Fliesen auf Waschbetonplatten verlegen, welcher Untergrund?

5 Antworten

Mach unbedingt ein Netz (kann auch aus Plastik sein aus dem Baumarkt) drauf und giess es mit Fliessestrich aus, dann hast du einen stabilen Untergrund der dann auch noch ganz genau Flach ist. Das ist sehr wichtig beim Fliessen verlegen. Auch gibt es so keine Risse, und Senkungen oder Temperaturunterschiede können den Fliessen auch nichts anhaben. Alles andere wird irgendwann zu Schäden führen, dann hast du am falschen Ort gespart...

Das würde ich besser nicht riskieren. Bei Verfliesung muss der Untergrund bewegungsfrei sein. Das ist in deinem Fall wohl nicht gegeben. Besser und sicherer wäre: Waschbetonplatten raus und auf das plane Kies/Sandbett eine Betonschicht aufbringen, die mit einer Baustahlmatte bewehrt ist. Sonst wirst du dich endlos über Rissbildung in den Fliesen ärgern.

Sand unter den Platten, ist das schlechteste, was man bei der Verlegung machen kann, denn dieser wird von den Ameisen "verschleppt", Platten werden immer in ein Splittbett verlegt, darum würde ich dem Rat von @physicus befolgen! Wichtig ist auch darauf zu achten, dass der Boden darunter das Wasser gut Ableiten kann, da sich sonst bei Frost der Boden heben kann und die Fliesen brechen oder die Fugen reißen können, falls das Betonbett nicht fest genug ist! Viel Glück

Können Balkonfliesen auf Balkonfliesen entfernt werden ohne dass die Fliesen darunter Schaden nehmen?

Hallo,

es ist ärgerlich. Ich bin in eine neue Wohnung eingezogen, aber der Vermieter ist alles andere als ein Gentleman.Er hat den Balkon fliesen lassen, auf den ich als Mieterin ja schauen und auf dem ich mich wohlfühlen soll.

Ich hatte mir warme Terracottafliesen gewünscht, da ich nur Holz und Naturmaterialien habe.Nun hat er, ersichtlich um mich zu ärgern und um zu demonstrieren, dass es eben "seine " Wohnung ist, in der "er" die "Macht" hat, kalte hässliche grauweisse Fliesen legen lassen.

Per Zufall habe ich bei ebay ein sehr günstiges Angebot gerade gefunden, sogar hier in meiner Nähe zum abholen, da könnte ich vielleicht gerade diese 9 qm Terracottafliesen für 10 Euro bekommen. Zwar sind sie schon 45 Jahre alt, aber aus der Provence, sehen wirklich schön aus. Mit Verlegen würde mich das dann vielleicht alles 200 Euro kosten.Den Vermieter möchte ich deswegen nicht gerne befragen.

Aber wäre es möglich, diese Fliesen, falls es einmal zu einem Auszug kommt, ohne Schaden wieder zu entfernen, so dass diese weissgrauen hässlichen kalten Fliesen wieder dort liegen, noch heil?

Danke für gute Antworten!

...zur Frage

Holzterrasse und Unkraut

Wir planen das Verlegen einer Holzterrasse. Sie soll auf unseren alten Betonfliesen liegen. Ist es denn dringend erforderlich, auf die Fliesen eine Unkrautfolie drauf zu legen, damit das Unkraut nicht durch die Dielen wächst? Bitte um Antwort von denen, die in der Situation wirklich ihre Erfahrungen gesammelt haben. Vielen Dank!

...zur Frage

wie lange muß der Estrich aushärten

wie lange muß der Estrich aushärten, damit man daruf Fliesen verlegen kann? - Gibt es einen "Beschleuniger"? Wenn ja ist der sehr teuer?

...zur Frage

Vinylboden auf alte Fliesen wie verlegen?

Hallo zusammen,

ich bin gerade am renovieren meines kleinen Badezimmers. Hier wurde vom Vormieter Fliesen auf den alten Fliesen verlegt. Diese wurde leider schlecht verarbeitet und lösen sich an einigen Stellen schon. Somit war für mich klar das die runter müssen. Jetzt hab ich unten dran ja auch Fliesen liegen, die sind aber noch Bombenfest. Ich möchte diese gerne liegen lassen und einen Vinylboden darauf verlegen. Nun ist der Fliesenuntergrund aber durch den noch haftenden Kleber + Grundierung recht uneben. Diese Unebenheiten komplett zu beseitigen ist leider fast unmöglich da sie unglaublich gut haften bzw. die Fliesen unten dran kaputt gehen würden bei Entfernung der Kleberreste. Was kann ich nun machen um eine möglichst ebene Fläche zu bekommen? Muss ich die alten Fliesen wirklich auch raus reissen, oder kann man auf die Fliesen eine Art Ausgleichsmasse geben die man glatt zieht? Ich habe gelesen das in Feuchträumen wohl kein Klicksystem empfohlen wird, daher fällt ja auch eine Art Trittschall flach mit der man hätte feine Unebenheiten ausgleichen können. Gibt es hier irgendwelche Tipps und Tricks? Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?