FPS drops? fx8350?

4 Antworten

Meist reicht es schon, die CPU via AMD Overdrive ( oder Vergleichbar ) rein auf Softwareebene unter Windows um 100 Mhz zu übertakten und AMDs Turbo-Mode auszuhebeln.

Oft ist DAS aber nicht mal das grosse Problem dieser Prozessoren, sondern ihr " modularer Aufbau " aus 4 vollwertigen Cores ( Modulen ) und ihren 2 Integereinheiten pro Modul.

Was bei Intel "SMT" heisst ( z.B. 4 Cores / 8 Threads bei den Core i7 ) funktioniert bei AMD unter dem Begriff "CMT" bei den FX-Prozessoren ( Sockel AM3+ ) etwas anders.

Da ist Win wirklich manchmal doof und deswegen solltest Du mal recharchieren, wie Du in diesem Fall " AMD - CMT " umgehen kannst.

https://2images.cgames.de/images/gamestar/4/amd-bulldozer-bobcat-11_2178091.jpg

Das funktioniert sogar sehr anders. CRT ist kaum mit SMT zu vergleichen. Ich würde schon sagen man kann den 8 kerner nennen. Diese 8 kerne sind halt nur in paaren 4 wo einige teile zusammen verwendet werden, es sind aber schon alles eigene kerne.
Ich würde CRT nicht mit hyper-threading(SMT ist amd) vergleichen.

0
@jort93

Ich habe bewusst Intels SMT nicht mit AMD's CMT verglichen.

Während Intel durch einige Registerverbreiterungen Zwischenthreads mal locker einfügen kann in Leerlaufphasen bei voller FPU-Leistung, beschränkte es sich bei AMD's FX ursprünglicher Lösung für Workstations und @Server auf zwei relativ unabhängig voneinander arbeitende Integer-Pipelines, die sich jedoch ein nach wie vor kaum leistungsfähigeres Front- / und Backend ( insbersondere FPU ) pro Modul dann teilen mussten.

Bei entspechender Ansprache und Vorsteuerung konnte es die FX nahezu problemlos im Integrrbereich mit Intels i7 - 2600K bis i7-3770K aufnehmen , aber im FPU-Bereich ( für viele Spiele immens wichtig ) kamen die Nachteile der nach wie vor schwachen FPU vs. INTEGER teils 1:1 zum tragen.

Die 1st. Gen Bulldozer konnten pro Kern & Mhz hier kaum mit Phenom 2 mithalten.

AMD machte aber nie ein Geheimnis daraus, das Bulldozer FX eigentlich nie für den normalen Desktop ( Gaming-PC ) entwickelt wurde.

Achtungserfolge konnte man hier nur mit bis etwa 40-50% Leistungsoptimierung vom FX 4100 ( Bulldozer FX ) bis zum Athlon x4-845 ( Sockel FM2+ und AM4 ) im Multimedia-Bereich ( auch Gaming ) durch diverse , kleinere Detailanpassungen einstreichen.

Auf Sockel AM3+ ging es nur bis Ausbaustufe II ( Piledriver ) . Steamroller und Excavator blieben Sockel FM2+ vorbehalten, Excavator kam sogar in OEM-Rechnern bis AM4.

Steamroller und Excavator blieben jedoch auf 2 Module / 4 Integerthreads ohne L3 , dafür mit 2 x 2048 MB L2 - Cache beschränkt.

0
@jort93

Wie kann ich Meine fps drops fixen?

0
@Parhalia2

Wie kann ich Mit overdrive 100 Mhz übertakten ?

0

Der hat keinen turboboost. Turbo boost ist eine technologie von intel. Nur intel CPU's können turbo boost.

Die amd FX prozessoren können aber Turbo Core nutzen. Das müsstest du im bios aktivieren können.

Wobei ich da lieber gleich den prozessor übertakten würde. Den bekommt man meißt auf 4.5Ghz übertaktet.

Wo aktiviere ich es im bios ?

0
@jort93

ASUS M5A78L-M PLUS/USB3, Mainboard

0
@Sneaky20

Im bios, im tab advanced steht "AMD Turbo core" oder so. Da kannst du das aktivieren.

Aber ich würde das din direkt übertakten.

0
@jort93

ich habe leider keine Ahnung wie man das ding übertaktet  :( kannst du mir helfen oder s o?

0

Der Turbo ist nicht das Problem. Das Problem ist, dass die Teile ab 60° sich sporadisch runtertaktetbund zwar heftig. Du musst statt dem Turbo Cool'n'Quiet und APM Master deaktivieren. Dann solltest du aber zusehen, dass Kühler den anständig runterkühlen kann.

Wie kann ich den APM Master deaktiveren?

0
@Sneaky20

Im BIOS. Da gibt's irgendwo ne Einstellung, die stellst du dann auf disabled oder was auch immer da stehen mag.

0

Was möchtest Du wissen?