Feuchte/klebrige Eichel?

1 Antwort

Die Wahrscheinlichkeit, dass hier jemand die Lösung auf der Hand hat, wenn ein Urologe nicht helfen konnte ist natürlich niedrig. Aber vielleicht helfen dir meine Ratschläge dennoch ein wenig weiter, auch wenn ich natürlich auch nicht weiß, was der Grund oder die konkrete Lösung für deine Herausforderung sein könnte.

Warst du bereits beim Hausarzt und hast ein großes Blutbild machen lassen? Vielleicht verbirgt sich irgendein anderes Problem dahinter, dass sich durch deine Beschwerden äußert.

Hast du schon einen zweiten Urologen aufgesucht? Oder einen dritten? Wenn nicht, könntest du das machen. Manche Ärzte machen nicht die komplette Palette von möglichen Untersuchungen mit jedem Patienten und verschiedene Ärzte bringen unterschiedliche Erfahrungen mit, wovon eine ganz bestimmte dir vielleicht helfen könnte.

Ansonsten kann ich dir noch ein paar allgemeine Tipps geben, die gegen alle mögliche Leiden helfen können und oft unterschätzt werden.

Treibe 3 - 6 mal die Woche schweißtreibenden Sport (z. B. Laufen, Kraftsport)! Durch Sport unterstützt man die Entgiftung des Körpers und die Selbstheilung durch den angeregten Stoffwechsel. Außerdem fördert der richtige Sport die Bildung von Glückshormonen und regt bei Männern die Testosteronproduktion an.

Trinke mindestens 3 bis 4 Liter reines Wasser am Tag! Auch das unterstützt die Entgiftung und optimiert die Körperfunktionen, wenn lange Zeit wenig Flüssigkeit zugeführt wurde. Zudem wird dadurch automatisch die Schließmuskulatur trainiert, da die Blase öfter gefüllt wird und dadurch automatisch öfter "gehalten" muss. Das ist in deinem Fall sicherlich sehr wünschenswert.

Optional könntest du noch ausprobieren mit deiner Ernährung etwas rumzuspielen. Manche Leiden verschwinden ganz von allein dadurch, dass man Milchprodukte von anderen Spezies (wie Kuh oder Schaf) weglässt. Ansonsten ist es ratsam möglichst wenig tierische, aber dafür so viele unverarbeitete Lebensmittel mit hohem Wassergehalt zu essen wie mögllich und angenehm (Obst, Gemüse).

Ich hoffe das hilft etwas! Liebe Grüße!

Unter Vorhaut feucht

Hallo,

ich habe folgendes Problem . Wenn meine Vorhaut nicht zurück gezogen ist über den Tag und die Nacht habe ich so eine Art Feuchtigkeit auf der eichel . Sieht aus wir als würde die Eichel schwitzen . Dies hielt dann manchmal 3 Tage an und dann war es wieder ok. Jetzt habe ich mal 2 Tage versucht die Vorhaut zurück zu halten und die Eichel ist ganz normal trocken . Abstrich und Prostata Untersuchung wurden schon dürch geführt dort ist nichts auffällig . Vielen Dank im voraus .

...zur Frage

Abstrich beim Mann

Hallo !

bin 21 Jahre alt und hatte vorgestern einen Abstrich beim Urologen weil ich schmerzen in der Harnröhre hatte, die Urinprobe war OK ! die Ergebnisse werden erst in 7 Tagen erscheinen, bis dahin hätte ich eine Frage:

Was kann man alles durch einen Abstrich feststellen? Ist es auch ersichtlich ob der Mannfruchtbar oder unfruchtbar ist ?

Ich freue mich sehr auf ehrliche Antworten.

Dirk

...zur Frage

Staphylokokken in der Harnröhre?

Hallo! Ich habe schon seit über 1 Jahr Hodenschmerzen und häufigen Harndrang. Nie konnte was nachgewiesen werden, sämtliche Antibiotika Kuren funktionierten nicht, weil es nicht gewirkt hat! Hatte vorkurzem wieder einen Abstrich machen lassen, und jetzt wurden Staphylokokken festgestellt!

Meine Beschwerden sind: Häufiger Harndrang, Hodenschmerzen, Klebrige bzw entzündetete Eichel, Hin und wieder Herzprobleme, erst recht bei Alkohol

Diese Symptome passen auch genau zu Staphylokokken! Ich hoffe, dass jetzt endlich eine Lösung dagegen gefunden wird! Nur das Problem ist, dass der Arzt mir Ciproflaxin 250mg verschrieben hat und diese Tabletten nicht wirklich gewirkt haben. Eigentlich haben grundsätzlich alle antiobiotischen Tabletten nicht gewirkt! Meine Frage ist, gibt es nicht eine Spritze bzw. Infusion dagegen? Es muss doch irgendwas geben, was mich heilen kann! Ich habe deswegen mittlerweile auch schon leichte Depressionen, diese ganze Thematik macht mich fertig!

Hoffe mir kann einer helfen!!!

...zur Frage

Habe ich einen Pilz in der Harnröhre?

Also ich bin jetzt 14 Jahre alt. Ich hatte seit mehreren Jahren immer mal ein kleines Jucken. Ich habe mir keine Gedanken gemacht, da es nicht doll schlimm war. Dann wurde das Jucken schlimmer und mit 14 bin ich dann auch das erste mal zum Frauenarzt gegangen. Diese hat mir ein orales Mittel verschrieben, doch es hat nichts geholfen. Also bin ich wieder hin nun wurde mir ein Mittel verschrieben, welches vor Ort und Stelle wirken solle, doch kein Erfolg. Dann hatte ich eine Blasenentzündung, also wieder zum Arzt, ein Antibiotikum genommen, nun war alles gut. Naja so und seitdem habe ich einen häufigen Harndrang.. muss so oft aufs Klo und in der Nacht kann ich es manchmal nicht halten und mache ins bett. Was kann das sein? Ein Pilz in der Harnröhre? Oder bin ich plötzlich ein Bettnässer?

Lg Chocolatelove50

...zur Frage

Hallo ich jabe eine vorhautveränung könnt ihr mir helfen?

Hallo ich bin 13 und habe (glaube ich) ich bin mir allerdings Nicht sicher. Ich kann meine vorhaut nicht ganz zurück ziehen habe mal nachgesehen es war etwas verklebt. Ich weiß nicht was ich tun soll kann mir jemand von euch helfen

...zur Frage

Warum will der Arzt mit mir persönlich reden?

Hallo,

ich war letzte Woche beim Frauenarzt, weil ich ständig Unterleibsschmerzen habe. Der Arzt hat Chlamydientest gemacht, Urinprobe und einen Abstrich wegen den Bakterien..Habe eben angerufen und die Arzthelferin sagte Urintest seie in Ordnung, und fragte mich ob ich noch Beschwerden habe. Ich sagt ja und sie meinte der Doktor müsse mit mir direkt über den Abstrich sprechen.. Ich habe Angst was hat das zu bedeuten???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?