Fahrlehrer=Beamter?

14 Antworten

NEIN! die müssen eine entsprechende (teure) schule besuchen und dürfen DANN nach einer "quasi amtlichen" prüfung leute im öffentlichen strassenverkehr schulen\ausbilden. als die POST und die BAHN noch staatliche betriebe waren, waren die betriebsinternen fahrlehrer tatsächlich auch beamte. HEUTE wird "staatsmäßig" ja nur noch bei den (kommunalen) feuerwehren und der bundeswehr geschult.

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Wenn ein Beamter die Erlaubnis seiner Behörde hat, darf er auch als Fahrlehrer arbeiten; dabei ist er nicht beamtet.

Ein Fahrlehrer ist kein Beamter, ausgenommen natürlich die Fahrausbilder bei der Bundeswehr (Berufssoldaten = Beamte auf Lebenszeit, Soldaten auf Zeit = Beamte auf Zeit), sowie Fahrlehrer der Polizei (Beamte auf Lebenszeit), die beispielsweise für sogenannte Sonderfahrten ausbilden.

nein: das sind entweder unternehmer mit eigenem betrieb oder sie sind bei jemandem angestellt.

Ein privater Beamter bzw. ein selbstständiger Beamter?

Was möchtest Du wissen?