Exkursion ins KZ- muss ich mit?

11 Antworten

Wenn deinen Eltern dich aus der Sache rausnehmen, mußt du nicht mit. Sprich mit ihnen darüber.

Wir waren da schon, da bin ich in der siebten oder achten Klasse gewesen. Also auch im KZ Sachsenhausen und es war richtig interessant. Natürlich ist es völlig schockierend, wenn man sich vor Augen führt, zu welchen Taten die Menschen damals fähig waren, aber wenn man die Möglichkeit hat, sich so etwas anzusehen, dann sollte man diese auch nutzen. Die Vergangenheit sollte konsequent aufgearbeitet werden und da gehört sowas dazu.

Wenn du jetzt wirklich absolut nicht dahin willst aus welchen Gründen auch immer, dann geh nicht hin, entweder sagst du es deinen Eltern und die schreiben die eine Entschuldigung oder du hast eben einen unentschuldigten Fehltag. Damit musst du dann leben.

Wir besichtigten vor zwei Jahren von der Schule aus das KZ in Mauthausen, damals hat der Lehrer gesagt, wer es psychisch nicht aushalte müsse nicht mitgehen. Also fände ich es eine legitime Entschuldigung, wenn du aus diesem Grund nicht mitkommen könntest. Rede einfach mit der Lehrerin, wenn dir deine Eltern eine Entschuldigung für die Fehlstunden Schreiben, wird sie es sicher verstehen.

Vielleicht wirst du aber auch für diesen einen Tag in einer anderen Klasse untergebracht.

Moralvorstellungen? Wohl kaum einer der Schüler wird gut finden, was da passierte.

ABER das gehört zur Geschichte dazu und keiner wird es dir übel nehmen, wenn dich das sehr betrifft. Bei meinem Ausflug dahin haben auch 2-3 Mädchen geweint und es hat keiner was dazu gesagt.

Finde auch du solltest gehen. Alleine schon um dich diesem "Schauer" zu stellen. Und wenn du nicht grade jüdisch bist, spräche für mich als Lehrerin auch nichts dagegen.

Was möchtest Du wissen?