Fällt mein 20 jähriger Sohn aus der Bedarfsgemeinschaft Hartz 4 raus,wenn er Minijob annimmt,oder wird sein Minijob Geld auch von meinem Regelsatz mit abgezoge?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Nebeneinkommen ab einem Betrag von 101 EURO brutto bis 1.000 EURO brutto monatlich ist 20% anrechnungsfrei

http://www.hartz4hilfthartz4.de/cms/html/hartz-iv-4-zuverdienst.html

Zum Regelsatz musst Du auch seinen Mietanteil rechnen.

Der Bedarf berechnet sich aus dem jeweiligen Regelsatz, gegebenenfalls
Mehrbedarfszuschlägen und dem Prokopfanteil der Unterkunfts- und
Heizkosten.
 

Den Link dazu schicke ich Dir noch.

Mit dem Einkommen  (dazu zählt auch das Kindergeld, falls er das noch bekommt) wird er wohl nicht darüberliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Bachatatanzmaus, 

ich glaube das er eine Freibetrag von ~ 100 Euro hat und von dem Rest 20% behalten darf. 

Ich habe von einem Kollegen gehört, das er ~ 530€ abgeben muss, weil er kein Geld mehr von Staat bekommt. Er verdient aber auch 1900 Brutto. Er wohnt aber noch zuhause.

Aber bei jedem kann das wieder anders ausfallen denke ich.

Am besten du fragst mal beim Jobcenter nach.


Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen.
Alles Gute wünscht Dir Amarenaeis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?