Fahrschule während des Abiturs?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Es ist natürlich schwierig beides unter einen Hut zu kriegen, aber es ist machbar. Ich habe letztes Schuljahr auch mein Abi gemacht und nebenbei Fahrschule.

Du musst erstmal nur die Theoriestunden aufmerksam verfolgen und bekommst, so war es zumindest bei mir, ein Buch, in dem alle Inhalte zusammengefasst sind und eine Lern-DVD für den Computer. Damit ist es eigentlich ganz einfach, denn die Fragen sind die selben, wie in der Theorieprüfung, die bei der Dekra abgelegt werden muss.

Wenn du das geschafft hast, geht es ans Fahren. Wenn du einen kompetenten Fahrlehrer hast, kannst du die Fahrstunden gut einteilen und dir bleibt genug Zeit zum Lernen für Klausuren.

Eine gute Alternative wäre auch, erst (gerade zum Schuljahresbeginn, wo noch nicht so viel in der Schule ansteht) die Theoriestunden und die dazugehörge Theorieprüfung abzulegen und erst nach deinem Abi mit der Praxis anzufangen. Das haben viele aus meiner Klasse gemacht, denn so bleibt für beides - Fahrschule und Abitur genug Zeit.

Außerdem hast du nach deiner Theorieprüfung ein Jahr Zeit, um deinen Führerschein zu machen. Auf die beschriebene Weise musst du auch nicht immer zwischen lernen und eilen umherrennen.

PS: Ich hatte vorher auch ein bisschen Angst, aber das geht vorbei, sobald du das erste mal im Fahrschulauto gesessen hast und eigenständig gefahren bist. Das ist wirklich nicht schlimm :) Viel Erfolg!

Tinfoil 29.08.2014, 23:33

ich wusste gar nicht, dass man die fahrprüfung auch erst später machen kann :D danke für deine antwort, du hast mir sehr geholfen :)

0

sicherlich ist es eine doppelbelastung beides gleichzeitig zu machen, deswegen hab ich es beispielsweise unbedingt vorm abi durchziehen wollen. andererseits dauert es dann doch ne weile den führerschein zu machen. wenn du also jetz anfängst und die prüfungen dann so legst, dass du sie erst nach dem abi machen musst wäre es sicherlich entspannter für dich! weil stunden selbst (theorie wie praxis) sind nicht anstrengend und der zeitaufwand ist doch eher gering, wenn du dir nicht zuviel auf einmal vornimmst... theorie musst du absitzen, wirklich sinnvolles lernt man da eh nicht wirklich... man muss nichtmal alle themen mitbekommen, es geht nur drum die sonderstunden gemacht zu haben und die gesamtstundenzahl abzusitzen! also da würd ich mir keinen stress machen!

bloß abiprüfungen und führerscheinprüfungen im gleichen zeitraum würd ich vermeiden! nach dem abi hast du ja auchnoch genug freie zeit!

Ich habe dieses Jahr mein Abi gemacht. Fast alle in meinem Jahrgang waren schon in der Fahrschule oder hatten bereits ihren Führerschein. Ich finde du musst selber wissen ob du es schaffen kannst. Ich gehöre zu den Menschen, die lernen müssen um in der Schule gut mithalten zu können und ich wusste, dass jegliche Art von Ablenkung mich schnell abbringen könnte ( zu dem habe ich auch noch Klavierunterricht usw.). Deswegen habe ich mir überlegt erstmal bis nach dem Abi zu warten. In einem Monat gehe ich auf die Uni und gehe zur Fahrschule. Ich find mein Abi geht erstmal vor. Du musst halt selber sehen und einschätzen können wie belastbar du bist und ob es für dich zu stressig werden könnte. Außerdem solltest du dir keinen so großen Druck machen auch wenn die anderen jetzt schon so ,,fortgeschritten" sind du selber entscheidest was am Besten für dich ist.

LG :)

Also komisch klingt die Frage nicht. Wenn du den Führerschein nicht unbedingt jetzt machen musst, dann würde ich es in der Tat verschieben auf nach dem Abi und auf die Doppelbelastung verzichten. Ich hab meinen auch hauptsächlich in den Ferien gemacht und bin froh darüber, da ich mich dann ganz auf die Schule konzentrieren konnte.

Normalerweise sollte das kein Problem sein. Solltest eben auch sehen, dass Du für den Führerschein nicht zu viel Zeit brauchst, sondern alles zügig durchziehst.

Ne mach das aufjedenfall o: je früher desto besser für dich (: Wenn du das immer verschiebst wird es irgendwann schon zu spät sein ! & das mit dem Lernen klappt auch mit Abi (:

Das ist völlig egal wann du in die Fahrschule gehst,ob mit dem Abi oder nicht,ich kenne eine Person die letztes Jahr ihr Abi und ihre Fahrschule gemacht hat und sie war im Abi durchschnitt auch ganz gut und hat die Fahrprüfung bestanden.

ich würde es persönlich nicht machen. ich mach auch jetzt mein abi und würde nur in den sommerferien das machen. also theorie sommerferien danach am anfang ist es nicht so wild dann praxis halt. würde ich raten.

elijahfan 29.08.2014, 23:00

Meine Tochter hat kurz vor dem Abi ihren Führerschein gemacht und beides bestanden

0
skulden 29.08.2014, 23:01
@elijahfan

Schön für sie. Manche können beide gleichzeitig und manche halt nicht. Dass muss der Fragesteller sich im Grunde selber beantworten, ob er sich das zutraut.

1
Tinfoil 03.09.2014, 17:52
@elijahfan

es geht mir ja nicht nur darum, das abi zu bestehen, ich will auch nen möglichst guten durchschnitt, weil ich studieren will ^^ daher hab ich mich jetzt auch entschieden, den führerschein nach dem abi zu machen, auch wenn es mich irgendwie ärgert, dass ich noch so lange warten muss...

0

Was möchtest Du wissen?