Flirt mit Personalchefin - No-Go bei Bewerbung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

wenisgtens haste ein gutes zeugnis.. sei froh und lach.. aber vielleicht steht ja zwischen den zeilen dass de gern am flirten bist.. bist so sicher dass es ein gutes ist, wenn ja dann such dir mit deinem super zeigniss ein neuen job und anscheinend hat sie dich auch ger habt sonst hätteste kein gutes zeugnis.. oder...??

Deine Fähigkeiten im Arbeitsalltag beurteilen andere Kader als die Peronalchefin. Du wirst auf ihre Empfehlung hin eingestellt. Damit ist ihr Job in der Regel getan. Mit dem, was dann an der Basis passiert, hat sie eigentlich wenig zu tun. Das hervorragende Arbeitszeugnis macht es Dir leichter, eine neuen Job zu finden. Hier waren wohl eher betriebswirtschaftliche Gründe für die Beendigung des AV ausschlaggebend.

Arbeitszeugnis gut, mittel oder schlecht?

Guten Tag, vor kurzem habe ich mein Arbeitszeugnis bekommen. Es handelte sich um eine Tätigkeit im Verkauf. ich tippe mal den Inhalt hier ab:


(Aufgaben, die genannt wurden bzw. im Betrieb angefallen sind, das übliche halt)

Herr... ist ein engagierter Mitarbeiter, der seine Aufgaben mit vollem Einsatz durchführte und mit großer Zuverlässigkeit und Genauigkeit arbeitete. In allen Situationen erzielte er gute Arbeitsergebnisse. Herr... war immer ein belastbarer Mitarbeiter, seine Arbeitsqualität war auch bei wechselnden Anforderungen immer gut. Das Verhalten von Herr ... gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war einwandfrei. Gerne bestätigen wir Fleiß, Ehrlichkeit und Pünktlichkeit.

Die ihm übertragenen Aufgaben erledigte er stets zu unserer Zufriedenheit.

Das Arbeitsverhältnis mit Herr... endete am 18.03.2016.

Für seine Dienste danken wir Herrn..., für seine berufliche wie persönliche Zukunft wünschen wir ihm alles Gute und weiterhin viel Erfolg.


Mein Eindruck dazu: Hätte besser sein können.

Frage 1: was heißt "(immer) gut"? Klingt das nicht ein bisschen ironisch oder zweideutig? Oder erfüllt das Wort "gut" hier seine tatsächliche Bedeutung?

Frage 2: "Herr... war immer ein belastbarer Mitarbeiter, seine Arbeitsqualität war auch bei wechselnden Anforderungen immer gut." Ich denke, dass da mit gemeint ist, dass ich langsam war und noch besser hätte arbeiten können, richtig? Und was könnte mit "auch bei wechselnden Anforderungen immer gut." gemeint sein?

Frage 3: "Das Verhalten von Herr... gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war einwandfrei." Stimmt es, dass, sollte der Vorgesetzte NICHT an erster Stelle sein, da dann was mit ihm hätte im Busch, also Unstimmigkeiten, sein müssen (ja, etwas blöd formuliert die Frage)? Und da HIER das Wort "stets" fehlt möchte ich gerne wissen, ob das irgendwie von Bedeutung in diesem Zusammenhang ist?

Frage 4: "Gerne bestätigen wir Fleiß, Ehrlichkeit und Pünktlichkeit." Ich habe gehört, dass, wenn man im Verkauf (= Geld = Kassiertätigkeiten) arbeitet z.B. die Ehrlichkeit (oder generell alle 3?) NICHT angegeben ist, man möglicherweise auf einen Betrug oder Diebstahl hinaus möchte (was bei mir allerdings nicht der Fall war), richtig? Wird das also generell beim Arbeitszeugnis vom Verkauf so im Zeugnis geschrieben und die Reihenfolge der 3 Punkte haben nichts zu sagen, oder? (Anders als bei Frage 3)

Ich musste leider kurz vor Ende der Probezeit entlassen werden, weil wir zu viel Personal waren. Meine Kollegen bezeugten, dass ich gut war. Mein Vorgesetzter meinte: "Dass Sie gekündigt werden heißt ja nicht, dass Sie schlecht gearbeitet haben. Wir waren einfach zu viel Personal." (Mein alter Vorgesetzter fand es sehr schade, dass ich gehen musste, wie ich erfuhr).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?