Eule oder Lerche? Seid ihr eher abendaktive Langschläfer oder morgenaktive Frühaufsteher?

Das Ergebnis basiert auf 44 Abstimmungen

"Eule" 52%
"Lerche" 48%

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
"Lerche"

Leider wach ich automatisch wenn ich Frei habe um 6-8Uhr auf, wenn ich Schule habe stehe ich immer um 5:30-6Uhr auf. Das ist dann direkt Lust habe und Leistungsfähig jeden Tag bin, würde ich nicht behaupten, aber ich kann es direkt nach dem auf stehen von jetzt auf gleich werden - wenn ich es will :D

Mein Freund ist da leider das komplette Gegenteil... Wenn er frei hat schläft er oft bis 14-15Uhr obwohl wir zur selben Zeit schlafen gehen... Wenn er arbeiten muss, dann steht er kurz vor knapp auf, 6:40 und um 7Uhr muss er auf der Arbeit sein (10min Fahrweg). Zudem macht er nach der Arbeit noch meistens 5 Stunden Mittagsschlaf, von 16-21 - manchmal auch bis 23Uhr... Er schläft dann gegen 2-3Uhr wieder weiter Nachts. Er braucht auch sehr lange zum Aufwachen, es könnte das Haus brennen und er würde nicht aktiv werden weil er erst seine Aufwachzeit braucht...

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung zur Krankenschwester in einer großen Klinik

☀️ Danke für deine Antwort!🌛

1
"Lerche"

Ich war schon immer ein Morgenmensch. Ich bin immer die erste die um 6 Uhr schon wach wird während der Rest meiner Familie erst so um 12 Uhr oder so wach wird. In der Schulzeit stehe ich auch immer viel früher auf als ich muss und mache dann morgens etwas Hausarbeit und Frühstücke in Ruhe und lerne manchmal noch etwas.

Dafür bin ich aber schon ab 21 Uhr müde und schlafe meistens vor 22 Uhr noch ein, was ich aber mag^^

☀️ Danke für deine Antwort!🌛

2
"Lerche"

Ich kann beides, neige aber eher zum früh aufstehen. Unter der Woche habe ich einen Wecker auf 6 Uhr, werde aber meistens vor dem Wecker so gegen 5:30 wach. Meistens gehe ich dann zwischen 22:00-22:30 ins Bett. Wenn ich aber etwas wichtiges zu tun habe, kann ich auch bis spät in die Nacht extrem produktiv arbeiten und stehe dann nächsten Tag gewohnheitsmäßig trotzdem um 6 auf, bin dann aber auch früher wieder müde und gehe meist früher ins Bett, wenn ich nichts wichtiges zu tun habe.

Generell achte ich aber sehr drauf, dass ich mindestens 7 Stunden Schlaf pro Nacht bekomme.

☀️ Danke für deine Antwort!🌛

1
"Eule"

Einen wunderschönen guten Morgen,

ich schlafe recht spät und lang, gehe aber abends nicht aus oder so. Morgens bin ich auch kein Morgenmuffel, sondern nur etwas Still, um wach zu werden.

Innerhalb der Woche schlafe ich so ab 23:30/0:00 Uhr und stehe um 6:30 auf. Vorher bin ich gar um 5:30 aufgestanden. Am Wochenende hole ich den Schlaf dann nach. :-)

LG!

☀️ Danke für deine Antwort!🌛

2

Ich auch beides. Leisrungsfähig, wenn es gefordert ist.

Kann lange aufbleiben und komme auch mal mit wenig Schlaf aus. Wenn es zur Berufsschule bzw. Arbeit geht, muss ich früh raus. Am Wochenende schlafe ich oft bis mittags und geh erst sehr spät ins Bett.

☀️ Danke für deine Antwort!🌛

1

Was möchtest Du wissen?