Fehlende Reflektoren am Auto Anzeige

4 Antworten

Warscheinlich wurden an dem Fahrzeug cool aussehende Rückleuchten aus dem Zubehör eingebaut, warscheinlich sogar mit ABE (bzw heisst dies inzwischen EG-Typgenehmigung). Nur diese ABE nicht richtig gelesen oder eben aus sonstigen Gründen versäumt die dann nötigen Rückstrahler anzubringen.

Wegen solchen kleinen Lapalien kann man tatsächlich ziemlich zur Kasse gebeten werden, aber Fahrerlaubnisentzug droht noch nicht. Besagte Freundin könnte evtl gegen ihr Bussgeld vorgehen wenn sie glaubhaft machen kann dass sie den Umbau grade erst machte und das Fahrzeug nicht in den öffentlichen Verkehr bringen wollte bevor es fertig (vollständig) ist. Ihr Freund ohne ihr Wissen das Fahrzeug in den öffentlichen Verkehr brachte. Erfolgsaussichten sehe ich allerdings schwierig.

Darüber hinaus würde ich mutmaßen dass der Polizei da ein Wenig dumm gekommen wurde, man hört zwar immer wieder von genau diesem Problem aber meist belassen es Polizisten bei einer Ermahnung (vielleicht sind die Polizisten in meiner Region auch nur grosszügiger).

5

Ja bei Ihr in der Gegend sind die etwas strenger......... Sie rief mich heute morgen an und sagt, das sie nunmehr zur Polizei mit den ordentlichen Rückleuchten fährt um diesanschauen zu lassen und zu betätigen auf diesen...Mängelzettel?? Mit den Antworten hier konnte ich ihr gut weiterhelfen. Und habe gleich selber was dazu gelernt. Aber das dies Gleichgestellt wird wie mit einer fehlenden Windschutzscheibe kann ich leider nicht nach voll ziehen. Das ist schon einzigartig. Sie fragte mich ob dies nun vor Gericht geht??? Ist das so???

0
50
@Loewevonjuda

Vom Gesetz her ist dies eine Bauartveränderung an Lichttechnischen Einrichtungen wodurch die Betriebserlaubnis erlischt.

Lustigerweise ist das mit der fehlenden Windschutzscheibe nicht unbedingt eine Bauartveränderung, nur wenn die Scheibe eingeklebt ist und somit zu tragenden Teilen gehört. Sonst dürfte man sogar mit fehlender Windschutzscheibe fahren, müsste sich lediglich schützen (zB Motorradhelm aufziehen).

Vor Gericht geht dies nun wohl nur wenn man gegen dieses Bußgeld Einspruch einlegt.

0
5
@machhehniker

Ok...habe gehört das dies auch zur Führerscheinstelle geht und die ein Aufbauseminar fordern können und die Probezeit wird verlängert. Ich mus schon sagen....da missbraucht jemand Kinder und kommt frei....hier coolt man auf und vergißt Reflektoren an zu bringen und bekommt so eine Strafe aufgebrummt. Können die ihm den Führerschein nehmen?

0
50
@Loewevonjuda

Ja, ich find dies auch übertrieben aber ist eben so. Ich weiss jetzt gar nicht ob es einen Unterschied machen würde wenn die Rückstrahler angebracht waren und nur verloren wurden. Dann dürfte man eigentlich nicht der Bauartveränderung belangt werden, nur der Fahrt mit defekter Beleuchtung (da sollte man Jemanden an der Hand haben der sich rechtlich besser auskennt). Ich meine aber dass die angesprochene Grosszügigkeit so vertreten wird (Polizisten haben einen Ermessensspielraum, können aber auch nicht einfach darüber hinwegsehen wenn Jemandem Bußgeld & Punkte aufgebrummt werden müsste), was ich meist höre ist ein Mängelbericht und die Betroffenen müssen dem halt nachkommen.

Ich denke nicht dass der FS in Gefahr ist, höchstens wenn sowas dann wiederholt passiert oder dem eventuellen Aufbauseminar nicht nachgekommen wird.

0

Hier liegt ein Verstoß gegen §19 StVZO vor.

Die Höhe des Bußgeldes von 50€ sowie die 3 Punkte stimmen schon einmal, dazu kommen dann noch 23,50€ Gebühren. Wenn man hier davon ausgeht das ein Bußgeld erhoben werden soll wegen fehlender EG-Typgenehmigung dann zählt das sogar als A-Verstoß, sonst wäre es nur ein B-Verstoß. Das heißt, nach Rechtskraft des Bußgeldbescheids wird auch ein Aufbauseminar angeordnet werden wodurch sich die Probezeit um 2 Jahre verlängert.

Für den Halter käme das Gleiche in Betracht.

Die Fahrerlaubnis ist aber nicht in Gefahr.

Um das mal abschließend zu beantworten:

Es wird aller Wahrscheinlichkeit kein Führerscheinentzug drohen. Aber eine Probezeitverlängerung.

Was hier vorgeworfen wird ist ein Fahren ohne gültige Betriebserlaubnis. Denn die BE der Scheinwerfer ohne Reflektoren verlangt nach zusätzlichen Reflektoren am Auto. Sind diese nicht vorhanden erlischt die Betriebserlaubnis der Scheinwerfer und damit auch die des Autos. (StVZO § 19.2). Das wird mit einem Busgeld von 50EUR + 3 Punkte für den Fahrzeugführer und wie oben beschrieben ebenfalls mit einem Busgeld + Punkte für den Fahrzeughalter geahndet.

Was soll ich nur machen... (Fahrschule)?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe ein Problem. Vor 3-4 Monaten habe ich angefangen mit Auto Führerschein. Ich wär also schon längst fertig. Nun gab es da halt wie schon gesagt ein Problem. Und zwar habe ich so ein Antrag gestellt wegen Ersterteilung oder wie das heißt. und die Sekretärin sagt als das die Unterlagen noch nicht gekommen sind obwohl ich schon 3-4 Monate warte. Dann war ich dort wo die fahrerlaubnis und Zulassung stelle ist und hab nachgefragt. Die meinten die können mich nicht freigeben da ich vor 2 jahren eine Anzeige hatte wegen fahren ohne fahrerlaubnis oder sowas. Da hatte ich aber dann sozialstunden bekommen und auch abgeleistet. Dann hat sie gesagt ich soll so ein urteil oder so bringen aber das finde ich nicht mehr und warum kümmern die sich nicht drum? Was soll ich denn jetzt überhaupt machen? Hoffe jemand kann mir helfen!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?