Finden Eltern es schlimm wenn ihre Kinder sie mit dem Vornamen ansprechen?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 29 Abstimmungen

Ja, weil 44%
Sonstiges 37%
Nein, weil 17%

29 Antworten

Sonstiges

Das hängt wohl ganz stark vom Selbstwertgefühl der Eltern ab.

Viel zu viele Antworten hier verraten, das die Mutter diesen "Titel" brauch um sich selbst besser zu fühlen. Es geht in den Antworten nie um die Kinder und was diese eventuell für richtig halten und ob man aus Respekt vor den heranwachsenden Charakteren ihnen auch dieses zugestehen sollte.

Es geht immer nur um "aber ich bin doch..." und "das wäre für mich aber..".

Bedauernswert... Ich finde es sollte den Kindern überlassen werden, und solange die Verwendung des Vornamens nicht als "Bestrafung" gemeint ist, sollte es einen auch nicht stören. Ist es so gemeinst, sollte man sich lieber fragen, was man "falsch" gemacht hat. Ansonsten sollte man sich lieber freuen, das die eigenen Kindern soviel Geist haben, nicht einfach alles nachzuplappern und "wie alle anderen" sein zu wollen, sondern ihren eigenen Weg wählen und ihr eigenes Weltbild anstreben.

Ich hab von klein auf, gegen viel Widerstand seitens der Verwandtschaft meine Eltern ohne deren zutun immer beim Vornamen genannt und sie deswegen trotzdem nie weniger respektiert, verehrt oder wertgeschätzt.

Ich war mit 16/17 sicher auch ein kleines Scheusal, wie es nunmal in dem Alter nicht unüblich ist, aber dennoch sind und waren sie immer die beiden wichtigsten Personen in meinem Leben und werden auch immer zentrale Personen bleiben. Und auch wenn es mit ihren Vornamen sicher viele andere Menschen gibt - so sind nur diese beiden meine Eltern, die den größten Anteil daran hatten, wer und was ich heute bin. Und das werde ich ihnen auch nie vergessen..

Shogolade 31.08.2012, 17:06

Ich danke für diese Antwort. Mir ist noch klarer geworden wie wichtig mir mein Vater ist. Ich gehe ihn mal einfach so kurz drücken!

(Auch ein Dankeschön an die anderen Antworten, auch wenn es mich verwundert wieso es respektlos ist, ich finde ihr benutzt das Wort im falschen Kontext.)

0
Nein, weil

Mein Sohn hat mich irgendwann mit dem Vornamen angesprochen und ich habe es erst überhaupt nicht gemerkt, dann war es auch o.k. für mich. Es war nie ein Problem in unserer Beziehung, die sehr gut ist.

Sonstiges

Das kommt ganz auf das Verhältnis an in welchem das Kind zu seinen Eltern steht. Es gibt Eltern die wollen das, andere wiederum finden das schrecklich. Ich selbst habe als Kind meine Eltern eine Zeit lang beim Vornamen angesprochen, wogegen sie nichts einzuwenden hatten, mittlerweile spreche ich sie aber doch mit Mama und Papa an.

Ja, weil

Ich sehe es genauso wie einige meiner Vorredner. Ich bin die einzige, die meine Kinder Mama nennen können. Mit Vornamen sprechen einen alle anderen an. Also ist es doch sowohl für mich als auch für meine Kinder etwas Besonderes, wenn sie Mama sagen dürfen. Mein Großer (5) hat bei einem Freund gehört, wie der zu seiner Mutter den Vornamen sagte. Er fing dann bei mir auch damit an. Ich habe dann jedesmal zu ihm gesagt " Du kannst auch gerne weiter Mama zu mir sagen" Jetzt ist die Phase wieder rum (vorerst). Mir kommt es "fremd / distanziert" vor, wenn die Kinder meinen Vornamen sagen. so als wäre ich irgendwer und nicht deren Mutter. Aber letztendlich muss es jeder selber entscheiden. Die einen stört es mehr, die anderen weniger. Und es ist auch sicher eine Frages des Alters der Kinder. Wenn die selber schon erwachsen sind, stört der Vorname vielleicht weniger als wenn sie noch klein sind.

Ja, weil

Du hast nur 1 Papa und 1 Mama. Ich finde, diese Anrede hat auch etwas mit Wertschätzung zu tun. Und etwas mit dem Bewusstsein, was es wirklich bedeutet, eine Mama und einen Papa zu haben. Was ist an der Anrede Mama, Papa, Oma oder Opa schlecht?

Auch habe ich bei einem Kind, das seine Eltern nicht mehr mit Mama oder Papa anredet, den Eindruck, dass es sich von seinen Eltern nichts mehr sagen lassen will und dass seine Eltern bei ihm auf einer Stufe mit Freunden und Bekannten stehen. Deine Mama und dein Papa sind aber die Menschen, die dich am meisten auf der Welt lieben, die immer nur das Beste für dich wollen und deren Liebe auch in aller Regel niemals endet. Das ist etwas Besonderes. Und das bringt diese Anrede zum Ausdruck. Ich finde es dumm, wenn jemand es nötig hat, seine Eltern mit Vornamen anzureden, um vor seinen Freunden cool zu wirken..

