Bei Parallels Desktop gibt es ein Problem bzw. Einschränkung. Mit Parallels bekommt man eine Windows 10 on ARM Installation.

Windows 10 on ARM hat sein eigenes Rosetta 2, welches nicht ganz an Apple Rosetta 2 ran kommt. Neben der Virtualiserung gibt es hier weitere Performance Einschränkungen. Wie es genau in der Praxis aussieht, weiß ich nicht.

Ich hatte auf meinem M1 MacBook Air mal Windows 10 on ARM mit UTM virtualisiert. Die Performance und Stabilität war grausam. Parallels mag besser optimiert sein.

Seit kurzem gibt es eine Wine Version für den M1 Chip. Bisher wurde nur der Source Code veröffentlicht. Binaries sollen demnächst kommen. Ich konnte es noch nicht testen.

Der M1 kann auch nur 64bit Code ausführen, welches die Programm Auswahl noch einschränkt. Ob in einer VM 32bit Code ausgeführt werden kann, weiß ich nicht.

Ich würde keine so großen Hoffnungen daran setzten, dass komplexere Windows 10 (x86) Programme auf dem M1 laufen. Die Zeit mag neue und vielleicht gute Ergebnisse liefern.

...zur Antwort

Eine beliebige Samsung Galaxy Watch dürfte die beste Wahl sein. Es empfiehlt sich die Galaxy Watch Active 2 oder die Galaxy Watch 3.

Die Samsung Galaxy Watch benötigt keine Google Dienste und ist daher auch mit jedem Huawei Gerät kompatibel.

Das Beantworten von WhatsApp Nachrichten ist ebenfalls möglich. Man kann nur auf Nachrichten Antworten. Das Schreiben von Nachrichten, ohne das bereits eine Nachricht eingegangen ist, ist nicht möglich.

WearOS von Google erfüllt auch die Anforderungen, dürfte aber ein Android Smartphone mit Google Diensten erfordern. Somit fallen WearOS Watches weg.

...zur Antwort

Ich hatte bereits vor Corona mein Tablet in der Oberstufe benutzt. Ein paar weitere Mitschüler kamen erst später dazu. Corona kam erst kurz vor der Abi Prüfung, wo der Unterricht schon zum Großteil vorbei war.

Die meisten Lehrer haben es toleriert. Es gab auch ein Fach, wo die Lehrerin es nicht zugelassen hat und ein anderes Fach, wo es viele Arbeitsblätter gab und es sich nicht gelohnt hat.

In der Praxis war es eher ein digitaler College Block. Manchmal habe ich auch Zettel gescannt.

Mittlerweile bin ich in der Berufsschule (1. Jahr, Bereich IT) und nutze keine Tablet mehr. Ein Laptop ist wegen den benötigten Programmen und der Unterrichtsgestalltung viel besser. Vom Unternehmen wurde auch ein Laptop gestellt, welchen ich nicht für die Schule nutze. Mein privates MacBook Air M1 ist leichter, kühler, leiser und erfüllt ebenfalls alle Anforderungen.

...zur Antwort

Der Absender ist org.ab-in-den-urlaub.de. ab-in-den-urlaub.de ist dabei die Domain und org eine Subdomain.

Wenn man nach "ab in den urlaub" sucht, erhält man folgende Webseite "ab-in-den-urlaub.de". Den Absender kann man schwer faken. Die E-Mail wird wahrscheinlich von der Webseite.

Alle Nutzer vor der @ kann der Domain Inhaber selber festlegen. Das kann auch solche Zahlen und Buchstaben Abfolge sein.

Dazu warst du anscheinend gerade auf der Webseite unterwegs, sodass der Absender auch ein Grund für die Kontaktaufnahme hat.

Auf technischer Ebene ist es eine valide E-Mail Adresse, die von der offiziellen Webseite kommt. Für den Nutzer sieht es allerdings nicht sehr vertrauenswürdig aus.

Die E-Mail dürfte nur ein Hinweis sein. Die Zahlungsaufforderung wirst du bestimmt auch Online in deinem Konto einsehen können.

...zur Antwort

Etwas USB Typ-C Zubehör kann nicht schaden.

Ein oder zwei Adapter wie z.B. diese wären nicht schlecht. Damit hast ein kompakten Adapter, um USB Typ-A Zubehör jeglicher Art (z.B. USB Maus, USB Stick, Drucker, ...) anschließen zu können.

