Fahrt mit demTaxi ins Krankenhaus und zurück... Gibt es da eine finanzielle Unterstützung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich war auch mal gezwungen, ein Taxi zu nehmen, da mich mein Mann nicht vom Krankenhaus abholen konnte und ich noch nicht in der Lage war, so weit zu laufen bzw. ein öffentliches Verkehrsmittel zu nehmen.

Ich habe mir eine Quittung geben lassen und die bei der Kasse eingereicht, ich habe allerdings nur einen Teil zurückbekommen (nur aus Kulanz). Mir wurde gesagt, dass man einen Transportschein vom Krankenhaus benötigt, wenn man die kompletten Fahrtkosten erstattet haben möchte.

Sie soll sich auf jeden Fall das quittieren lassen, vielleicht kann man im nachhinein im Krankenhaus einen solchen Transportschein ausstellen.

Alles Gute für Deine Mutter. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann vom Arzt einen Krankentransportschein kriegen. Dann werden, so weit ich weiss sogar 100 der Kosten übernommen.

Ansonsten: Taxiquittung geben lassen, diese bei der Krankenkasse mit Begründung einreichen. Da kriegt man, meine ich, n icht das ganze.

Ansonsten könntest Du acuh bei der kasse Deiner Mutter nachfragen, wie es am besten geht (nicht abwimmeln lassen, die alte Dame kann nicht mit Öffis. Basta.)

Viel Erfolg und für die Frau Mutter alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei meiner Mutter wird vom Krankenhaus ein Transportschein ausgefüllt, entweder für Taxi oder Rettungsfahrt. Sich an die Krankenschwester oder Arzt wenden (Unterschrift vom Arzt erforderlich). Rettung ist hilfreicher, wenn sie kaum noch mobil ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ruf die Krankenkasse deiner Mutter an und lass dir ein Formular für die Kranken Fahrten schicken.

Dies füllt der Arzt dann aus für die Fahrten ins Krankenhaus und zurück.

Habe ich gerade hinter mir, wegen einer Hand OP. Ihr bekommt dann die Fahrtkosten erstattet. Auf jeden fall die Taxi Quittungen mit einreichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum rufst Du nicht ganz einfach mal bei der Krankenkasse an? Die können Dir sicher ganz schnell die richtige Antwort liefern.

Meist steht so etwas aber auch z.B. auf der Homepage der Krankenkasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Möglichkeit gibt es, für solche Menschen kann dein Hausarzt einen Transportschein für ein Taxi oder einen Krankentransportwagen ausstellen, du kannst aber auch bei deiner Krankenkasse anrufen und denen das schildern, normalerweise geht das recht probremlos :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Krankenhaus stellt einen Taxischein aus. Musst es denen aber sagen!!!  Die Kosten werden bei stationärer Behandlung von der KK übernommen!.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Wenn der doc bestätigt seiner Sicht, dass es nicht zurechnungsfähig wäre für sie allein mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu kommen stellt der Arzt ein Taxischein aus. Die Taxifahrt müsst ihr allerdings vorstrecken und dann mit den Scheinen und den Quittungen (die bei der Taxifahrt verlangen!) zur Krankenkasse schicken und vorher anrufen um euren Sachbearbeiter genannt zu bekommen. Die Krankenkasse übernimmt den größten Teil. Ich musste für alle Fahrten insgesamt 10 Euro selbst zahlen. Hatte damals einen Beinbruch.

Viel Glück und deiner Mutti eine gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SiViHa72
18.02.2016, 10:29

nicht "zurechnungsfähig", sondern zumutbar  :-)

0
Kommentar von AndreLV
18.02.2016, 10:32

Haha stimmt, sorry hab das neben bei auf der Arbeit geschrieben 😂

0

Was möchtest Du wissen?