Firmenkonto-name bei Einzelunternehmen?

3 Antworten

Ein Einzelunternehmer firmiert immer mit seinem Vor- und Zunamen und ggf einem Zusatz. Konten werden zudem nicht für Shops, sondern für Personen eingerichtet. Also wirst Du das Konto wohl oder übel auf Deinen eigenen Namen laufen lassen müssen.

Hallo keineahnung020,

jede Bank (Sparkasse) überprüft bei Kontoeinrichtung anhand der mitgebrachten Papiere (Perso-Ausweis, Handelsreg-Eintrag o. ä.) die Personalien des zukünftigen Kontoinhabers. Dabei muss es sich um eine tatsächliche Person (Mensch) oder eine juristische Person (Firma mit Handelsregister-Eintrag) handeln. Auch wenn Du das Konto online beantragst, wird eine solche Prüfung vorgenommen. Die macht dann der Postbote mittels eines Post-Ident-Auftrages der Bank.

Dein Name und ein Zusatz ist möglich.

Normales Girokonto auch als Geschäftskonto nutzen?

Liebe Selbstständige und Freiberufler,

nutzt Ihr ein privates Girokonto, um Zahlungen Eurer Kunden entgegenzunehmen und Umsatzsteuer ans Finanzamt abzuführen? Wenn ja, dann würde mich interessieren bei welcher Bank Ihr seid und wie lange das schon gut geht.

Aus Bequemlichkeitsgründen würde ich gerne mein bestehendes Girokonto bei der ING DiBa auch im Zusammenhang mit meiner freiberuflichen Tätigkeit als Grafiker nutzen. Ich würde dann pro Jahr einige Zahlungen meiner Kunden darüber empfangen und vier mal im Jahr Umsatzsteuer ans Finanzamt abführen.

Allerdings weisen viele Direktbanken, so auch die ING DiBa, in Ihren AGBs darauf hin, dass sich deren Girokonten ausschließlich an private Nutzer richten und gewerblichen Nutzern ggfs. gekündigt werden kann.

Ich weiß, es gibt auch einige wenige Banken (so z.B. die DAB-Bank und die net bank), deren Girokonten sich gezielt an Gewerbetreibende richten und ebenfalls kostenlos sind. Allerdings möchte ich die Anzahl meiner Konten überschaubar halten und gerne bei meiner jetzigen Bank bleiben.

Bin gespannt auf Eure Antworten!

...zur Frage

EÜR bei Einzelunternehmen mit Handelsregistereintrag

Hallo zusammen,

ich möchte ein Einzelunternehmen gründen. Aus marketing-strategischen Gründen und zur Aufnahme internationaler Geschäfte ist ein Fantasiename unabdingbar. Das bedeutet als Einzelunternehmer für mich die Verpflichtung zu einem Handelsregistereintrag.

In den ersten Jahren wird der Umsatz deutlich unter 500.000€ liegen. Ich möchte daher die doppelte Buchführung sparen und die EÜR nutzen. Manche Quellen im Internet sagen, das dies für Unternehmen mit HR-Eintrag nicht möglich ist. Andere sagen wieder als Einzelunternehmer ginge dies auch mit Eintragung.

Kann mir jemand helfen? Steuerberater habe ich bisher noch nicht aufgesucht da ich noch in der Vorplanungsphase bin...

Danke :)

...zur Frage

Welche Anbieter für Geschäftskonto empfehlt ihr?

Hallo Zusammen,

ich möchte gern einen Geschäftskonto für meine Gewerbe öffnen. Hat jemand N26 probiert? oder hat jemand eine andere Empfehlung?

Danke im Voraus

...zur Frage

P-Konto auch für das Firmenkonto bei Einzelunternehmen

Bitte um Rat! Habe eine Pfändung auf meinem Geschäfts- und Privatkonto. Das Finanzamt hat für 3 Jahre die Steuerbescheide geschickt, obwohl diese immer ordnungsgemäß von meinem Steuerberater übermittelt wurde!Mir war klar, dass ich Steuern nachzahlen mußte, hatte auch jedes Jahr immer genügend zurückgelegt- aber dann, 2 Schicksalsfälle in der Familie- und alle Ersparnisse sind futsch. (ich Herzinfarkt, mein Bruder nach monatelanger Krankheit gestorben). Ich bin Einzelunternehmer im Baugewerbe. Mein Geschäftskonto, wo alles abgebucht wird, (Krankenkasse, Steuern, Versicherung, Büromiete, Löhne, usw) wurde jetzt gesperrt, da mit dem Gerichtsvollzieher keine Einigung getroffen werden konnte. Nun mein Anliegen: Kann ich das Geschäftskonto als P-Konto umwandeln? Kann ich meine laufenden Kosten von dem Konto zahlen? Wäre schön, wenn mir jemand Rat geben könnte.

...zur Frage

bei welcher Bank ein Geschäftskonto eröffnen? Trotz schlechter Schufa?

Ich will ein Geschäftskonto eröffnen und Suche nach guten Konditionen. Welche Bank ist richtig für mich?

...zur Frage

Fantasiename als Einzelunternehmen?

Hallo, da ich viele kontroverse Infos im Internet zum Thema gefunden habe stelle ich hier mal meine Frage und hoffe das sie jemand aktuell beantworten kann.Inwiefern kann ich mir als Einzelunternehmer (Kleinunternehmer) einen Fantasienamen geben und inwiefern ist dieser juristisch gesehen anerkannt. So wie ich das verstanden habe muss man als Einzelunternehmer immer seinen echten Vor- und Nachnamen angeben, darf aber eben auch einen Fantasienamen besitzen. Wie gebe ich dies dann z.B im Impressum eines OnlineShops ein?Ich hoffe es findet sich eine Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?