ex schwager gestorben.wie gehoere ich zur trauerfeier dazu?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich würde auf Abstand gehen und mich unter ferner liefen platzieren!!

Ex..neue Frau..ja, eure Kinder gehören zum engsten Kreis der Familie und sollten schon beim Vater Platz nehmen dürfen.

Danke.habe diese antwort als hilfreichste antwort gewaehlt.muss ich aber rueckgaengig machen.denn meine verunsicherung bleibt.die meinungen sind so unterschiedlich.werde wohl abwarten und meine tochter fragen.

0
@carolina53

Kein Problem..es geht allerdings nicht..rückgängig!?!

Wenn dich die Antworten verunsichern, dann treff doch deine eigene Entscheidung selbst so wie du empfindest..vor allen Dingen zieh auch in Betracht..wie nah..oder auch nicht..ihr euch nach der Trennung noch gestanden habt!

Alles Gute..

0

Das kommt wohl auch auf Dein Verhältnis zur Familie des Ex an. Sollte da ein harmonisches Verhältnis sein und Du bist auch sonst bei Familientreffen eingebunden, wird man Dich sicherlich auch bei der Beerdigung eines Familienmitgliedes einbinden. Andernfalls würde ich abwägen, ob die Teilnahme an der Beerdigung eher Unruhe stiftet und entweder gar nicht gehen oder aber unauffällig im Hintergrund.

Ich würde mich neben deine Kinder setzen wenn noch Platz ist. Wieso musst du dich verkriechen? Sehe ich etwas anders.

Danke.das mit dem verkriechen hat mir zu denken gegeben.stimmt.gibt keinen grund.im grunde gehoere ich zu meinen kindern.die verunsicherung bleibt.es gibt keine bestimmte anrwort , die besonders hilfreich ist.werde wohl meine tochter fragen.vor der kirche versammèln sich alle vor beginn.

0

Dafür gibt es keine einheitlichen Regeln, es kommt wohl in erster Linie auf das Verhältnis an, das Du zu Deinem Ex und zu seiner Familie hast. Ich gehe nirgendwo hin, wo meine Ex dabei ist, egal, ob es um ein Begräbnis oder um sonstwas geht.

Das kommt darazf an, welche Kontakte du zur Familie noch hast. Du wirst ja hören, ob du zum anschließenden Kaffee eingeladen wirst.

Wo du in der Kirche sitzst, ist doch vollkommen egal.

Wo du sitzt hängt von sehr feinen Nuancen ab. Z.B.: hattest du trotz der Scheidung guten Kontakt zu deinem Schwager? Hast du noch guten Kontakt zur Familie deines Ex-Mannes? Und letztendlich: auch zu deinem Ex-Mann? Meine Mutter hat damals in genau derselben Situation so gehandelt: Sie saß bei der Trauerfeier hinten in der Kirche, war beim Begräbnis mit dabei, hat aber nicht an der anschließenden 'Feier' teilgenommen. Sie hatte zu diesem Zeitpunkt seit etwa 5 Jahre lang keinen Kontakt mehr zum Verstorbenen und seiner Familie.

Danke f uer die sehr ausfuehrliche antwort.die meinungen sind sehr unterschiedlich hier.meine verunsicherung bleibt.werde wohl abwarten wie es sich ergibt.abet ex mann hat gegenueber meinem sohn geäussert, dass ich immernoch die schwaegerin bin.das gibt mir ein bisschen das gefuehl, dazuzugehoeren.

0

Ich würde mich in den hinteren Bereich der Kapelle verziehen!

Es geht doch auch nur darum, dass Du Deinem "Ex-Schwager" die letzte Ehre erweisen möchtest. Und da ist es doch vollkommen egal, wie nah man am Geschehen dran ist.

Mein Beileid

Wo Du in der KIrche sitzt, das ist völlig gleich. Ob Du Dich neben Deine Kinder setzt, oder ganz hinten in die letzte Reihe, das ist Dir selber überlassen

Nein, du gehörst nicht in die erste Reihe neben deinen Ex-Mann - da ist nun die neue Frau. Tut mir leid, aber setze dich weiter hinten in eine Bank.

Setz dich hin wo du willst. Da achtet keiner drauf.

Oha! Kommt ganz d´rauf an! Auf´m Dorf z.B.entgeht keinem was! Das wird hinterher bis ins kleinste Detail zerpflückt !!! Da wird ganz genau hingeschaut!

0
@Gina02

Na und ? Das wäre mir vollkommen egal. Ich interessiere mich nicht dafür, was im Dorf geschwatzt wird.

Und in diesem Fall wurde sicher schon genug über die Scheidung geratscht, Da kommt es darauf auch nicht mehr an.

1
@Kleckerfrau

Dieselbe Einstellung hab´ich auch! Aber Deine Aussage " Da achtet keiner drauf" stimmt eben nicht!

0
@Gina02

Ja gut. Dann stimmt sie eben nicht. Aberr sorry, das ist doch bei einem Trauerfall so was von wurscht. Als Trauernde habe ich noch nie drauf geachtet, wer wo sitzt. Und ich habe schon einige beerdigen müssen.

0
@Kleckerfrau

Ich auch. Aber ich hab´auch schon gefühlte 100x bei ´nem "Leichenschmaus" bedienen dürfen. Teilweise kannte ich den Verstorbenen persönlich. Und die lieben Hinterbliebenen durfte ich dabei gründlich kennenlernen!

Seither hab´ich eh´ein gestörtes Verhältnis zu Beerdigungen.:))

0

Was möchtest Du wissen?