Fahrlehrerin macht mich in der ersten Stunde zur sau?

12 Antworten

Viele Fahrschüler haben Probleme mit ihren Fahrlehrer und du solltest zuerst das Gespräch mit dem Fahrlehrer suchen oder erst einmal abwarten, wie es in den nächsten Stunden wird.

Natürlich kannst du auch den Fahrlehrer wechseln. Am besten mit dem Inhaber der Fahrschule oder eine Büroangestellten sprechen. 

Auch kannst du direkt die komplette Fahrschule wechseln, aber bei dieser musst du natürlich erneut die Anmeldegebühren bezahlen.

Ich würde den Fahrlehrer auf jeden Fall wechseln. Du kannst so einfach nicht entspannt fahren und das Verhalten von ihr gehört sich einfach nicht. Du bist dort, um es zu lernen, nicht weil du es schon kannst. Mein Fahrlehrer ist richtig nett. Er lässt mich auch Fehler machen und sagt mir dann, wie es richtig geht. Er schreit nicht rum, bleibt ruhig und macht einem Mut. So sollte es auch sein.
Ich denke, es ist wichtig am Anfang gute Erfahrungen zu machen, da alles darauf aufbaut. Viel Glück weiterhin!

Es gilt: "Wer schreit hat unrecht!"

Du solltest sie zur Rede stellen und ihr sagen wie unangemessen ihr Verhalten war, dass es dich sehr verunsichert und auch geärgert hat. Wenn sie sich einsichtig zeigt, sag ihr wie dein gegenwärtiges Befinden, deine Selbsteinschätzung zum Straßenverkehr ist und wo du unsicher bist. Wenn das Gespräch zu deiner Zufriedenheit ausgeht, sollte alles gut werden. Wenn du so ein Gespräch nicht führen kannst oder willst, wäre es wohl besser sich einen anderen Fahrlehrer zu suchen.

Wenn die Chemie von Anfang an nicht stimmt, würde ich dies sofort in der Fahrschule ansprechen und um eine anderen Fahrlehrer bitten.

Ich hoffe nur für Dich, dass diese Frau nicht die Inhaberin der Fahrschule ist.

Schreien ist natürlich nicht sehr hilfreich, denn es stresst alle.

Andererseits kann ein Fehler am Steuer fatale Folgen haben und es bleibt nicht immer unbedingt die Zeit, ruhig und sachlich auf darauf hinzuweisen.

Sei Dir dessen bewusst. Angst musst Du nicht haben, aber vorsichtig solltest Du schon sein.

Meine Fahrlehrerin hat übrigens auch gerne mal geschrien - und bald 30 Jahre später habe ich diese Stimme noch heute ab und zu im Ohr. "Mädchen, Mädchen, Määäädcheeen". Wirklich gestresst hat sie mich damit nicht - und fahren habe ich mit ihr auch gelernt. Sie war aber auch nie ausfallend.

Was möchtest Du wissen?