Dazu ist auch ein USB Typ-C zu empfehlen. Damit hast du z.B. HDMI, LAN, Strom Pass-through und mehere USB Typ-A Ports. Je nach Adapter hast auch ein SD-Karten Slot oder ein zuätzlichen Kopfhöreranschluss.

Eine Option ohne LAN: https://www.amazon.de/dp/B083DZ1X27

Eine Option mit LAN: https://www.amazon.de/dp/B07XKRGQQ2

Mit dem Typ-C Hub kannst du dann z.B. auch ein Bildschirm oder Beamer (für z.B. Präsentation in der Schule) anschließen.

Auf einzelne USB Typ-C auf HDMI bzw. auf LAN würde ich verzichten. Das MacBook Air (M1) hat nur zwei USB/Thunderbolt Anschlüsse. Da nicht immer alle Anschlüsse benötigt, empfiehlt sich ein kleiner USB Typ-C auf Typ-A Adapter.

Je nach dem welche Geräte du noch benutzt, könnte USB Typ-C auf USB Typ-C bzw. Lightning (hast du vermutlich schon) Kabel noch vom Vorteil sein. So brauchst du keine Adapter für Typ-C Zubehör.

Eventuell empfiehlt sich noch ein stärkeres Netzteil. Beim Air ist nur ein 30W Power Delivery Netzteil im Lieferumfang. Das Air unterstützt allerdings bis zu 60W über USB Power Delivery. Der Hersteller ist egal, solange es USB Power Delivery bei 20V unterstützt.

Alle Produkte sind Empfehlungen. Es müssen nicht exakt die Produkte sein und sie müssen auch nicht von Amazon gekauft werden.

...zur Antwort

Nein.

Der Huawei Ladeadapter nutzt eine eigene Schnellladetechnik, welche nur mit Huawei Geräten kompatibel ist.

Das S21 Ultra nutzt zum Laden den USB Power Delivery Standard.

Das Huawei Ladegerät sollte dein S21 Ultra nur mit 10W aufladen können.

...zur Antwort

Ein Nachfolger von Samsung gibt es noch nicht. Zum nächsten Galaxy Note Launch Event (vermutlich Anfang August) könnte auch neue Tablet kommen. Ob es auch eine Lite Variante gibt, ist unklar.

Mit Stift und Android (+ Google Dienste) gibt es keine Konkurrenz in diesem Preisbereich.

Für ein höheren Preis gäbe es das Galaxy Tab S7 oder Tab S7+. Im Vergleich zum Tab S6 Lite gibt es ein besseres Display, mehr Performance und sonstige Verbesserungen.

Für Android gibt es nur begrenzt gute Apps mit Stift Unterstützung. Es gibt keine echte Alternative für z.B. Goodnotes 5 unter iOS. Es gibt nur Apps, die zur hälfte daran kommen.

Eventuell solltest du auch ein Surface Tablet mit Windows in Betracht ziehen. Microsoft OneNote soll unter Windows sehr gut sein.

...zur Antwort

Das Surface Laptop Go hat ein aktuellen Intel Core i5. Es ist eine Mobile Variante, die im Vergleich zur Desktop Variante schächer aber auch effizienter ist. Der verwendete i5 dürfte einer der stärkeren i5s der Generation sein.

Ich hatte meine Bilder meiner EOS M50 (ebenfalls 24MP) mal auf meinem alten Laptop bearbeitet. Dieser hatte ebenfalls ein i5, allerdings aus der 6. Generation, und ebenfalls 8GB RAM. Ich hatte für die Bearbeitung Luminar 3 verwendet.

Die Bearbeitung lief ohne Probleme. Je nach Regler hat das Bild wenige Sekunden gebraucht, bis die Änderungen sichtbar wurden.

Wie Anforderungen Lightroom genau aussehen, weiß ich nicht. Ich denke, dass sie ähnlich sind.

Du solltest mit dem Surface Laptop Go keine Probleme haben. Eine stärkere CPU wird natürlich das Nutzererlebnis verbessern.

...zur Antwort

Die meisten Google Apps wie z.B. YouTube, Google Fotos oder auch den Google Assistant gibts es ebenfalls für iOS. Es kann sein, dass das Nutzererlebnis anders oder eingeschränkt ist, da iOS eben ein anderes Betriebssystem mit eventuell Einschränkungen ist.

