Findet ihr selbstbefriegung normal?

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Normal: ja.
Ich stelle aber immer wieder fest, dass die Rechtschreibung offenbar darunter leidet!
(hier: 'selbstbefriegung'. Und die ganzen Variationen von 'mustrupieren' etc. - bedenklich, bedenklich ...).

Und die ganzen Variationen von 'mustrupieren' etc. - bedenklich, bedenklich ...).

Am häufigsten lese ich hier "mastrubieren" und zwar so oft, dass ich nicht mehr davon ausgehe, dass es sich um einen Flüchtigkeitsfehler handelt.

1
 selbstbefriegung 

Wenn Selbstbefriedigung in sexuellem Sinne gemeint ist, dann möchte ich dazu Folgendes sagen:

Ab der Pubertät ist Selbstbefriedigung durchaus als normal anzusehen. Man sollte aber darauf achten, dass es nicht in Masturbations- und Pornosucht ausartet. Durch das Internet ist die Gefahr pornosüchtig zu werden besonders hoch. Das betrifft vor allem männliche Personen, da die meisten Pornos für Männer konzipiert wurden und zudem leicht, schnell und jederzeit verfügbar sind.

Wie oft masturbieren in der Woche oder im Monat normal und gesund ist, da gehen die Meinungen auseinander. Es gibt aber keine Verpflichtung überhaupt zu masturbieren! Manch einer ist glücklich, wenn er überhaupt keine sexuellen Aktivitäten ausführt.

Bei Mädchen und Frauen kann die sexuelle Lust auch zyklusbedingt sein. Das kann dann dazu führen, dass einmal im Monat eine Woche lang täglich mehrmals masturbiert wird, dafür den Rest des Monats dann kaum bis gar nicht.

Ich kannte bis jetzt nur einen einzigen Typen, der sich nie einen runtergeholt hat.

Die Folge war, dass er der krasseste Mädelsficker wurde, denn es gab.

Absolut spitz, immer mit einem verspielten, selbstbewussten Blick, wenn es um Mädels ging.

Die erste Freundin hatte er mit 13, danach alle paar Monate getauscht und als er 16 war, wurde es bei ihm sogar normal, dass 2 Mädels bei ihm Bett rumlagen...usw 😅🤷‍♂️😇

Ja, finde ich ganz normal.

😱😱

2
@Lyxxie

Also in den Kerker Kerker… also Kerker von dem… ach du weißt was ich meine…😁

1