Erst Motorrad und dann Autoführerschein oder Kombinieren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

leider zum Teil super unsinnige Antworten bisher.

Es gibt leider keine sinnvolle Kombination des BF17 zusammen mit einem Motorradführerschein.

Wenn du erst mit 16 ½ mit dem A1 anfängst, dann hast du die Hälfte der Zeit, die man eine 125er fährt schon verplempert.

Will man dann noch den "vereinfachten Aufstieg" auf A2 machen, dann geht das erst mit 19.

Für dich gibt es also zwei sinnvolle Möglichkeiten:

  • Erst den BF17 und später den A2.
  • Ab 17 ½ Jahren B und A2 zusammen.

Sehr viele nützliche Infos zum BF17 findest du auf www.bf17.de !

Und warum willst du unbedingt den A1 machen?

Willst du später auch den A2 machen und "richtig Motorradfahren"? Dann ist es in Ordnung. Wenn nicht, dann ist der A1 nur rausgeschmissenes Geld.

Wenn es nur darum geht, selbständig mobil zu sein, dann kannst du mit dem BF17 auch ein Kleinkraftrad (Roller) alleine fahren. Die Klasse AM ist in der Klasse B / BF17 enthalten.

Viele Grüße

Michael

LOLLI1106 04.07.2017, 14:06

Danke für die ausführliche Antwort. Ja ich hatte schon vor den A2 noch zu machen um "richtig" Motorrad zu fahren und womöglich lohnt sich der A1 dann jetzt echt nicht mehr wirklich und ich warte lieber noch eine weile..

0

Ich denke es macht Sinn etwas zu warten. Die Theoretische Prüfung für BF17 darf man 3 Monate bevor man 17 ist absolvieren und die Praktische kurz (ca 1 Woche) vor dem 17. Geburtstag. Ausgestellt wird er erst am Geburtstag.

Eigentlich könntest du dich schon in kürze für den Theorie Unterricht anmelden. Du hast dann noch genug Zeit um für die A1 und BF17 Prüfung zu. Danach oder währenddessen wäre es sinnvoll mit der A1 Praxis anzufangen und mit der Prüfung zu beenden. Danach ist die B Praxis dran. Bis dahin solltest du schon 17 sein.

Genaueres sollte auch die Fahrschule erzählen. Eventuell haben die bessere Zeitpläne.

A1 wird bei mir (bin fast fertig) ca 3½ Monate dauern. Dabei ist Theorie und Praxis Prüfung/Unterricht. Es hängt natürlich auch vom können ab.

19Michael69 30.06.2017, 19:54

Wenn es sich jetzt überhaupt noch lohnt, den A1 zu machen, dann sollte er auf keinen Fall mehr warten.

Damit verschenkt er nur Zeit und kommt dann in den Winter, wodurch die praktische Ausbildung womöglich nicht stattfinden kann.

Gruß Michael

0

PKW Füherschein erst mit 18 und nicht diesen Kinderüberwachungsschein BF17 den das ist kein Füherschein und den kann man schneller wieder verlieren als den Füherschein selbst  den da sind Regeln dran gebunden schon ein verstoß bedeutet den Verlust von BF17 und die Nichterteilung des Füherschein mit 18 .

Das Fahren ohne Begleitperson stellt einen schweren Verkehrsverstoß dar und führt zu Bußgeldern und Widerrufen der Fahrerlaubnis für die Klasse B.

Eine neue Fahrerlaubnis darf frühestens nach sechs Monaten ausgestellt werden. Voraussetzung ist, dass der Bewerber oder die Bewerberin an einem Aufbauseminar (Nachschulung) nach § 2a Abs. 2 StVG teilgenommen hat.

19Michael69 30.06.2017, 19:50

Setzen - sechs - Thema verfehlt.

Wie meistens wieder eine total unangebrachte Antwort mit falschen Aussagen, die zudem nicht im Geringsten auf die Frage eingeht.

Jeder Mensch hat eine Aufgabe - selbst wenn es wie du mit deinen Antworten nur die ist, als abschreckendes Beispiel zu dienen oder zur Belustigung beizutragen.

Gruß Michael

0

Zusammen. Ist günstiger.

Was möchtest Du wissen?