Feste Zahnspange (Metall oder Keramik)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn dein Kieferorthopäde dir die Vorteile von teureren Brackets nicht so erklären konnte, dass du wirklich davon überzeugt bist, empfehle ich dir die ganz normalen Metallbrackets ("Kassenbrackets").

Wäre dir die Optik so wichtig, dass du wirklich Keramikbrackets nehmen solltest, hättest du dich längst dafür entschieden. Die ungefähr 30 Euro Aufpreis pro Bracket kannst du auch besser ausgeben.

(Keramikbrackets verfärben sich aber übrigens kaum. Was sich verfärbt sind die Gummiligaturen - deswegen sollte man (wenn man schon draufzahlt) selbstligierende Keramikbrackets nehmen)

Alles klar , ich denke auch, dass ich eher die Metallbrackets nehme :))

1

Ach, dieses blöde Vorurteil von wegen Keramikbrackets verfärben sich. Wenn man selbstligierende Keramikbrackets nimmt verfärbt sich rein gar nichts. Aber es kommt auch immer darauf an wie alt man ist und wie wichtig einem die Ästhetik ist.

Nimm Metallbrakets.
Die sind billiger und verfärben sich nicht. Außerdem sind sie stabiler. :)

Hallo :)

Ich kann dir von den Keramikbrackets (Die durchsichtigen) nur abraten! Das hat viele Nachteile:

-Man sieht die Verfärbungen der Gummis total (und das geht auch nicht weg!

-Es kostet mehr und wird von der Krankenkasse nicht bezahlt

-Beim Rausmachen der Zahnspange müssen die Reste von den Keramikbrackets abgeschabt werden, weil sie viel besser haften als die Metall. Das ist unangenehm!

Der Vorteil: Keramikbrackets passen besser zu helleren Typen...

Lg :)

Ich hab Metall Keramik ist 1. teurer und 2. wird mit der zeit gelb

Was möchtest Du wissen?