Die Anmeldung mit dem Google Konto in einer App, könnte vielleicht nicht immer funktionieren, da zum Teil Schnittstellen von Android benutzt werden, die es unter iOS nicht gibt. Ob es dennoch möglich ist, hängt von der App ab.

Im Webbrowser ist es egal, welches Gerät oder Betriebssystem du nutzt.

...zur Antwort

Die Contact Tracing API von Google benötogt mindestens Android 6.0 oder neuer. Die Corona Warn App, welche diese API benutzt, benötigt daher ebenfalls Android 6 oder neuer.

Dieses Problem kann man mit einer Custom Rom lösen. Mit einer Custom Rom lässt sich bei den meisten Geräten eine neuere Android Version installieren. Diese wären dann mindestens Android 6 und das Problem ist gelöst.

Je nachdem welches Gerät deine Frau hat, könnte es noch ein Problem geben. Die Contact Tracing API benötigt Bluetooth Low Energy, welches mit Bluetooth 4.0 eingeführt wurde.

Ich habe hier ein ZTE Smartphone gefunden, welches Android 5.1 hat und dazu auch nur Bluetooth 2.0. Die neuere Bluetooth Version war zu der Zeit bereits draußen und weit verbreit. Die günsten Modell um 50€ bis 100€ dürften dabei eine Ausnahme spielen.

Sofern das Smartphone kein Bluetooth 4.0 oder höher hat, hilft nur ein neues Smartphone. Das ist eine Hardware Vorraussetzung, die nicht erfüllt wird.

...zur Antwort

In deinem Smartphone ist ein Ultraschall Fingerabdrucksensor verbaut. Der Sensor sendet Ultraschallwellen aus und misst die Zeit, bis zu zurück kommen.

Kleine Luftlöcher zwischen Displayglas und Schutzglas stören den Ultraschall. Es kann kein Fingerabdruck aufgenommen werden.

Es sollte ein Panzerglas geben, welches man mit Klebe am Display befestigt. Die Klebe wird mit UV Licht gehärtet. In diesem Fall sollte sich keine Luft dazwischen befinden und der Scanner sollte funktionieren.

Du solltest deine gespeicherten Finger entfernen und erneut hinzufügen. Somit hat er eine Referenzaufnahme mit den neuen Bedingungen.

...zur Antwort

Ich würde dir ein MacBook Air mit M1 Chip empfehlen.

Die Intel Macs bzw. MacBooks werden mit der Zeit aussterben. Im MacBook Markt haben sie auch Defizite, wie z.B. die starke Hitzeentwicklung und der hohe Stromverbrauch.

Dazu sind die Macs mit Apple Silicon auch die Zukunft.

Die Basisaustattung mit 8GB RAM und 256GB SSD sollte dir reichen. Das Modell ist für ca. 1.000€ erhältlich und bietet ein sehr gutes Preis-/Leistungs Verhältnis.

...zur Antwort

Was sagen die Temperaturen der CPU?

Sofern die Temperaturen bei 90°C+ liegen, könnte es sich um Thermal Throtteling handeln. Die CPU taktet sich runter, damit die hohe Temperatur abgebaut werden kann. Die Temperatur kann man z.B. mit den Programmen CPUTemp oder auch HWInfo auslesen.

Sofern dies das Problem ist, sollte die Lüfter bzw. der Heatsink gereinigt werden. Die Wärmeleitpaste könnte ebenfalls getauscht werden.

Auch wenn die Temperaturen nicht bei fast 100°C liegen, wie sehen sie sonst aus? Liegen sie bei etwa 50°C oder bei ca. 70°C?

Hast du schon im BIOS/UEFI nachgeschaut, ob du dort etwas auffälliges findest.

Du könntest ein Linux wie z.B. Ubuntu auf deinem Laptop von einem USB Stick booten. Dort hast du andere Treiber und andere Einstellungen. Falls es fehlerhaften Treiber oder an gewissen Einstellungen liegt, wirst du es hier sehen. Auch wenn du hier nur schwer den Takt angezeigt bekommst, solltest du die Performance Unterschiede merken.

...zur Antwort

Das OnePlus One unterstützt kein 5G.

