Eure Meinung - Ausbildung vs Studium? Versicherung?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

@Sammlerin,

ob man ohne Abitur bei einem Versicherungskonzern im Innendienst weit kommen kann, möchte ich bezweifeln.

Wie du an anderer Stelle schon geschrieben hast, werden gerade bei Versicherungskonzernen viele Stellen abgebaut aus unterschiedlichen Gründen:  Zusammenlegen von Versicherungsunternehmen, Innendienst-Arbeiten werden auf den Außendienst übertragen, Erweiterung der Verarbeitung durch die digitale bzw. elektronische EDV.

Ich würde empfehlen zuerst das Abitur zu machen, denn danach kannst du auch andere Forderungen an deinen zukünftigen Arbeitgeber stellen.

Gruß N.U.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dieSammmlerin 14.05.2016, 12:34

Ich habe eine Möglichkeit neben der Ausbildung meine Fachhochschulreife zumachen. Falls ich das aus irgendwelchen Gründen nicht schaffe, kann ich nach dem Fachwirt-Abschluss auch ohne Abitur ein Studium in dem Bereich anfangen. Es dir geht doch daraum, dass ich ein Studium machen kann, oder? Schließlich bringt das Abitur alleine dem Arbeitgeber ja nichts :)

0
dieSammmlerin 14.05.2016, 12:35

*Es geht dir doch darum

0

Das ist eine Frage deiner Lebensplanung. Ohne Studium gibt es ab einen Punkt einen starken Wiederstand, weil sich Personaler einfach nicht vorstellen können, dass die Leistung ohne Studium möglich ist.

Allerdings ist die Reihenfolge eine Sache der persönlichen Gegebenheiten. Ob man erst eine Ausbildung und dann - ggf. paralell - Abi und Studium macht oder "klassisch" ist ansonsten egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dieSammmlerin 14.05.2016, 00:56

Ich persönlich finde Ausbildung sehr gut als Grundlage für ein Studium. Ich denke es muss nicht unbedingt ein sein, weil man mit Weiterbildungen auch gut voran kommt. Wenn man Führungspositionen anstrebt, würde ich aber auch studieren :)

0

Ich hab nur eine Innendienstkraft. Mit der komm ich gut klar, sie ist kompetent und arbeitet ohne groß motiviert werden zu müssen.

Wo möchtest du denn in 5 Jahren sein, karrieretechnisch und finanziell?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dieSammmlerin 14.05.2016, 00:19

Schwierige Frage :) Ich denke ich möchte auf jeden Fall den Fachwirt bis dahin haben. Gut verdienen möchte ich schon, aber das wichtigste ist es mir überhaupt finanziell abgesichert zu sein. Innendienst soll ja übrigens in den nächsten Jahren etwas abgebaut werden. In dem Versicherungskonzern wo ich die Ausbildung anfange haben sie letztens in einer Sparte auch über 300 Stellen abgebaut.

0
kevin1905 14.05.2016, 10:48
@dieSammmlerin

Nach 12 Jahren Vertrieb in der Finanzdienstleistung in der Ausschließlichkeit und als Makler kann ich dir ein paar Dinge auf den Weg geben:

  1. Was du hier niederschreibst sind keine Ziele. Wünsche vielleicht, wenn es nicht zu schwer wird.
  2. Wenn überhaupt sind es Meta-Ziele und auch die sind sehr schwammig gehalten.
  3. Innendienstkräfte sind in der Tat weniger gefragt aufgrund von Digitalisierung und der aktuellen Martksituation. Wenn du dort also hin willst musst du schon ein paar Alleinstellungsmerkmale entwickeln.
0
dieSammmlerin 14.05.2016, 13:11

Leider ich weiß nicht was für Alleinstellungsmerkmale du meinst. Im Innendienst möchte ich ganz sicher bleiben und auch in dem Unternehmen. Nach dem Fachwirt hab ich hier speziell auch Möglichkeit Maklerbetreuerin zu werden. Naja bisher steht ja eigentlich alles noch offen :)

0

Ich finde Ausbildung vs. Studium ist keine richtige Frage, weil es da kein Besser oder Schlechter gibt. Das ist sehr Individuell. Man muss sehen, was einem eher liegt.

