Fliegenpilz und Schnecken - Wald

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine sehr interessante Frage! Normalerweise haben Schnecken und Insekten Enzyme, die das Gift von Pilzen für sie unschädlich macht. Wenn aber ein hochgiftiger Knollenblätterpilz (grün/weiß) von so einer Schnecke verzehrt wurde und sich diese Substanz noch im Verdauungstrakt befindet, ist es durchaus möglich, dass dies auch für Menschen noch gefährlich werden kann. Schon wenige Milligramm vom AMATOXINE PHALLOTOXINE (Alpha-AMANITIN) wirken organschädigend! Ich bin aber sehr sicher, wenn die Schnecke für 2 Stunden die Verdauung durchführen kann, dass keine gefährlichen Gifte sich mehr darin befinden. Entweder wurden diese ausgeschieden oder neutralisiert. Beruhigender Hinweis! Bisher sind keine Vergiftungsfälle durch den Verzehr von Schnecken bekannt! @ Zu Fliegenpilze - diese haben meist nur relativ geringe Mengen von Giften wie Ibotensäure, Muscazon, Muscimol usw... enthalten. Dieses Gift würde bei Menschen erst bei > 5g wirken. Soviel kann eine Schnecke gar nicht im Verdauungstrakt haben...

Sicherlich könnTen sie Spuren von Giften übertragen (z.B. wenn sie sch******) aber das ist viel zu wenig um zu schaden. DIe Dosis macht das Gift, ein paar Milligramm sind selbst vom giftigsten Pilz nicht schlimm. Außerdem wird man seine Pilze ja auch putzen.

Warum genau ist die Szene "Wald und Höhle" der Höhepunkt in Faust?

Hey,

wir lesen "Faust" gerade in Deutsch und meine Lehrerin meinte, dass die Szene "Wald und Höhle" die absolut entscheidende Schlüsselszene des ganzen Faust I sein soll... Warum genau ist das so? Was ist daran so besonders? Ich habe mir die Szene schon öfters durchgelesen, komme aber auf keine sinnvolle Lösung.

Danke =)

...zur Frage

Unterschied zwieschen Giftigen und essbaren Pilzen

Ich war in Urlaub mit meinem Cousin im Wald Pilze sammel, da ich aber keine ahnung hatte hat er mir gesagt das Pilze die unter dem Pilz Hut aussehen wie Schwämme und die Giftigen haben rillen unter dem Pilz Hut wie beim Champignon.

Jetzt möchte ich selber Pilze sammeln gehen und wollte fragen ob er wirklich recht hat oder ob es nur zufall ist. Da ja die Champignons ja rillen haben und nicht Schwamm artig.

...zur Frage

Können Bienen die Giftstoffe vom FIngerhut in den Honig übertragen?

Hallo,

die Bienchen fliegen ja von Blume zu blume und machen dort auch keinen Unterschied ob diese normalerweise giftig sind oder nicht. Da ist nun die Frage. Können Bienen wenn diese auf dem Fingerhut Blütenstaub mitnehmen, die Giftstoffe in den Honig übertragen?

...zur Frage

Ist der Fliegenpilz wirklich giftig?

Hallo, ich habe mich in letzter Zeit etwas mit dem Thema Pilze beschäftigt und immer wieder wird oft behauptet dass der Fliegenpilz giftig seie, manche sagen das stimmt nicht.

Ist der Fliegenpilz wirklich giftig, oder sagt man nur dass er giftig ist aufgrund dessen, dass er häufig als Rauschmittel verwendet wird und eine berauschende wirkung hat? Ist es bei Rauschmittel nur eine Frage der einschätzung bzw liegt es im Auge des betrachters ob es als Giftig bezeichnet wird?

...zur Frage

Schnecken finden wo?

Hallo liebe gutefrage.net Community,

Ich möchte gerne mal wieder Schnecken beobachten da es jetzt langsam währmer wird und wir Frühling haben. Aber ich finde einfach keine Schnecken wo sollte ich mal suchen wenn es nicht geregnet hat?

P.s vor mein haus geht ein berg hoch zu einem Spielplatz (kleiner Wald) drumherum ^^

...zur Frage

Kann man Pfifferlinge auch mit einem giftigen Pilz verwechslen?

Ich würde nicht irgendwelche Pilze im Wald sammeln gehen, sondern gezielt nach Pfifferlingen Ausschau halten. Wer kennt sich mit Pilzen aus und kann mir sagen, ob es eine Pilzsorte gibt, die dem Pfifferling ähnelt, aber giftig ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?