Fenster lässt sich nicht öffnen - wer zahlt das Fensterputzen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Ruf doch mal den Vermieter an,er soll vorbei kommen und Dir zeigen wie das Fenster geöffnet werden kann.

Wenn es nicht zu öffnen ist,hätte irgendetwas im Vertrag dazu stehen müssen,z.B. dass eine externe Firma diese reinigt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es im Vertrag steht, dass sich dieses Fenster nicht öffnen lässt, dann ist der Vermieter damit abgesichert und Du trägst die Kosten für die Reinigung selber.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da hättest du gleich beim Abschluss des MV drandenken müssen, dass das nicht mehr zu öffnende Fenster auch mal verdreckt und gereinigt werden muss. Schließlich hat sich der Vermieter gleich abgesichert und diesem Umstand in den MV mit aufgenommen - und dann hätte gleichzeitig aufgenommen werden können, wer die Reinigung von außen bezahlt und wie oft diese dann ausgeführt werden soll. So denke ich, da musst du in den sauren Apfel beißen und einen Reinigungsdienst beauftragen (1. Stock geht ja noch) und den auch noch selbst bezahlen. Ist dieser Umstand evtl. bei der Miethöhe berücksichtigt worden? Mir ist bis jetzt so ein Fall noch nicht untergekommen. Ist eigentlich noch ein anderes Fenster in dem Raum? Wie ist es mit lüften? Interessiert mich einfach mal so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fensterputzen in der Mietwohnung gehört nicht zu den Pflichten des Vermieter, es sei denn, es wurde im Mietvertrag so vereinbart. Es ist also Ihr Problem, wie Sie diese Fenster putzen oder putzen lassen. Ein Gespräch mit dem Vermieter sollte Klarheit bringen. MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange im Mietvertrag nicht drinsteht, dass du Anspruch auf die Reinigung dieses Fenster hast, musst du das selber machen und bezahlen oder das Ding bleibt dreckig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da musst du dich mit deinem Vermieter einigen. Wenn er nicht dafür sorgt, dass das Fenster geöffnet werden kann, weil ein Defekt vorliegt, kann er ja nicht von dir verlangen, dass du auch noch die Firma bezahlst, wenn du ja alleine putzen könntest, wenn es heil wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jockl
09.10.2011, 11:51

Das Fenster wurde bewusst defekt gemietet und nun ??

0

Ich denke dafür ist der Vermieter zuständig. Der kann allerdings die Kosten dafür geltend machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Sache gleich einem zweischneidigen Schwert.

  1. Gemietet wie gesehen und bekannt, nicht zu öffnen. Das lt. MV aber darüber keine Gedanken gemacht, das auf ggf. nötige Reinigung. Also wäre das Reinigen Mietersache wie auch immer.
  2. Ein nicht zu öffnendes Fenster ? Man könnte davon ausgehen, dass dieses vergleichbar zu Aussenputz bzw. Fassade zu zählen ist, somit wäre das Reinigen VM-Sache.

Ich möchte da nicht Richter sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

also wenn sich das Fenster laut Mietvertrag nicht mehr öffnen lässt, dann soll sich gefälligst auch der Vermieter darum kümmern das es aussen gereinigt wird, wie und auch wie teuer das kommt ist seine Angelegenheit....eine Reparatur des Fensters kommt ihm sicherlich billiger....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jockl
09.10.2011, 11:49

Hmmm, der Mieter hat das Fenster so gemietet, also wäre der Mieter für die Reinigung zuständig sofern das Fentser bei Bezug sauber war.

0

Sicher bin ich mir nicht, aber eigentlich sollte in diesem Fall der Vermieter für die Kosten aufkommen. Es ist ja nicht deine Schuld das du das Fenster nicht öffnen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jockl
09.10.2011, 11:51

Aber das nicht zu öffende Fenster wurde so gemietet und nun ?

0

Wenn es so schon im Mietvertrag steht, ist es dein Problem. Dann musst du wohl eine Fensterputzfirma beauftragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?