Fitnessstudio gekündigt - keine Reaktionen, aber Geld Abbuchungen. Was soll ich weiterhin tun?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

wenn du die einzugsermähtigung entzogen hast teile ihnen einfach schirftlich mkit das du eine rückerstattung innerhalb sieben kalendertagen erwartes da keine gültige einzugsermächtigung vorlag. diese gibtst du persönlich mit einem zeugen dort ab.

danach buchst du den betrag wieder zurück. dafür kann dir das studio nichts berechnen selbst wennd er vertrag nicht gekündigt wäre

Kann man das so schreiben? Bin darin nicht gut..

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe am 02.04.2016 ein Kündigungsschreiben per Einschreiben an McFit - Tannenberg 4, Schlüsselfeld 96132 geschickt.

Sie haben die Kündigung am 04.04.2016 erhalten.
Leider haben Sie mir immer noch keine Kündigungsbestätigung zugeschickt.

Ich habe Ihnen mit dieser Kündigung die Einzugsermächtigung entzogen, jedoch haben Sie trotzdem abbuchen vornehmen lassen, die ich selbstverständlich zurückbuchen werden lasse.

Bitte senden Sie mir eine Bestätigung.

Mit freundlichen Grüßen

0
@Vanell1

das würde so reichen. wegen der einzugsermächtigung kannst du da noch zuschreiben.

Obwohl ihnen keine gültige Einzugsermächtigung vorliegt buchten sie am .......... eine betrag von ..... ab. Für eine rückerstattung auf mein konto setze ich Ihnen eine Frist bis zum .......... (7 Kalendertage). danach muss ich diesen betrag durch die bank zurückbuchen lassen. Ihnen dadurch entstehenden kosten gehen natürlich zu ihren lasten.

0

Dankeschön!

0

Ich würde auch erstmal das Geld zurückbuchen ...im Onlinebanking ist das ein Klick ...sonst am Schalter.

Dann ein Schreiben hinterher, höflich, das es denen sicher entgangen ist, das Du aus gesundheitlichen Gründen leider kündigen musstest und Du bis heute leider vergeblich auf die Bestätigung Deines Einschreibens wartest.

Sollten sie die Gründe anzweifeln, bist Du gerne bereit Deinem Arzt für eine Aussage vor Gericht eine Schweigepflichtsentbindung zu geben.

Damit wird auch klar, das ein Weg zum Gericht fruchtlos ist.

Das habe ich auch schon gedacht, da mir das viele rieten. Aber ich kann mir keinen Anwalt leisten und die ganzen Kosten.

0
@Vanell1

Du sollst ja nicht vor Gericht, sondern deutlich machen, das sie sich nicht aufs Homburger Urteil berufen sollten, da der Schuß nach hinten losgeht.

Beim Amtsgericht braucht man keinen Anwalt ...also selbst FALLS die klagen sollten (was die nicht tun) würd es Dich nix kosten. 
Vorrausgesetz das Attest ist echt.


0

Ah so! Ich dachte das geht dann über das Gericht. Ja, dass Attest ist echt.

0

Was steht denn in deinem Vertrag?

Hast du ein Halbjahres Abo, Jahres Abo, Zehnerkarte?

Bei uns im Studio gibt's nur Halbjahres Abos und du musst deine Kündigung 2 Monate vorher einreichen, ansonsten verlängert er sich automatisch.

ob die kündigung da gültig ist oder nicht das wäre egal. er hat die einzugsermächtigung widerrufen. damit darf nicht abgebucht werden.

0

1 Jahr, ich darf aber kündigen. Sonderkündigungsrecht bei Krankheit - Schwangerschaft oder Umzug.

0
@Vanell1

Hoppala, das mit der Einzugsermächtigung hab ich überlesen.

Okay, na dann ab ins Fitnessstudio und persönlich die Sache in die Hand nehmen. Ich und mein Kumpel wollten damals in ein neues Studio, waren aber erst 17 und haben den Vertrag soweit ausgefüllt. Was fehlte, war die Unterschrift der Eltern, damit der Vertrag gültig gewesen wäre.

Nunja das Geld wurde dann trotzdem abgebucht und uns wurde unterstellt, dass wir beim Training gesehen wurden.

Erst nach mehrmaliger Warnung einen Anwalt einzuschalten wurde uns das Geld erstattet und der Vertrag vor unseren Augen dem Schredderer beigefügt.

Nimm die Sache selbst in die Hand, lass dir eine Bestätigung geben und du bist fein raus.

0

Hallo :) 

Also ich selber hatte eine solche Situation noch nie, aber meine Mutter vor einigen Jahren. Nachdem zwei mal das Geld monatlich abgebucht wurde, rief sie dort an um das Missverständnis aufzuklären. Natürlich waren sie freundlich und entschuldigten sich bla bla bla.. :D 

Einen Monat wurde wieder Geld abgebucht, woraufhin meine Mutter dieses mal hingefahren ist um das persönlich zu klären. Naja Problem lies sich trotz freundlicher Entschuldigung nicht lösen, denn Geld wurde wieder weiter abgebucht. 

Darauf hat meine Mutter die Polizei eingeschaltet und ZACK... Das entzogene Geld wurde auf ihr Konto zurücküberwiesen.

dazu braucht man aber keine polizei. eine abbuchung kann man einfach zurückbuchen. da zahlt man selber nicht mal gebühren für

0
@martinzuhause

Klar weiß ich, war ja nur meine Erfahrung :) 

Polizei ist auch das letzte Mittel, dennoch war es damals bei meiner Mutter so und hat geholfen :D

0

Was möchtest Du wissen?