Fettige Haare nach nur 1 Tag nicht duschen , Was kann ich dagegen tun?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo xXxJulian,

ich versuche gern dir deine Frage zu beantworten und dir weiterzuhelfen.

Zuerst würde ich dir dazu gern erklären wie fettige Haare überhaupt
entstehen. Das „Fett“ im Haar ist Talg, der auf der Kopfhaut entsteht, was prinzipiell bei allen Menschen der Fall ist. Dieser Talg verteilt sich dann im Haar und lässt es fettig aussehen. Wie viel Talg die Kopfhaut produziert, variiert von Mensch zu Mensch, in der Regel sind es circa 2-3 Gramm pro Tag. Er ist für die Kopfhaut wichtig, da er diese vor dem Austrocknen schützt. Zu einer Überproduktion an Talg kommt es erst, wenn sich deine Kopfhaut nicht mehr in ihrer Balance befindet. Dies kann unterschiedliche Ursachen haben, wie zum Beispiel Hormonumstellungen (z.B. die Pubertät), Stress, falsche Ernährung oder aber unter Umständen auch falsche Haarpflege.

Um ein schnelles Nachfetten der Haare zu vermeiden, möchte ich dir gerne ein paar generelle Tipps für die Haarwäsche mit auf den Weg geben: Nimm immer nur einen kleinen Klecks Shampoo in der Größe einer Euromünze. Massiere es sanft ein, lass es kurz einwirken und spüle das Shampoo und den Schaum anschließend gründlich mit lauwarmem Wasser aus. Rückstände können ansonsten deine Kopfhaut strapazieren und die Talgproduktion anregen. Vermeide zudem zu heiße Temperaturen auf deiner Kopfhaut: Stelle den Föhn am besten nur auf die niedrigste oder mittlere Stufe. All dies schont deine Kopfhaut und deine Haare.

Wenn du stets ein mildes, pH-neutrales Shampoo verwendest, kannst du deine Haare auch ruhig jeden Tag waschen. Der Mythos, dass dadurch die Talgproduktion noch verstärkt wird, hält sich zwar hartnäckig – er stimmt aber nicht. Denn deine Kopfhaut produziert ja circa. 2-3 Gramm Talg jeden Tag, egal ob du dir deine Haare gewaschen hast oder nicht. :-)

Bei Head&Shoulders haben wir die Citrus Fresh Variante, die speziell auf die Bedürfnisse einer schnell nachfettenden Kopfhaut entwickelt wurde. Diese ist mild und pH-hautneutral und reinigt gründlich. Rückstände und überschüssiger Talg werden sanft entfernt. Zudem hinterlässt es einen langanhaltenden, frischen Duft nach Zitrone in deinem Haar. Die Formulierung ist zudem für die tägliche Haarwäsche geeignet. Wenn du magst, kannst du sie ja einmal ausprobieren. :-)

Ich hoffe, ich konnte dir damit weiterhelfen.

Viele Grüße

Jan vom Head&Shoulders Team

Danke:)

0
@xXxJulian

Du kannst auch einfach ein paar mal deine Haare mit Öl waschen das hilft aber nicht bei jedem Haar

0

Die Haare mehrere Tage (5-10) nicht waschen, am besten in den Ferien, wenn du die meiste Zeit Zuhause bist und ansonsten Trockenshampoo benutzen. So gewöhnen sich die Haare daran, dass sie nicht jeden bzw. jeden zweiten Tag gewaschen werden. 

Du musst sie, sozusagen, "trainieren".

Benutze eine Shampoo speziell für fettiges Haar. Dann benutze Haarspray, das verlangsamt auch das Nachfetten.

Übermäßig häufiges Kämmen verstärkt auch die Verteilung des Haarfettes im Haar.

Was möchtest Du wissen?