Fahren ohne Führerschein+Personalausweis

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

was RedLeaf geschrieben hat, ist kompletter unsinn. ich war mal in genau der situation, wie du sie beschrieben hast. die polizei hat meine personalien aufgenommen (also, ich hab denen gesagt, wo ich wohne, wer ich bin, etc) und danach haben sie sich eben das nummernschild und den fahrzeug-typ notiert und haben mir nen zettel mitgegeben, den musste ich mitsamt meiner papiere (also autopapiere, personalausweiß, führerschein) auf der polizeiwache antanzen. die haben sich das angeschaut, mir den schein weggenommen, dort ne beglaubigung draufgeschrieben und das an irgendeine verwaltungseinheit gegeben. also: ende der geschichte: du musst nur zu einem späteren zeitpunkt(ungefähr 2 wochen) dein ganzes papierzeugs mal auf der wache vorzeigen. mehr nicht. keine strafe, kein "wir fahren zu mutti und du zeigst uns alles... wäre ja auch blöd, wenn man in münchen wohnt, in hamburg auf besuch is und die sagen "jetz fahren wir aber mal nach hause und schauen nach den papieren"

Ich komme aus Köln und wenn du in Köln unterwegs bist und es dir in Köln passiert dann machen die das hier so, also tu meine Antwort nicht als Unsinn ab, ich saß neben meiner Schwester im Auto und hab das mitbekommen..Wenn du aber in einer anderen Stadt bist ist es klar das die das mit dem Papierkram regeln, 600km haben die ja auch keine Lust zu fahren -.-' ABER das sollte jedem Menschen mit gesunden Verstand klar sein und ich denke das würde sich jedem Menschen sofort erschließen..

0
@RedLeaf

RedLeaf, ich kenne es auch so, wie Du beschreibst und bin schon zwei Mal (in Niedersachsen und Berlin) von der Polizei nach Hause begleitet worden, um die vergessenen Papiere vorzuzeigen. Alles sehr freundlich und unkompliziert.

0
@RedLeaf

;-) sry, war nicht sooo böse gemeint, aber mir isses auch direkt vor der haustür passiert und da is niemand mit mir nachhause gefahren... so schaut das nunmal aus

0

Die Alternative zu "wir fahren mit dir nachhause" ist, die Daten per Funk an Ort und Stelle zu überprüfen oder die Person mit auf die Wache zu nehmen um das dort zu machen. Beides kommt vor. Dass die Polizei nichts überprüft und einen einfach fahren lässt habe ich noch nicht gehört, aber da scheinst du einfach einen seriösen Eindruck gemacht zu haben. ;o) Prinzipiell ist beides mit ein paar Euros bedroht.

0
@Reiswaffel87

XDDD ich hab doch geschrieben: alles nachgefragt und ich musste es zwei wochen später auf ner wache selbständig vorzeigen. aber die nehmen einen nich mit und wollen auch nich zuhause vorbeikucken... LESEN!!!!

0

Im Zweifelsfall gehst du erst mal mit auf die Wache, um die Personalien festzustellen.

"Fahren ohne Führerschein" (nicht Fahrerlaubnis!) ist eine Ordnungswidrigkeit und kostet dich sowas um die 15 Euro. Einen Personalausweis musst du laut Personalausweisgesetz jederzeit auf Verlangen einer zuständigen Behörde, wozu auch die Polizei zählt, vorlegen. Machst du das nicht, kostet es ebenfalls eine Kleinigkeit. Plus natürlich die Zeit, die du hättest sinnvoller nutzen können.

Was möchtest Du wissen?