natürlich bei einem Verbraucher der Niederohmig ist, dort wird nämlich viel Strom fließen können.

Wenn also bei dem einen viel Strom fließt, wird wahrscheinlich weniger beim anderen Verbraucher fließen können (kommt aber natürlich darauf an, wieviel Ohm Widerstand beide haben, sie haben in diesem Beispiel jetzt nur 400 Ampere Strom angegeben.

wisst ihr was ich meine?

Nicht ganz nein. Du kannst ja in den Kommentaren dich nochmal erklären.

Liebe Grüße Dhalwim,

...zur Antwort