Alle bisherigen 5G Smartphones unterstützen auch 4G (LTE), 3G und 2G. Man ist mit einem 5G Smartphone nicht zwingend auf 5G angewiesen.

Man kann auch SIM-Karten bzw. Tarife verwenden, die kein 5G zulassen. Du kannst dann maximal 4G/LTE benutzen.

...zur Antwort

Desktop:

Firefox -> 3 Striche (oben rechts) -> Chronik -> Chronik verwalten

In dem Fenster kann du die Spalte "Zuletzt besucht" hinzufügen. Hier wird der letzte Aufruf mit Uhrzeit und Tag angezeigt.

Die Suche von Google wird in der URL als Parameter übermittelt. Dadurch zählt es als eigener Aufruf und wird auch in der Chronik angezeigt.

Sofern du Google benutzt hast und angemeldet warst, könntest du den Verlauf auch über das Google Konto aufrufen.

In der Android App ist es anscheinend nicht möglich. Die Variante über das Google Konto funktioniert auch über die Android App.

...zur Antwort

Einmal habe ich das hier gefunden:

Comes with a 67W Standard Charger in the box. Charge to 100% in less than 25 minutes.

https://global.blackshark.com/pages/blackshark4

Xioami wird wahrscheinlich kein extra Ladegerät speziell für das BlackShark 4 benutzt.

Das 120W Ladegerät braucht ein Input zwischen 100V und 240V. Der Reiseadapter muss also nur den Stecker adaptieren. Die Spannung muss nicht angepasst werden. Es wird auch kein Verlust geben.

https://www.xiaomitoday.com/2020/06/09/xiaomi-120w-fast-charging-charger/

...zur Antwort

Deine Fragestellung ist schwer verständlich.

Man kann ein iPhone mit dem bekannte USB Typ-A auf Lightning und mit neueren USB Typ-C auf Lightning Kabel aufladen. Die Kabel sind nur Kabel und stellen keinen Unterschied dar.

Der Typ-C auf Lightning Kabel hat ein Vorteil. Der USB Typ-C Stecker unterstützt USB Power Delivery, welches das Schnellladen vom iPhone ermöglicht.

Der USB Standard und auch USB PD ist genormt und wird auch von jedem Gerät unterstützt, egal von welchem Hersteller.

Vielleicht hast du ein Netzteil von Samsung, welches z.B. für das S21 gedacht ist. Dieses Netzeil hat ein USB Typ-C Port und unterstützt USB Power Delivery. Du kannst dein iPhone dort ohne Probleme anschließen und es wird ohne Probleme laden. Sofern du ein iPhone 8 oder neuer hast, wird es mit den maximalen 18W bzw. 20W laden.

...zur Antwort

Apple iPad 8. Generation mit Apple Pencil 1. Generation

Der Gesamtpreis ist bei etwa 450€. Dafür hast du ein qualitativen Stift und die Option für qualitative Apps für z.B. Notizen oder zum Zeichnen.

...zur Antwort

Für die Verwendung von Touch ID oder auch Face ID muss auch zwingend ein PIN oder Passwort hinterlegt sein.

Du kannst dann dein iPhone nur mit dem Fingerabdruck entsperren. Dein PIN Code musst du meistens nicht eingeben.

Nach dem Start des iPhones musst du zwingend deine PIN vom Gerät und, sofern eingelegt und vorhanden, die SIM PIN eingeben. In gewissen Intervallen oder nach Inaktivität ist ab und zu ebenfalls die PIN erforderlich. Danach kann Touch ID wieder verwendet werden.

In der Handhabung von Touch ID sollte es zwischen dem iPad und dem iPhone keinen Unterschied geben.

...zur Antwort

5G, LTE, 3G, 2G sind erstmal nur Übertragungsstandards mit einer maximalen Übertragungsrate. Der Standard beschreibt keine minimale Bandbreite.

Zum einen könnte die Übertragung zwischen Funkturm und dein Smartphone das Problem sein. Zu weite Entfernung, zu viele Geräte im Netz, zu viele Gegenstände zwischen Gerät und Funkturm, ...

Ein anderes Problem kann auch die Internetanbindung des Funkmastes sein. Eventuell reicht, die Bandbreite wegen zu vielen Geräten nicht aus. Eventuell ist das dortige Netz ausgelastet.

Ich würde erstmal abwarten.

...zur Antwort