Exel bedingte Formatierung es sei denn in andere Zelle ist etwas eingetragen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

man sollte grundsätzlich nichts an Dateien verändern, was man nicht auch versteht. Man muss Sie nicht selbst schreiben können, aber zumindest soweit verstehen, dass man sie anpassen kann.

Eine Wenn-Funktion (und dazu gehört die bedingte Formatierung im Prinzip
auch) ist nichts anderes als eine Logik die du täglich anwendest.

Erklärung am reellen Beispiel.

Bedingung: Lichtschalter wird betätigt

Dann: Licht geht an

Sonst: Licht bleibt aus

Man stellt also eine Bedingung, ist Sie erfüllt, wird Option 1 (DANN) ausgeführt, anderenfalls wird Option 2 (SONST) ausgeführt.

Deine angegebene Bedingung =UND($G1<>"";$G1<HEUTE()) passt schon mal
gar nicht zu deiner Beschreibung, nach der in der Formel nicht $G1, sondern $E1 stehen müsste.

Die Erläuterung deiner Bedinung heißt.

UND --> es folgen mehrere Bedingungen, die alle zutreffen sein müssen.

$G1<>"" --> G1 ist ungleich leer

$G1<HEUTE() --> G1 muss kleiner als heute sein (also vor dem heutigen Datum)

Prüfe bitte mal, ob die überhaupt stimmen.

Deine weitere Funktion für Grau wäre nun:

=ISTZAHL($F1)

Erläuterung: Ein Datum ist in Excel aus nur eine Zahl... die Formel ISTDATUM gibt es nicht, daher ersatzweise ISTZAHL. Es wird also lediglich geprüft, ob in
F1 eine Zahl vorhanden ist.

Ich hoffe, du kannst meinen Ausführungen folgen.

LG, Chris

Edit: Die ISTZAHL-Funktion muss in eine neue bedingte Formatierung, bei der du dann grau auswählst. Die bedingten Formatierungen kannst du dann in der Übersicht ordnen. Diese muss nach oben.

mgreb 03.07.2017, 17:02

Vielen dank für die ausführlichen Ausführungen die ich gelesen habe obwohlich beim ersten Satz schon komplett die Lust verloren habe mich mit herablassenden Erklärungen abzugeben.

Natürlich wäre es schön, wenn ich auf der Arbeit so viel Zeit hätte, mich mit excel soweit auseinanderzusetzen, dass ich genau verstehe, was ich mache. Leider ist excel dafür nicht wichtig genug in meiner alltäglichen Arbeit. Ich soll genau eine Tabelle erstellen...

Ich habe das Internet als sehr hilfereichen und unterstzütenden Ort für Problemlagen wie meine erfahren. Deine Erklärungen sind zumindest hilfreich zu verstehen was ich da mache. Wie lange ich mir das merken kann weiß ich nicht. Aber ich kann ja wiederkommen und es nochmal lesen. :D

Mit G und E hast du Recht. Da war noch die gemopste Formel in der zwischenablage und ich habe es nicht gemerkt. ^.^'

0
Funfroc 03.07.2017, 18:10
@mgreb

Sorry, ich weiß beim besten Willen warum du dich durch meine Aussage angegriffen fühlst.

Ich will damit lediglich sagen, dass es Probleme geben kann, wenn man nicht versteht, was man sich da im Internet zusammen sucht.

Auch ich bin für Excel oft auf der Suche nach Lösungen durch Foren wie dieses... aber wenn ich eine potentielle Lösung finde, die mir unklar ist, nehme ich diese auseinander und versuche Schritt für Schritt die Lösung nachzuvollziehen.

Manchmal stellt man nämlich auch fest, dass eine Formel oder ein Makro zwar bei einigen getesteten Beispielen korrekt funktioniert, in anderen Fällen dann aber eklatant falsche Ergebnisse liefert... einfach weil Aufgabe und Lösung doch nicht 100% zusammengepasst haben.

0

Hallöle,

ja das geht! Du steuerst ja jetzt die Zellen-Farbe über die "Bedingte Formatierung", die scheinbar nur eine Formel umfasst (= Prüfung Datum Spalte E).

Du kannst aber auch mehrere Formatierungen anwenden, die z.B. mehrere Bedingungen prüfen, indem Du einfach selbst eine entsprechende Regel anfertigst (= Prüfung Datum Spalte E und Prüfung Datum Spalte F).

Such unter der Excel-Hilfe einfach mal nach "Verwenden von Formeln mit bedingter Formatierung". Dort wird das eigentlich schon ganz gut erklärt.

(Falls es nicht hinhauen sollte, kannst Du ja noch mal Bescheid geben.)

Schönen Tag noch,

wölfin

mgreb 03.07.2017, 16:32

Vielleicht hätte ich erwähnen sollen, dass ich keine Formeln schreiben kann. Ich such mir das ausm Internet zusammen. ^,^'

Die Formel fürs rot-markeiren schaut bei mir so aus:

=UND($G1<>"";$G1<HEUTE())

Was füge ich wo ein, damit "bei Eintrag Datum in F <= Datum in E"
das nicht gilt, oder eine andere Formel greift. (Dir Formel fürs grau
markeiren der erledgiten Aufgeaben, sieht so aus: =$F1<>""

Macht das was ich sage so Sinn?

0
ProRatione 03.07.2017, 16:41
@mgreb

UND kann beliebig viele Wahrheitswerte enthalten. Füge also die Formel zusätzlich ein:

=UND($G1<>"";$G1<HEUTE();$F1<>"")

0
Ortogonn 03.07.2017, 16:49
@mgreb

Vorab: ich übernehme deine Adressierung mit G obwohl du im Fragetext E

schreibst. Da ich vermute, du hast die Formel aus der Tabelle kopiert
und dort funktioniert sie, scheint G korrekt zu sein.

--------------------

Unterstellt man, dass in Spalte F ausschließlich dann etwas eingetragen wird, wenn die Aufgabe erledigt ist, reichte ein

=$F1<>""

Soll jedoch explizit das Datum geprüft werden, weil evtl auch in der Zukunft liegende Daten eingetragen werden, dann

=UND($G1<>"";$F1<=$G1;$F1<>"")

1
ProRatione 03.07.2017, 16:52
@ProRatione

Markiere noch mal die gleichen Zellen wie bei der ersten Formatierung und rufe nochmals Bedingte Formatierung auf. Dort erstellst du nun mit "Neue Regel" und "Formel zur Ermittlung der zu formatierenden Zellen verwenden" die neue Regel =$F1 <> "" und formatierst diese Regel mit Grau.

0
diewoelfin0815 03.07.2017, 20:12

Huch, da ist man just weg und schon prasselt es Antworten! 😊

Aber ich hoffe, die für Dich rettende Lösung war auch mit dabei!

Und bezüglich:

Vielleicht hätte ich erwähnen sollen, dass ich keine Formeln schreiben kann. Ich such mir das ausm Internet zusammen....

sei Dir gesagt: Learning bei doing! - Damit lernt man in Kombination mit "experimentierfreudigem Wissensdurst" oftmals mehr, als durch so manches "fachtechnisches Zauberbuch"... 😉

Weiterhin viel Erfolg beim "kreativen Exceln"! 👍

wölfin

1

Das Sollte eine Antwort für diewölfin0815 werden...

Was möchtest Du wissen?