Ich z.B. wollte auch erst Arbeiten, habe eine Ausbildung gemacht und studiere jetzt noch. Das hat den Vorteil, dass ich bereits einiges Fachwissen habe und auch viel besser weiß, was ich will und was ich leisten kann. Viele gehen direkt studieren und sind noch gar nicht dafür geeignet.

Jeder muss für sich den richtigen Weg finden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dieSammmlerin 14.05.2016, 00:03

Ja, dieses "vs." fand ich nur sehr passend :) Bin auch deiner Meinung

0

Was die Schule angeht kannst auch eventuell Parallel Ausbildung und Schule, ist halt Zeit intensiver..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dieSammmlerin 14.05.2016, 00:09

Kenne ich bereits :) Hab mich auch angemeldet, aber weiß noch nicht ob ich wirklich beides durchziehen werde

0

Ich habe mein Fachabi nach der Mittleren Reife direkt nachgeholt, um später Studieren zu können, ohne nochmal in die Schule zu müssen.

Nach der Ausbildung spart man sich im Vergleich dazu zwar noch ein Jahr (wenn man die BOS besucht), aber mir war das Risiko zu hoch, dass ich dann wieder einen Teil des Schulwissens nachholen muss.

Allerdings habe ich anschließend auch eine Ausbildung angefangen. Die werde ich dann noch abschließen und ein paar Jahre arbeiten, um mir mit dem dort angesparten Geld evtl. das Studium zu finanzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dieSammmlerin 13.05.2016, 23:59

Hört sich gut an :) Was machst du denn gerade für eine Ausbildung?

0
dieSammmlerin 14.05.2016, 00:12

Achso ^^ Bei der Berufsfindungsphase hab ich mir den auch vorstellen können Ist mir aber ein bisschen zu kompliziert das mit der Informatik

0

es ist die frag was du willst? nicht was wir denken?

allgemein gesagt. sind die gehälter mit bwl studium höher?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dieSammmlerin 14.05.2016, 13:26

Ich weiß eigentlich genau was ich will. Mich interessiert halt aber auch was andere dazu denken, davon hängt niemals meine eigene Karriere ab. Und war das jetzt eine Frage? Muss nicht sein dass die Gehälter mit dem BWL Studium höher sind.

0
robi187 14.05.2016, 14:52
@dieSammmlerin

es ist auch wegen teilzeitarbeit? die bekommt man in der regel leichter mit studium. denn absteigen kann man immer?

aber es kann auch an mir liegen  halte nicht so viel von versicherungen.

0

mache dieses Jahr Abitur also warte jetzt noch auf meine Ergebnisse.. werde aber nach dem Abi auch erst eine Ausbildung machen aber studieren habe ich noch nicht komplett abgeschrieben vielleicht wenn ich mit der Ausbildung fertig bin :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
dieSammmlerin 13.05.2016, 23:55

Was machst du den für eine, wenn ich fragen darf? Ausbildung vor Studium finde persönlich auch besser als andersrum. :)

0
matheistnich 13.05.2016, 23:56
@dieSammmlerin

werde als Verwaltungsfachangestellter bei einer großen Stadt anfangen :D mein Bruder fängt dieses Jahr als Sozialversicherungsfachanagesteller an :P

0
dieSammmlerin 14.05.2016, 00:07

Ah^^ Fand die 2 Berufe auch sehr interessant, bei unserer Landhauptstadt hab ich auch einen Platz angeboten bekommen für Verwaltung :)

0
matheistnich 14.05.2016, 00:08
@dieSammmlerin

naja mal gucken wie die atmosphäre so ist und wie es mir gefällt nervt mich aber dass ich täglich 40km fahren muss:P

0
dieSammmlerin 14.05.2016, 00:23

Du tust mir leid^^ Ich hab mich nicht dafür entschieden, weil man da zu viel gesetzliches lernt xD

0
dieSammmlerin 14.05.2016, 00:29

Hoffen wir mal dass deine Abiprüfungen gut ausgefallen sind Vielleicht klappt es dann ja mit Jura :D

0
dieSammmlerin 14.05.2016, 00:29

Hoffen wir mal dass deine Abiprüfungen gut ausgefallen sind Vielleicht klappt es dann ja mit Jura :D

0
dieSammmlerin 14.05.2016, 00:34

Ja aber wenn du die 3 Jahre Ausbildung als wartesemester (oder so) nehmen würdest, würde sich glaub der Nc um Kommastellen verbessern glaub ich :D

0

Was möchtest Du wissen?