Fahrschule ich gerate in Stress wegen Fahrlehrer?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo,

kurz zu meiner eigenen Erfahrung: als ich damals meinen Führerschein machte, hatte ich eine unangenehme Fahrlehrerin. An Destails kann ich micht erinnern (es ist mehr als 20 Jahre her), aber sie war wohl eher arrogant und wenig einfühlsam. Als sie einmal von einem Kollegen vetreten wurde, war das ein Unterschied wie Tag und Nacht. Ich hätte besser zu ihm wechseln sollen, tat ich aber nicht. Bei meiner praktischen Prüfung war ich dann so nervös, dass ich durchgefallen bin. Nicht, weil ich nicht fahren konnte, sondern weil ich hochgradig nervös war. Das ist unerfreulich, weil dadurch die Nervosität nicht gerade sinkt und es obendrein zusätzlich Geld kostet.

Ums kurz zu machen, mein Rat: Wechsel den Fahrlehrer oder gar die Fahrschule. Du könntest ihm natürlich auch Deine berechtigte Kritik vortragen, aber wenn er eben immer gleich hysterisch wird, ist er wohl kaum der Richtige für diesen Job. 

Beim Fahrenlernen ist es sehr wichtig, sich nach und nach sicherer zu fühlen. Ein unsicherer Fahrer ist ein schlechter Fahrer und damit eine potentielle Gefahr für sich und andere. 

Lass Dich nicht entmutigen, mach auf  jeden Fall Deinen Führerschein, aber vielleicht nicht gerade bei ihm. 

Im Übrigen ist es äußerst unvernünftig von dem Typen, auf die Vorfahrt pochen zu wollen.  Und sehr schlau von Dir, dass du gebremst hast. Ein guter Fahrer kalkuliert mögliche Fehler anderer ein und bremst, statt draufzukrachen!!! 

Sorry für die epische Breite. Ich hoffe, ich konnte helfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe das dich das verunsichert, aber du wirst da kaum Fahrlehrer finden die anders sind. Viele, wenn nicht sogar die überwiegende Mehrheit, sind etwas ruppig.

Abzubrechen wäre finanziell eine dumme Entscheidung, das wird nur teurer. Ich würde dir empfehlen Augen zu und durch. (Natürlich nur Metaphorisch) Das sind ja nur ein paar Stunden, du lernst es auch so und dann bist du den für immer los.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kupplung jucken lassen, abwürgen ect. sollte mit der Zeit weniger werden.... Wenn du das im Griff hast, kommst du viel weniger in Stress. Vor allem auch an der Prüfung. Vortrittsrechte müssen auch sitzen... Beim nächsten mal nicht anhalten, sondern einfach langsamer werden, wenn du dann siehst das er stehen bleibt, nicht zögern zu fahren! Dein Fahrlehrer ist nicht negativ, er weist dich auf deine Fehler hin... Du wirst bis zur Prüfung noch einige Fehler machen, aber lass dich nicht entmutigen und bleib locker und entspannt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Dein Fahrlehrer macht doch alles richtig. Er ist zwar "direkt" was aber auch gut ist. Schließlich meint er es ja auch nur gut und will Dich so gut es geht auf die Prüfung vorbereiten.

Mein damaliger Fahrlehrer war ähnlich. Hart, direkt aber hatte sein Herz am rechten Fleck. Ich finde du nimmst Dir das ganze zu sehr zu Herzen! Er gibt dir ganz normale Antworten und sagt dir stets zu sollst ruhig bleiben. Das die Karre absäuft passiert - dein Fahrlehrer sieht aber WIESO es passiert. Demnach kriegst Du auch eine dementsprechende Antwort die Du Dir zu Herzen nehmen solltest.

Es ist nicht immer einfach oder man versteht Dinge auch ein wenig anderst als wie es der Fahrlehrer meint. Das habe ich öfter bemerkt als ich den großen LKW Schein gemacht habe. Da gehts noch härter und direkter zu weil so ein Lastzug eine große Waffe sein kann wenn man Fehler macht.

Versuch einfach locker zu bleiben und versuch deinen Fahrlehrer zu verstehen. Er will Dir weder was böses noch dich runter machen. Mit 30 solltest Du aber doch ein wenig Menschenkenntnis haben.

Eventuell liegts auch daran das dir ein "Fremder" solch harte Antworten gibt oder direkte. Das kann natürlich auch sein. Schließlich kennst Du deinen Fahrlehrer ja nicht schon 10 Jahre. Aber wie gesagt: nimms locker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caillebotte
21.03.2017, 00:40

Woher willst Du das wissen, dass er ihn nicht runtermachen will? Sind Fahrlehrer neuerdings Engel? 

An "Menschenkenntnis" (wenn es denn so etwas wirklich gibt, was ich bezweifle), mangelt es wohl eher dem Fahrlehrer. 

0

Nochmals Danke für eure Antwoten. Ich werde es auch durchziehen, war etwas aufgeregt und hatte mir gedanken gemacht. Der Fahrlehrer ist so eigentlich auch nett. Schaue das ich die Fehler ablege, es geht ja so auch gut voran. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach weiter! Die müssen streng sein .. Wenn sie dir sanft am Kopf streicheln und sagen "Du .. Machst du mal bitte das so und so" Dann bleibt das nicht im Kopf und du machst dein eigenes Ding .. Du hast jetzt Angst etwas falsch zu machen .. Das ist zwar belastend aber richtig denn so bleibt es im Kopf .. Du wirst sehen du wirst immer weniger Fehler machen.

Frag mal die meisten Leute ob deren Fahrlehrer auch manchmal Streng waren, fast jeder wird sagen "Ja" .. Aber die wollen nichts böses.

Mach dir vorher immer klar wenn die Meckern dass es nichts persönliches ist ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AdlerSGE77
21.03.2017, 00:14

Danke. Das geht aber schnell hier. Ist sehr hilfreich werde es versuchen.

1

Wie heißt es so schön? Wenn du aufgeben willst, erinnere dich, warum du angefangen hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede mit ihm und sage ihm, wenn er so weiter macht, wechselst Du den Fahrlehrer oder gar die Fahrschule 1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von YavuzIzmir
21.03.2017, 00:11

Das wird dem Fahrlehrer lieber sein als ein Kunde der zig mal durchfallen wird ..

1

Sorry, aber du bist doch sehr dünnhäutig. 

Das ist sein Job und fast JEDER Fahrlehrer sagt solche Sachen, ich finde den Typen ziemlich nett: Da gibt es sehr viel schlimmere Typen, die dann auch mal beleidigend werden können, ich habe da von einigen Szenarien gehört.

Zieh einfach durch und nimm nicht jeden Satz so persönlich, im Prinzip hat er schließlich recht mit seiner Kritik.

Wenn er sich im Ton vergreift, dann lass dir das nicht gefallen und schrei zurück, aber ansonsten musst du das hinnehmen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Caillebotte
21.03.2017, 00:35

ich finde es unangemessen, den Fragesteller als dünnhäutig zu bezeichnen, nur weil er sich nicht alles gefallen lässt. 

0

Alles Gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?