Falsche Ausbildung angefangen?

7 Antworten

Bewirb dich. Die Probezeit dient dazu festzustellen, ob es einem gefällt oder nicht. Jetzt hast du noch die Chance einen Platz zu finden, aber du musst dich beeilen. Ich denke, wenn es jetzt 6 Monate später wäre, sähe das schon anders aus. Wer jetzt eine Ausbildung anfängt, muss den Stoff nachholen und wird meist die Prüfung ein halbes Jahr später machen können als die anderen in der Berufsschule.

Die Ausbildung nach der Ausbildungsvergütung aussuchen, würde ich auf jeden Fall nicht. Wenn es unter 700 € netto ist, dann ist das so. Ich hoffe, dass du deinen neuen Ausbildungsberuf gründlicher ausgesucht hast. Wäre sonst schade.

Nein mir geht es nicht um das Geld. :) jetzt bin ich mir wie gesagt zu 100% sicher. Ging nur darum das ich überhaupt erstmal auf Geld angewiesen bin zwecks Auto etc. 

0

gut das du schon aktiv nach einer Alternative suchst. Es kann aber gut sein das du erst im nächsten Ausbildungsjahr einsteigen kannst.

Deine Sorgen mit dem Auto verstehe ich nur begrenzt. Gib lieber das Auto auf als darauf zu hoffen eine sehr gute Vergütung zu bekommen. Lieber hast du jetzt ein paar Jahre kein Auto, aber die Ausbildung die dir gefällt und damit die Möglichkeit den Rest deines Lebens etwas machen zu können das du gerne machst. Für ein Auto ist dann im Rest des Lebens noch genug Zeit.

Naja das war vielleicht etwas schwammig ausgedrückt. Aber auf das Auto kann ich nicht verzichten. Ich wohn in ner kleinen Stadt und brauche das Auto für meine jetzige Arbeit und auch für die, die ich dann machen möchte. (abends viertel 9 nach der Spätschicht fahren keine Busse und Eltern arbeiten in Schichten) manche sind halt auch einfach darauf angewiesen. 

0
@superjoiz

ok, das ist dann verständlich. Aber wenn du noch bei deinen Eltern lebst, dann reichen doch auch 300-400 Euro um ein Auto zu unterhalten.

0

Du müsstes das mit seien neuen Arbeitgeber besprechen. Dieser kann dir sagen ob du quer einsteigen kannst ,erst dann kannst du den alten job aufgeben ganz ohne Streit.

Erste Anlaufstelle ist dein neuer cheff und evtl. Betriebsrat ect. Niemand nimmt dir deswegen den Kopf runter. 

Was möchtest Du wissen?