Ermitteln Sie buchhalterisch die Zahllast?

...komplette Frage anzeigen Es ist alles notwendige zu erkennen - (Steuern, Wirtschaft, Konto)

2 Antworten

Hallo, die zahllast ermittelst du wie folgt: zunächst zählst du die soll-seite des vorsteuer-kontos zusammen und schreibst die summe auf der haben-seite des vorsteuer-kontos. Als nächstes trägst du die Summe der vorsteuer auf der soll-seite des Umsatzsteuer-kontos ein. Anschließend rechnest du: summe der Umsatzsteuer minus summe des vorsteuer-betrags, dies ist dann die Differenz oder hier eben die zahllast. Die buchung lautet dann:Umsatzsteuer an Bank
Die buchung lautet so, da die zahllast per bank-Überweisung ans finanzamt abgeführt wird
Die zahllast stellt eine Verbindlichkeit gegenüber dem Finanzamt dar.

Hoffe konnte weiter helfen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BeastModeXx 20.01.2016, 21:43

Vielen Dank :)

0
Dorado2 21.01.2016, 15:53

Gerne ;-)

0

Du schließt das Vorsteuerkonto über das Umsatzsteuerkonto ab. Buchungssatz: Umsatzsteuer an Vorsteuer. Der Saldo auf dem Konto Umsatzsteuer ist dann die Zahllast. Sie muss an das Finanzamt überwiesen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?