Folgebescheinigung Krankmeldung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo - schau mal hier - von einem Anwalt:

http://www.frag-einen-anwalt.de/Arbeitsunfaehigkeitsbescheinigung-Folgebescheinigung--f4466.html

Demnach ist in der Sache noch nichts wirklich höchstrichterlich geklärt, nicht mal ob man die Folgebescheiniung am letzten Krankheitstag der Erstbescheinigung abgeben muss, oder dafür auch wieder die 3-Tage-Regel gilt.

Am besten für ein gutes Arbeitsklima ist es wohl, sowohl telefonisch die weitere Arbeitsunfähigkeit zu melden, als auch die neue AU-Bescheinigung selbst auch wieder sofort dem Arbeitgeber vorzulegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise wenn du bis heute krankgeschrieben bist, heute noch zum Arzt gehst und eine neue Krankmeldung bekommst, dann

ruft man selbstverständlich sofort danach noch seinen Arbeitgeber an und gibt Bescheid, dass man weiterhin bis.......... krankgeschrieben ist und die Krankmeldung entweder abgeben lässt oder sie umgehend per Post zuschickt.

Noch besser ist es, wenn man einen frankierten Briefumschlag gleich zum Arzt mitnimmt, dann kann man gleich die Krankmeldung bei der Post abgeben.

Schliesslich muss dein Arbeitgeber Bescheid wissen  und das sollte auch etwas zu der Verantwortungsgefühl eines Mitarbeiters gehören wenn er will, dass man ihn als zuverlässig einschätzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein kurzer Anruf schadet nicht und beugt Diskussionen und Missverständnissen vor. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest auch telefonisch Bescheid sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst beides machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?