Bedingte Formatierung nach unten ziehen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wie versprochen, hier mal ein Beispiel-Bild.

Da bei deiner Formel mit erweiterten Anwendungsbereich auch alle Leer-Zellen grün gefärbt würden, die Formel leicht abgewandelt.

=UND($B1=DATUM(JAHR($A1);MONAT($A1)+$C$1;TAG($A1));NICHT(ISTLEER($B1)))

Außerdem habe ich mal zur einfacheren Darstellung C1 statt CC1 genommen :-)

LG, Chris

 - (Excel, bedingte-formatierung, nach unten ziehen)

Hallo,

in der bedingten Formatierung gibt es die Möglichkeit, den Anwendungsbereich zu definieren. Du stellst also im Fenster "wird angewendet auf", den zu formatierenden Bereich ein.

Außerdem wäre noch zu prüfen, ob an dieser Stelle deiner Formel ein Fehler vorliegt: +$CC$1 ... in der restlichen Formel nagelst du immer nur die Spalte mit $-Zeichen fest, nur hier nagelst du auch die Zeile fest.

LG, Chris

Danke für eure Antworten!

Also ich hab jetzt eure Inputs überprüft und hab festgestellt, wenn ich mit dem Pinsel jede Zeile einzeln auswähle rückt der Zellenbezug weiter. Aber es klappt auch nicht, wenn ich mit dem Pinsel nach unten ziehe.

Wenn ich den Anwendungsbereich ändere bleibt der Zellbezug auch gleich, also auf der ersten Zeile. Unter CC1 ist ja wie beschrieben die Anzahl der Monate hinterlegt und die bleibt ja immer gleich. Aber auch hier keine Änderung wenn ich die Anzahl direkt in der Formel einsetze.

Einzige Möglichkeit um schneller zu sein ist Doppelklick auf den Pinsel und dann auf jede einzelne Zelle. Zumindest muss ich nicht immer die erste Ursprungszelle auswählen.

Wirklich sehr blöd und aufwendig, das kann ich euch sagen. Falls ihr noch Ideen habt, lasst es mich wissen, ich probier sie dann aus.


Ach ja, die BF funktionieren auf jeden Fall. In anderen Zellen hab ich
aber keine Formel hinterlegt, sondern mache nur eine Überprüfung von
Grenzen.

Grüße

Hallo,

wenn du den Anwendungsbereich änderst bleibt der Zellbezug nicht gleich, außer du fixierst diesen per $-Zeichen.

Die Anzeige der hinterlegten Formel bleibt gleich und bezieht sich auf den ersten zu prüfenden Eintrag des Anwendungsbereiches. Excel rechnet die eingegebene Formel aber automatisch auf den Bereich um.

Ich stelle gleich mal eine separate Antwort mit Beispiel-Bild ein.

LG, Chris

1
@Funfroc

Ich denke das ist die Lösung.

Also die Weiterzählung des Zellenbezugs ist um Menü nicht ersichtlich, aber trotzdem wird es richtig zugewießen.

Wenn ich am Datum in der nebenanstehenden Zelle etwas ändere, springt auch die Formatierung um.

Meine Formel ist etwas komplexer, oder vielschichtiger, da ich gleich mehrer "Datume" - Daten ist die Mehrzahl ist aber iwie nicht verständlich - verknüpft habe. Deshalb lass ich die leeren Zellen mal färbig. Aber danke für den Tipp, den werde ich später nochmal einbauen!

Danke!

0

Hallo, :)

hast du mal versucht die Zellen zu kopieren (mittels STRG+C oder Rechtsklick, kopieren) und hast sie dann eine Zelle weiter unten wieder eingefügt?

Beim runter ziehen der Zelle (mit der Ecke) funktionieren (meines Wissens) die Bedingten Formatierungen nicht.

Das geht nur beim Übertragen des Formates durch:

1. den Pinsel wie du es gemacht hast
oder
2. per Copy Paste...

Schau mal, ob sich das Problem in einer neuen Arbeitsmappe gleich verhält und sich nachstellen lässt.

Liebe Grüße,

iMPerFekTioN

Woher ich das weiß:Beruf – Eigenständiges lernen während und nach meiner Ausbildung

evtl. ist das nur ein Anzeigeproblem bzw. wird durch den Formatpinsel die Regel kopiert ab B2. Lass Dir mal die Regeln für das gesamte Blatt anzeigen, vermutlich sind es mehrere. Funktionieren die bedingten  Formatierungen denn?

Was möchtest Du wissen?