Erst Bachelor und dann der Master an der selben Uni/HS?

2 Antworten

Nein, musst Du nicht, genau dafür wurde das gestufte Studiensystem geschaffen.

Es kann jedoch weitere Bedingungen geben, die Du erfüllen musst, wenn Du an der anderen Hochschule aufgenommen werden möchtest, sodass Du eventuell dort nicht immer einen Studienplatz bekommen wirst.

Zudem ist ein Hochschulwechsel (was es letztlich ist, auch wenn Du "formal" mit dem Master ein neues Studium aufnimmst) nicht einfach. Die Inhalte können sich doch relativ stark zwischen den Hochschulstandorten unterscheiden. Ich habe mein Masterstudium an einer anderen Uni aufgenommen und musste gerade zu Anfang ziemlich kämpfen, zusätzliche Module absolvieren und die Regelstudienzeit dadurch letztlich deutlich überschreiten. Dafür habe ich natürlich auch wesentlich mehr gelernt, als wäre ich "den geraden Weg" gegangen, der Abschluss ist aber letztlich formal der selbe.

"genau dafür wurde das gestufte Studiensystem geschaffen."

Es war schon immer möglich, nach der ersten Prüfung, etwa dem Vordiplom, die Uni zu wechseln. Ich habe das vor Jahrzehnten gemacht.

Den Bachelor-Master-Unsinn hat man aus anderen Gründen eingeführt.

1

Du kannst nach dem Bachelor die Hochschule wechseln und den Master an einer anderen machen. Wichtig ist nur, dass du die Zugangsvoraussetzungen für den Master erfüllst. Aber dass der Bachelor an der gleichen Hochschule absolviert worden sein muss, ist keine Bedingung.

Auch der Wechsel von Fachhochschule auf Universität ist für den Master möglich, da die Bachelor-Abschlüsse beider Hochschularten gleichgestellt sind.

Wenn du schon einen Master im Auge hast, dann überprüfe am besten dessen Zugangsvoraussetungen und gleiche diese mit den Inhalten aus deinem zukünftigen Bachelorstudium ab. Es ist besser, wenn man weiß, was auf einen zu kommt, statt dann mitten im Bachelorstudium festzustellen, dass man die Master-Voraussetzungen doch nicht erfüllt.

Beste Grüße!


Was möchtest Du wissen?