Fahrschule: Wie fährt man vorausschauend

16 Antworten

Ich glaube, dass Dein Blick einfach praktisch direkt vor dem Auto klebt. Du musst den vom Straßenbelag oder von der Stoßstange des vor Dir fahrenden Autos lösen und den Blick eher in die Ferne gerichtet. Du bekommst trotzdem mit, wenn vor Dir ein Auto bremst. Aber Du bekommst vor allem auch mit, wenn drei oder mehr Wagen vor Dir einer bremst und kannst dann Dich schon darauf einstellen, dass Du auch gleich in die Eisen steigen musst. Wenn Du erst auf Deinen Vordermann reagierst, dann fährst Du in ihn rein. Auch siehst Du dann z.B. eher Fußgänger und Fahradfahrer oder spielende Kinder usw.

du darfst nicht immer wen überhohlen, wenn du denkst, der vor die ist zu langsam, du musst gucken, dasdu immer den richtigen gang hast und weder zu schnell noch zu langsam bist, du darfst nicht immer hupen, du musst gucken, das du nicht bei rot über die Ampel fährst, du drafst nicht überhohlen, wenn du überhohlt wirst etc.

Das heisst, dass Du, wenn Du Dich beispielsweise einem Fussgängerstreifen näherst oder Kindern, welche nicht auf den Verkehr achten, stets bremsbereit sein solltest. Oder wenn Du siehst, dass Du Dich einer roten Ampel näherst oder einem Kolonnenende, dass Du frühzeitig vom Gas runtergehst. Das spart erstens Benzin und verlängert auch die Lebensdauer des Autos.

Was möchtest Du wissen?