Familienkasse fordet Kindergeld zurück obwohl ich in der Schule war?

7 Antworten

In der Rückforderung muss doch eine Begründung angegeben sein,da steht nicht einfach nur das sie das Kindergeld ab 2015 wieder haben möchten !

Wenn da keine Begründung steht.oder ihr mit der Rückforderung nicht einverstanden seid,dann legt fristgerecht einen schriftlichen Widerspruch ein und begründet diesen,fragt dann darin auch nach dem Grund der Rückforderung,sollte dieser tatsächlich nicht bekannt sein.

Sollte Anspruch bestanden haben,die Familienkasse evtl.den Nachweis nicht erhalten haben,dann reicht das ganze nach dem Widerspruch bzw.zusammen mit diesen noch einmal ein,dass Kindergeld kann rückwirkend bis zu 4 Jahre nachgezahlt werden,also würde dann eine Rückforderung ins leere laufen,wenn Anspruch bestanden haben sollte.

Die Kindergeldkasse ist schon ein Fall für sich, nach meiner Schulzeit habe ich ganz normal gearbeitet. Die haben mir trotzdem über 2-3 Jahre Geld geschickt. Obwohl ich nie eine Bescheinigung etc. vorgelegt habe, trotzdem musste ich 6800 € zahlen.

Schick denen ein Fax oder einen Brief mit einschreiben plus Rückschein, klär das direkt ab. Wenn du weiter rumzicken und zu unrecht Geld von dir haben wollen gehe zum Anwalt. Und wie wärs mal wenn du dich als Ausbildungssuchend meldest.

Die Frage ist ja, wer hier seinen Pflichten nachgekommen ist und wer nicht.

Natürlich hat man seinen Anspruch auf Kindergeld zu belegen.

Aber natürlich kann auch die Familienkasse mal Fehler machen, sind ja auch nur Menschen.

Kindergeld trotz 40std die Woche?

Ich bin 20 Jahre alt. Wohne getrennt von meinen Eltern und ein Abzweigungsantrag für das Kindergeld wurde akzeptiert. Nun bekomme ich nach 2Wochen ein Brief, dass mir eventuell doch kein Kindergeld zusteht. Die Familienkasse will das Geld zurück. Ich zahle es gerne zurück, aber steht mir als Ausbildungssuchender kein Kindergeld zu ? Beweise wurden der Familienkasse vorgelegt und deswegen wurde auch der Abzweigungsantrag akzeptiert. Nun steht im Brief, dass mir wegen ein 40Std Job in der Woche kein Kindergeld zusteht. Ist das wirklich so, obwohl ich noch ausbildungssuchend bin ?

...zur Frage

Hallo, ich habe für meine volljährige Tochter Kindergeld bekommen. Auch an Sie ausgezahlt. Nun fordert die Familienkasse das Geld zurück. Wer muss das Kinderge?

...zur Frage

Kindergeld durch Minijob?

Hallo, Habe ein kleines Problem.. Hatte von Februar - Juli Schwierigkeiten in der Schule, sodass ich nichtmal Hingegangen bin.. Nun hat mir die Familienkasse das Kindergeld in Rechnung Gestellt im Zeitraum von Februar - Juli. Insgesammt 1128€.. Die ich Zurück zahlen soll.. War aber von Februar - Juli Arbeiten also auf 400€ - 450€ Basis ( 400€ Beim Alten Job, 450€ Beim anderen habe Gewechselt ). Nun meine Frage...

Muss ich das Kindergeld von 1128€ dennoch Zurück Zahlen? War von Februar - Juli 2015 nicht in Der Schule aber Arbeiten auf Minijob Basis. Habe alle Abrechnungen hier Liegen. Mir wurde von mehreren Gesagt das man das dann nicht zurück zahlen muss.

Ja ich habe Vergessen der Familienkasse bescheid zu sagen aber deswegen bitte keine Predigt halten :D

Vielen Dank

...zur Frage

Muss ich das Kindergeld zurückerstatten/ Schule abbrechen?

Seit September 2017 bin ich auf einem Gymniasium und ich bin volljährig. Mir fällt die Schule sehr schwer und ich gehe auch nur noch so selten hin. Jetzt habe ich dieses Schreiben von der Familienkasse geklommen. Wenn ich mich morgen/übermorgen bei der Schule abmelde und es der Familienkasse melde, muss ich dann das Geld ab Oktober17 zurück zahlen? oder wie versteh ich das?

Danke :-)

...zur Frage

Warten auf Bewerbungszeitraum - Kindergeld?

Folgendes: Ich (18) habe jetzt mein Abitur in der Tasche und bin seit diesem Monat entsprechend mit der Schule fertig. Meine Frage bezieht sich zum einen auf die viermonatige Überbrückungszeit, in der Kindergeld ausgezahlt wird: Steht mir das Kindergeld in diesen vier Monaten nur zu, wenn ich mich bereits um einen Studium-/Ausbildungsplatz beworben habe oder bekomme ich das Geld in diesen vier Monaten noch bedingungslos ausgezahlt? Die Sache ist nämlich die, dass ich mich gerne an der UdK Berlin bewerben möchte, allerdings beginnt der Bewerbungszeitraum für mein Wunschstudiengang dort erst Mitte Oktober. Bis ich der Familienkasse also meine Bewerbung nachweisen kann, vergehen noch dreieinhalb Monate. Habe ich in diesen Monaten dennoch Anspruch auf Kindergeld?

Danke schon einmal für eure Hilfe!

...zur Frage

Kindergeld nach ausbildungsabbruch?

Hallo,

Ich befand mich von Okt 2015 bis Feb 2018 in einer Ausbildung und habe Kindergeld erhalten bis inkl. Juni 2018. Ab diesem Monat nicht mehr da es befristet war für die Ausbildung. Im März 2018 und April 2018 habe ich dann Teilzeit gearbeitet, war Mai und Juni arbeitslos und arbeite nun Juli wieder auf Teilzeit. Den Ausbildungsabbruch habe ich der Familienkasse nicht gemeldet, bin jedoch zum 01.03 bei der Arbeitsagentur ausbildungssuchend gemeldet und Zwischenzeitlich auch arbeitslos. Meine Frage ist ob mir noch Kindergeld zusteht ? Und was mit den Monaten ist in denen die Familienkasse dachte ich wäre in Ausbildung ? Eigentlich dürfte doch nix passieren oder da ich laut Gesetz auch seit dem Ausbildunssuchend gemeldet bin.

Ich hoffe auf gute Antworten
Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?