Finanzamt - Belege zurück erhalten, wann kommt der Bescheid bzw. das Geld?

5 Antworten

Nachdem ich meine Belege zurückbekommen habe, warte ich Jahr für Jahr noch viele Wochen auf den Bescheid. Zwei, drei Monate meistens noch.

Ein Freund von mir, der die Erklärung ca. 1 Woche vor mir verschickt hat, hat schon den Bescheid und das Geld bekommen

0

In der Regel ist die Steuererklärung bearbeitet, wenn die Unterlagen zurückgeschickt werden. Durch den zentralen Rechnerlauf dauert der Bescheidversand maximal 2 Wochen.

Das Finanzamt kann sich soviel Zeit nehmen, wie es braucht. Spätestens nach 6 Monaten sollte der Bescheid da sein. Ist das nicht der Fall kannst du eine Untätigkeitsbeschwerde einlegen. Von Anwälten wird geraten das wirklich als allerletztes zu tun, da du dir damit den Zorn der Mitarbeiter auf dich ziehst, egal ob du im Recht bist oder nicht.

Es kommt vor, dass die Unterlagen fertig bearbeitet wurden und man eine entsprechende Information bekommt, der eigentliche Bescheid aber nicht in den folgenden Wochen, sondern Monate später. Das ist alles andere als unüblich!


Bei Nachzahlungen, die über einen bestimmten Bereich zurückliegen, fallen diese maximal 6 Monate in einen Zeitraum, der dem Finanzamt risikofreie Zinsen (momentan wohl 5% p.a.) beschafft. Zinsen in dieser Höhe aber auch Zinsen ohne Risiko gibt es auf dem Kapitalmarkt gar nicht. Nebenbei: Ich habe das selbst erleben müssen, die Zinsen waren mittlerweile auf mehrere hundert Euro aufgelaufen, nur aufgrund des noch nicht versendeten Bescheids (obwohl alles fertig bearbeitet war). Ich habe das Finanzamt verklagt und Recht bekommen, da selbst die Steuern, für die die Zinsen zu zahlen waren, aus der Luft gegriffen und völlig haltlos waren.

Woher kriege ich den Steuerbescheid her?

Hallo zusammen,

ich bin dabei einen bafög Antrag fertig zu stellen und wie ihr wisst, muss man den Steuerbescheid vom vorletzten Jahr beifügen.

Jetzt hat der Steuerberater den Bescheid von 2009 mitgenommen, weil er unsere Steuererklärung für 2010 ausfüllen musste und der Bescheid dafür notwenig ist.

Wie lange dauert das bis das Finanzamt uns den Bescheid von 2009 zurückschickt? Machen sie das überhaupt ohne Probleme? Oder kann man sich das auch irgendwo im Internet abrufen?

...zur Frage

Steuer: Belegvorhaltepflicht auch für Jahressteuerbescheinigungen?

Hallo,

meine Frage bezieht sich auf die Einkommensteuererklärung. Seit dem Steuerjahr 2017 muss man ja z.B. für Spenden oder Mitgliedsbeiträge keine Belege mehr einreichen (nur auf Nachfrage).

Gilt dies auch für Jahressteuerbescheinigungen? Konkret: Ich beantrage eine Günstigerprüfung auf der Anlage KAP, da ich zu viel Kapitalertragssteuer gezahlt habe. In der Vorschau des Übertragungsprotokolls steht, es müssen keine Belege eingereicht werden.

Reicht es also, die fertige Erklärung elektronisch (mit Signatur) zu übermitteln und dann abzuwarten, ob Rückfragen vom FA kommen? Oder sollte ich die Bescheinigungen sicherheitshalber (vor allem zur Beschleunigung des Verfahrens) an das Finanzamt schicken?

Vielen Dank!

...zur Frage

Belege vom Finanzamt unvollständig zurück, ist das richtig so?

Hallo, ich habe dieses Jahr das erste mal meine Steuererklärung gemacht und habe heute meine eingereichten Belege zurückerhalten. Nun musste ich aber feststellen, dass diese unvollständig sind. So fehlen mir z.B. wichtige Lehrgangsbestätigungen meines Arbeitgebers.

Ist das normal, dass einige Belege erst später zurückkommen, evtl. mit dem Steuerbescheid? Oder wurde hier in jedem Fall irgendetwas verschlampt?

MfG

...zur Frage

Steuererklärung --> Bearbeitungsdauer

Ich habe nochmals eine Frage zur Bearbeitung der Steuererklärung beim FA.

Ich habe die Steuererklärung vor nunmehr 9 Wochen an das FA geschickt, vor 5 Wochen habe ich daraufhin eine Benachrichtigung mit der Mitteilung meiner neuen Steuernummer bekommen (FA Wechsel, da Umzug im letzten Jahr, also die Nummer unter der ich beim Finanzamt geführt bin) Mein Partner mit dem ich meine Steuererklärung zeitgleich abgegeben habe, hat seinen Bescheid, etc. seit 3 Wochen bereits zurück. Bei mir tut sich absolut 0, keine Belege zurück und nix ... und dabei habe ich nicht einmal sonderlich viel anzugeben bei der Erklärung ...

Wie lange sollte ich warten, bis ich mal freundlich beim FA nachhaken kann? Da ich eine dortige Nummer bekommen habe, müsste da nicht auch die Bearbeitung starten, denn erst durch das Einreichen der Steuererklärung habe ich ja eine neue Steuernummer bekommen, beim jetzigen FA

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?