Sonstiges

Dazu gibt es unterschiedliche Meinungen. Meine Kinder sprechen mich mit Mama an und auch ich kenne es von meinen Eltern nicht anders. Solange zwischen mir und meinen Kindern ein respektvolles Miteinander bestehen bleiben würde, hätte ich allerdings kein Problem damit, wenn sie mich mit dem Vornamen ansprechen würden. Früher hatten Kinder keine Lobby und auch Zukunftsweise läuft es wieder darauf hinaus... Die Anrede mit Mama und Papa war ein Zeichen von Respekt und Gehorsam, die eine Art Rangordnung deutlich machte... und mit der Zeit zur Gewohnheit wurde. Es ist traditionell und für einige auch heute noch ein Zeichen von Respekt und Gehorsam.

Sonstiges

das kommt auf die situation in der familie an. ich hatte meinen vater auch mit dem vornamen angesprochen. ich war 4 jahre alt, als sich meine eltern scheiden liessen. mein vater ist dann weggezogen, und ich hatte erst mit 24 wieder kontakt zu ihm. da wäre es für mich komisch gewesen, wenn ich papi gesagt hätte. aber ich war froh, auch etwas von der anderen seite bezüglich scheidung zu erfahren. meine mutter hatte ihn immer nur herunter gemacht und ihm alle schuld gegeben. auch meinen stiefvater habe ich immer mit vornamen angesprochen, er ist mir zwar ein guter vater geworden, aber doch nicht mein erzeuger. wenn meine kinder in dem alter sind, wo es zur diskussion stehen könnte, stelle ich es ihnen frei, ob sie mir mami, oder mich bei meinen vornamen nennen. bei meinem mann sieht es anders aus, er ist der papi und schluss, ich glaube, er würde es nicht erlauben, dass ihn seine kinder mit dem vornamen ansprechen. aber bis dahin fliesst noch sehr viel wasser den rhein runter.

Ja, weil

Ich finde es einfach unmöglich, wenn Kinder ihre Eltern mit dem Vornamen anreden. Es sind Mama und Papa (oder ähnlich), ganz egal, wie alt die Kinder sind. Ich hab meine Mutter immer nur Mama genannt, auch als ich selbst schon Kinder hatte.

Sonstiges

Das hängt wohl sehr stark von den jeweiligen Eltern ab, und kann man kaum verallgemeinern. Ich hab meine Eltern immer mit Mama / Papa angesprochen, zumal sie es auch nicht leiden können, von den Kindern mit Vornamen angesprochen zu werden.

Mein Onkel hingegen kann es nicht leiden, wenn sein Sohn in Papa nennt, weil er sich dann (laut eigener Aussage) wie ein alter Sack fühlt, und besteht darauf von den Kindern mit Vornamen angesprochen zu werden.

Sonstiges

Also mit coolness muss das nichts zu tun haben. Ich kenne jemand der seine Mutter vom ersten Moment an mit Vornamen angesprochen hat. Ich bin aber wiederum auch für Mama u Papa, weil's schlimm ist wenn die Eltern verstorben sind und man keinen mehr so ansprechen kann...

Ich würde meine Eltern niemals mit Vornamen ansprechen, es sind meine Mama und mein Papa und diese beiden Personen kann niemand ersetzen, warum sollte ich sie bei dem Vornamen nennen, wie ich es sonst bei allen anderen Menschen. Diese beiden Menschen haben einen besonderen Status und den würde ich nicht mit einem Vornamen verallgemeinern. Ich fänd es furchtbar, wenn mich meine Kinder mit Namen ansprechen würden. Ich hab manchmal das Gefühl, dass sich Leute irgendwie schämen und deswegen ihr Eltern mit dem Vornamen ansprechen, damit keiner denkt sie wären Mama/Papa Kinder. Ich finde diese Unart mit dem Vornamen für mich persönlich ganz schlimm.

Kommt darauf an, wie die Vornamen sind (Ludmilla ? Herzeleide ? Friedhelm ? Ernst-August ?) ! Außerdem ist es noch ein Unterschied in der Beziehung Vater-Sohn, Mutter-Sohn etc.

Nein, weil

Ich wollte immer, dass meine Tochter mich mit Vornamen anspricht. Sie argumentiert jedoch bis heute, dass ihr dann das Gefühl, es mit einem Elternteil zu tun zu haben abhanden kommt. Das muss ich wohl respektieren ;)

Ja, weil

Naja ich will es mal so sagen, meine Konder nennen mich Papa, Pa oder auch Dad, weil nur ich diesen Status habe. Daniels und Peters und so weiter gibt es ja auch noch andere. Ich selber trage diesen "Titel" mit Freude, und Vaterstolz, und ich würde es akzeptieren wenn sie das ändern würden in Zukunft, aber stören würde es mich schon.

