Fahrschule - LKW überholen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

es kommt auf den Überhohlweg an. Du musst 100m überhohlen (2x Sicherheitsabstand) und sagen wir 20m für den LKW = 120m 100 kmh nach faustformel 30m/s, 30km/h = 9m/s Du bist 30km/h schneller und musst 120m überhohlen also 13 sekunden. In diesen 13 Sekunden legst du selbst 13x30 also 390m zurück. Da der Gegenverkehr nicht stillsteht sondern auf dich zu kommt musst du das verdoppeln.

Verdoppeln reicht nicht. Schlimmstenfalls würden zwei Autos mit je 100 kmh aufeinander zurasen und nur 20 Meter vor der Frontalkollision würde der Überholvorgang beendet. Das ist zu wenig.

0

Okay.Puh. Klingt an sich ja ziemlich kompliziert. Aber danke! So wie dus erklärt hast scheints mir am Richtigsten. :p Gut, ich denke mal nicht, dass das dann mit anderen Geschwindigkeiten als in der o.g. Frage in der Prüfung dran kommen wird. Danke nochmal. :)

0

Ja, 800m ist gut.Man merkt sich einfach als Faustregel 70 km/h x 10 = 700m bei frei überschaubarer Strecke.Schränkt eine Kurve oder Bergkuppe die Sicht ein,sollte sich die benötigte Strecke auf ca.1400 m verdoppeln.Der entgegenkommente gegenverkehr könnte auch 700 m benötigen. Tip: Im Zweifelsfall nie überholen!

Du musst ausrechnen, wie lange der Überholweg ist, mit Sicherheitsabstand einberechnet. Auch berücksichtigen musst du, dass ein entgegenkommendes Auto auftauchen könnte, das auch mit 100 kmh fährt.

Okay und wie mache ich das? ;)

0

Was möchtest Du wissen?