Fernstudium in Naturschutz/Umwelt?

3 Antworten

An über 20 Hochschulen werden Studiengänge im Bereich Umwelt und Naturwissenschaften als Fernstudium angeboten, z. B. Erneuerbare Energien an der HS Osnabrück, Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement in Eberswalde, Wasser und Umwelt an der Uni Hannover und so weiter. Findest du alle, wenn du hier https://www.studieren-berufsbegleitend.de/hochschulen-finden/ nach "Fernstudium" und den Umwelt-Studiengängen filterst. Außerdem könnte das hier noch für dich interessant sein https://www.studieren-berufsbegleitend.de/studiengaenge-uebersicht/umwelt-naturwissenschaft/ .

Wenn für dich auch ein Abendstudium in Frage kommt, kannst du auch nach "berufsbegleitendem Präsenzstudium" filtern, dann hast du nochmal mehr Auswahl! Ich hoffe, das hilft dir weiter!

Allerdings kommt es für mich nicht in Frage nochmal eine komplett neue
Ausbildung/neues Studium zu starten, sodass ich nebenbei studieren muss. Beispielsweise als Fernstudium. Leider habe ich bisher wenig
Bachelor-Fernstudiengänge im naturwissenschaftlichen Bereich gefunden.

Wenn du denkst ein Fernstudium "nebenbei" machen zu können dann würde ich dir empfehlen dir das Geld zu sparen.

Naturwissenschaften werden via Fernstudium in Deutschland gar nicht angeboten. Umsehen kannst du dich vllt. hier. http://www.open.ac.uk/

Mir ist schon klar, dass ich das nicht einfach so nebenbei schaffe, sondern dass dafür viel Freizeit drauf geht.

1

Bist du reich oder wirst in Bälde üppig erben?

In ALLEN Naturwissenschaften ist ein schnurgerader Lebenslauf sehr wichtig, wenn es nachher um interessante Jobs geht. Top Noten sind Pflicht, gute Praktika und Regelstudienzeit von Vorteil.

Alles mit Bio im Namen ist arbeitsmarkttechnisch eine Katastrophe.

Naturwissenschaften benötigen zudem Präsenzzeit, etwa im Labor, das wird als Fernstudiengang schwierig. 

Ich empfehle dir, mal im studis-online.de -Forum zu posten.

Sollte man viel Geld mit (unmoralischen) Dingen (Menschen austricksen) verdienen damit man moralisch (ökologisch; Umweltschutz) einkaufen kann?

Wie sollte man mit dem Einkommensdilemma und Paradoxon verfahren? Muss man sich entscheiden für die Menschen oder für die Natur?

Beispiel Ernährung: Muss umweltverdrägliche, gesunde und gute Nahrung günstig sein? Kann und soll sie das überhaupt? Beispiel Auto: Wer nicht auf das Autofahren verzichten möchte, sollte um umweltverdräglich zu handeln, ein Elektroauto kaufen. Diese sind jedoch (noch) teuer, so dass nur wenige sich diese leisten können. Sollte ökologisches Autofahren ein Privileg der Vermögenden sein?

...zur Frage

Wie kann ich mein schlechtes Gewissen beruhigen?

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und studiere BWL. Ich habe mir in den letzten Wochen, aufgrund der Hinweise eines Freundes, viele Dokumentationen über unsere Welt, hauptsächlich über die ungerechte Vermögensverteilung, die Umweltzerstörung, die Massentierhaltung, die hungernden Menschen, etc., angesehen. Mich macht es einfach krank, dass die Welt so ist wie sie ist und nicht genug dagegen unternommen wird, obwohl es möglich wäre. Ich finde es erschreckend wie uninformiert ich vor einigen Wochen noch gewesen bin und der Gedanke, dass es die meisten Menschen immer noch sind macht das nur noch schlimmer. Die Tatsache, dass wir, wenn wir nur die Nutztiere abschaffen würden, die komplette Welt zweifach ernähren könnten gibt mir zwar einen kleinen Funken Hoffnung, jedoch schockiert es mich umso mehr, dass darüber nicht gesprochen wird. Genauso krass ist es, dass die Hälfte der Umweltverschmutzung nur durch die Massentierhaltung entsteht oder, dass man mit einem Steak 4000 Liter Wasser verbraucht (ich meine das wären 100 Duschen.. da soll mir nochmal jemand sagen, ich solle beim Zähneputzen das Wasser abdrehen.. haha). Naja genug mit den Erklärungen und zu meinem momentanigen Problem. Seitdem ich das weiß geht es mir deutlich schlechter, vor allem weil ich als einziger nicht viel dagegen machen kann. Eigentlich will ich momentan nur mein Gewissen beruhigen und wieder ein bisschen mehr Freude empfinden können. ich rede mir schon als ein, dass ich dafür nichts kann, jedoch bringt das nicht besonders viel. Habt ihr Ratschläge, damit ich mein Gewissen beruhigen kann? Ich lebe nun seitdem vegetarisch und vllt. schon bald vegan aber ich merke, dass das auch nicht viel ändert. Außerdem, fange ich jetzt schon sogar an, an meinem Studiengang zu zweifeln. Ich würde mich über Antworten freuen. Liebe Grüße

...zur Frage

Insektensterben und kein Ende in Sicht?

Ihr habt bestimmt auch gehört, das der Insektenbestand rapide zusammengeschrumpft ist. Denkt ihr der Trend bleibt, das Insekten weiter sterben oder gibt es Anzeichen, das sich die Populationen wieder erholen und worauf ist das Sterben jetzt eigentlich zurückzuführen, hat man darauf eine Antwort? (Glyphosat war im Gespräch, sowie weitere Umweltfgifte)

...zur Frage

Habt ihr das vom Insektensterben schon mitbekommen?

In Deutschland gibt es 75% weniger Insekten, die Folgen davon sind noch nicht abzuschätzen, es könnte das gesamte Ökosystem kippen bzw. über kurz oder lang absterben. Doch leider scheint es niemanden zu interessieren, solange das Bier billig ist und im Fernsehen die Werbung läuft. Wie seht ihr das ganze, besorgniserregend oder genauso gleichgültig wie die Medien/ Politik?

...zur Frage

Naturwissenschaftlichen Studiengang mit Fremdsprache verbinden?

Hallo,

gibt es naturwissenschaftliche/technische Studiengänge, die man mit einer Fremdsprache (als Nebenfach?) verbinden kann auf irgendeine Weise? ich meine kein auslandssemester, obwohl das natürlich auch zum passiven lernen der sprache gedacht ist - gibt es noch andere möglichkeiten?

...zur Frage

Mehrere Master-Studiengänge machen?

Hallo, wenn man den Bachelor gemacht hat, zB in einem technischen Studiengang. Dann kann man ja verschiedene Master machen, zB technisch spezialisiert oder auch in wirtschaftliche Richtung Management o.Ä.

Könnte man so viele Master machen wie man möchte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?