Es kann nur EINEN geben ;-)

Bluemelei 29.08.2012, 23:11

Das ist eine sehr schöne Begründung finde ich!! Kompliment!!

0
Sonstiges

Das dürfte bei verschiedenen Eltern unterschiedlich gut ankommen und von verschiedenen Kindern auch unterschiedlich interpretiert werden.

Bekannt hatten ihre Kinder schon sehr früh "aufgefordert" sie mit Vornamen anzusprechen, weil sie das für besonders fortschrittlich hielten.

Als die Tochter dann in den Kindergarten kam, jammerte sie eines Tages "Alle anderen Kinder haben Papa und Mama, aber ich habe nur Euch!"

Ja, weil

Ich finde das irgendwie respektlos seine Eltern mit dem Vornamen anzusprechen. Naja, ich brauch reden. Ich grüße meinen Vater nicht mal mehr falls ich ihm begegne. Aber dennoch ich finde es sehr unpersönlich.

Ja, weil

immerhin bin ich noch die mama...die können ihre kindergartentanten beim vornamen nennen aber doch nicht ihre eltern :-)

Ja, weil

Ich bin ebenfalls stolze Mama von bald 3 Kindern und möchte auch mit Mama angesprochen werden. Ich finde das gehört sich so.

Als ich geheiratet habe, hat meine Schwiegermutter angeobten, du kannst jetzt zu mir "du" sagen und "Mutter". Ich habe das aber bis heute nicht geschafft, denn ich habe schon eine Mutter und würde keine andere Person mit meiner Mutter gleichstellen. Ich sage zu meiner Schwiegermutter, genau wie meine Kinder Oma - den Vornamen traue ich mir auch nicht zu verwenden - ein komisches Gefühl.

Die Mutter gibt es halt nur einmal.

geocla 30.08.2012, 21:29

Heute werden die Kinder mit einem Jahr - oder noch früherzuerst in die KITA verfrachtet, danach in den Kindergarten - in die Ganztagsschule und so weiter .... Die ganze Verantwortung und Erziehung wird in fremde Hände gegeben. Wenn diese Kinder die Eltern dann auch noch mit dem Vornamen ansprechen, wissen sie bald nicht mehr, ob sie eigentlich Eltern haben - oder wer die Personen sind, bei denen sie schlafen.

0
Ganko 31.08.2012, 02:20
@geocla

Wenn Eltern durch ihr Verhalten nicht in der Lage sind, eine Beziehung zu Ihren Kindern aufzubauen, durch die diese wissen "wer die Personen sind, bei denen sie schlafen" - dann tun mir sowohl die Kinder wie auch die Eltern furchtbar leid.

Nur weil ich schon immer meine Mutter beim Vornamen angesprochen habe, ist sie nie weniger meine "Mutter" für mich gewesen.

Aber man hört schon aus dem ersten Satz heraus, worum es hier eigentlich geht: "Ich bin ebenfalls stolze Mama von bald 3 Kindern und möchte auch mit Mama angesprochen werden. Ich finde das gehört sich so."

So so - es gehört sich so... Es gehört sich, daß man auf seine Kinder eingeht, sie und ihr Verhalten respektiert und nicht irgendwelche Dogmas aufstellt, die man unreflektiert von den eigenen Eltern übernommen hat.

0
geocla 01.09.2012, 11:39
@Ganko

Ich weiß, wie man mit Kindern umgeht. Ich arbeite beruflich eng mit dem Jugendamt zusammen. ... und ich weiß auch, wie manche Eltern mit ihren Kindern umgehen - und was alles falsch gemacht wird in der Erziehung ... nur so als kurze Anmerkung.

Sicher hat das nichts mit dem Vornamen zu tun - aber ich finds trotzdem schön, wenn mich meine Kinder Mama nennen. Kannst du denken was du magst.

Trotzdem danke für deinen Kommentar.

0
Ja, weil

Ich habe selbst zwar keine Kinder, aber mich würde es sehr stören ... denn gibt es für eine Mutter was Schöneres als mit "Mama" angesprochen zu werden? Das 6jährige Kind meiner Freundin spricht diese auch mit ihrem Vornamen an ... es ist sehr komisch jedes Mal, wenn ich das so höre. Meine Freundin stört es nicht.

Nein, weil

Ja sehr, weil es respektlos ist und den Status unterdrückt und es ist nicht Nett. wie wenn deine schwester immer sagen würde, HI UNBEKANNTer oder so! ist nicht nett ** sorry falsche stimmee abgegeben!!!!**

speedy2010 29.08.2012, 22:56

ich wollte ja weil stimmen

0

Was möchtest Du wissen?