Fachwissen der Medizin erlernen

3 Antworten

Hallo, Du könntest z. B. berufsbegleitend (am Wochenende bzw. abends) eine Heilpraktikerausbildung machen. Denn ich halte es für ausgesprochen schwierig, sich dieses Wissen nur durch Lehrbücher, sozusagen autodidaktisch, anzueignen.

Hallo :)

Also mir geht es genauso wie dir. Ich kann dir schon mal den Prometheus empfehlen. Das sind Bände von richtig dicken Schmökern, in denen bildnerisch der Aufbau des menschlichen Körpers erklärt wird. Den benutzen soweit ich weiß auch Medizin-Studenten, das merkt man auch daran, dass da ziemlich viele lateinische Begriffe vorkommen.

Ich hab mir das immer gerne angeschaut weil die Bilder mir gut gefallen haben. Man kann so lernen, wo welcher Knochen liegt, wie das Nervensystem aufgebaut ist und so. (Mein Profilbild ist eine Imitation von Karl Weskers Illustration;)

Weil ich ein Mensch bin, der durch Bilder sich Dinge gut einprägt, hat er mir sehr weitergeholfen.

Ich möchte außerdem einen Erste-Hilfe-Kurs machen (vielleicht gibt es auch weitere in der VHS), der allerdings auf das Grundwissen aus dem Kurs für den Führerschein aufbaut. Ich lerne durch festgelegte Termine einfach besser, und mit anderen Menschen schon dreimal ;)

15

Vielen Dank für die Antwort, das mit der Lektüre, da werde ich das Buch meines Bruders mal stibitzen, der ist jetzt mit der Ausbildung zum Rettungssanitäter fertig geworden, zudem leitet er nebenberuflich erstehilfe Kurse, diesbezüglich kenne ich mich deshalb gut aus

0

Als "Einstieg" - wie schon häufiger hier empfohlen:

Faller: Der Körper des Menschen

und, mit erstaunlichem "Schmöker"potenzial:

Pschyrembel: Klinisches Wörterbuch

(vom Pschyrembel tut es auch eine etwas ältere Auflage, die es häufig mal leicht gebraucht für wenig Geld gibt).

Zu beiden Büchern kannst du dir im Netz (z.b. beim "grossen Fluss") nähere Infos und Nutzermeinungen ansehen.

Dann vielleicht noch:

Gray's Atlas der Anatomie

oder Netter Atlas der Anatomie

diese beiden Bücher gibt es als sehr preiswerte Paperback-Bücher... einfach mal nachsehen...

Viel Spaß!

Ich möchte eine effektive Kampfkunst erlernen. Aber welche?

Hallo Leute,

.

ich möchte mir einige "kämpferische Fähigkeiten" aneignen, die im "Straßenkampf" (1 zu 1) anwendbar sind, um z.B.: Kampfsportler in meiner Umgebung (Thai-boxer; Kickboxer; BJJ; Wing Chun), die mich bedrohen könnten, "unschädlich" zu machen.

(Falls ich natürlich solch einer Situation nicht entweichen kann, die Polizei nicht in der Nähe ist, oder ich in Begleitung einer netten Dame bin, die ich nicht enttäuschen möchte :D )

.

Besser formuliert:

Ich möchte die Gewissheit haben können, mich jederzeit, jedem gegenüber (auch gegen mehrere Gegner in überzahl, die auch gut kämpfen können) körperlich verteidigen zu können, wenn an dem kein Weg vorbeiführt..

Ich habe gehört "Wing Chun" soll für meine gestellten Kriterien am Besten geeignet sein. Stimmt das??

und BITTE: BEGRÜNDET EURE ANTWORTEN!!! : " Boxen, weil...." u.s.w... ; und die Kosten würden mich auch interessieren....

.

DANKE FÜR EURE HILFE !!!

PS: Ich studiere Medizin, wohne leider in einem soz.Brennpunkt und bin kein vorbestrafter Gewalttäter :P

...zur Frage

Disziplin zum Lernen erlangen?

Hallo, ich komm im nächsten Schuljahr in K1, also beginnen die 2 wichtigsten Jahre, der Schulzeit. Ich hab das hohe Ziel Medizin zu studieren und benötige ca. ein Abitur von 2,0. Ich hab genug Stunden recherchiert und Praktika gemacht, dass ich weis was auf mich zu kommt und auch das mein Abitur mindestens 1,2 sein sollte. Darüber will ich aber gar nicht diskutieren. Dafür hab ich alle Informationen.

Allerdings fehlt mir die Selbstdisziplin um mich vors Buch zu setzten und zu lernen. Ich bin kurz gesagt: "Stinkfaul", ich bin zum Glück noch "intelligent" genug, dass mein derzeitiger schnitt 2,2 ist. Das wird mir aber in der Kursstufe nicht mehr reichen. Und weil man die.Selbstdisziplin nicht innerhalb von 2 Tagen lernen kann, will ich jetzt damit anfangen, dass ich zum Beginn des neuen Jahres bereit dazu bin.

Jetzt meine eigentliche Frage: Wie bringe ich mich dazu die Disziplin zu "erlernen" und mich nicht ständig ablenken zu lassen? Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?