ermahnungstermin

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schicke Dir mal einen kleinen Auszug aus Wiki:

Die Ermahnung ist keine Verurteilung. Die Ermahnung wird im Zusammenhang mit einer Verfahrenseinstellung ausgesprochen, was ungefähr so viel heißt, wie daß man davon ausgeht daß Du es warst, aber diesmal wird noch darauf verzichtet, daß weiter ermittelt wird.

Allerdings kann es passieren, daß Deine Bekannte zu einigen "Sozialstunden" verdonnert wird.

Hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen ;)

das ist ein Vorgespräch. Hierbei wird geklärt, ob es eine Verhandlung gibt. Das dauert in der Regel 5 min für die Belehrung und 2min fürs Hallo und Tschüss. Anschließend weiss man, das man keine Chance hat und bekommt einen ungefähren Termin für die Verurteilung.. oder Verhandlung.. wie mans nennen möchte.

Es kommt zur Verhandlung! ... Also ein Gerichtsprozess, bei dem sie wahrscheinlich eine kleine Strafe und Sozialstunden bekommt...

Ermahnungstermin verschieben?

Hallo.

Soeben habe ich ein schreiben vom Amtsgericht erhalten wo drin steht:

Sehr geehrter xxxx xxxx

In ihrem ermittlungsverfahren wegen diebstahls werden sie auf anordnung des gerichts zum Ermahnungstermin geladen

Montag 16.07.2012

Eigendlich ist es eine kleinigkeit finde ich also ... Ich bin schwarz gefahren mit ein Schokoticket was nicht mir gehört, und wurde halt erwischt und musste später zur polizei um auszusagen was ich auch getan haben ... nach einpaar monate habe ich jetzt ein brief vom amtsgericht bekommen ... dieses schockoticket habe ich und mein freund im karnevalszeit gefunden und ich habs halt genommen ... und habe das ticket an dem tag das errrsteee mach benutzt und wurde auch erwischt .. und ich habe es verdient das gebe ich zu .. und ich habe daraus gelernt das ich so etwas in zukunft nicht mehr wieder tuhe ...... DIE FRAGE IST ... WIR HABEN EIN URLAUB IM ZEITRAUM VON 10.7.12 geplant noch nicht gebucht aber werden wir in den nächsten tagen .... sooo die frage ist KANN ICH DIESES ERMAHNUNGSTERMIN IRGENDWIE VERSCHIEBEN ?

...zur Frage

Dauer zwischen Mahnbescheid und Klage vor Gericht!

Angenommen man bekommen einen gerichtlichen Mahnbescheid und widerspricht diesem und der "Gläubiger" klagt vor Gericht, hat einer Erfahrung wie lange es derzeit dauert bis sich mit sowas ein Gericht befasst?

...zur Frage

Brief von der Staatsanwaltschaft bekommen und bin verwirrt?

Ich habe gestern einen Brief von der Staatsanwaltschaft München dort steht drin das das Verfahren bezüglich der Angeklagten Person zur zuständigkeitshalber an die Staatsanwaltschaft Nürnberg weitergegeben. Wie kann das sein ich weiß der Angeklagte denn ich angezeigt habe kommt aus München aber ich aus Nürnberg warum geht das wieder zurück ? Ich weiß auch durch bekannten das er irgendwo im Ausland ist ich meine in Spanien oder Italien aber warum geht das nun wieder an meine Staatsanwaltschaft zurück? Jemand schon mal sowas bekommen dicke Überschrift ist noch immer Ermittlungsverfahren ich verstehe nur Bahnhof.

...zur Frage

War das wirklich Mord?

Heute wurden die 2 Raser aus Berlin wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und Mord zur Lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt.

http://mobil.express.de/news/panorama/toedliches-rennen-in-berlin-gericht-verurteilt-protz-raser-zu-lebenslanger-haft--25918176?originalReferrer=https://www.google.de/

Ich finde hier fehlt das Mordmerkmal. Und sehe hier maximal einen Totschlag. Was meinen die Rechtsexperten dazu? Bitte keine Meinungen sondern Juristisches!

...zur Frage

Darf ich Notwehr gegen die Polizei anwenden wenn die Polizei ihre Maßnahme körperlich überschreitet und mir wehtut?

Welche Rechte have ich?

...zur Frage

Obergerichtsvollzieher und Haftbefehl bzgl. eidesstaatl. Versicherung - Rechtsfrage?

Hallo liebe Gemeintschaft,

eine Freundin hat ein Mahnbescheid, Vollstreckungsbescheid immer nicht aufgemacht und weg gepackt. Sie hatte mir gestern alle Briefe (ungelesen) in die Hand gedrückt damit ich Ihr helfen kann aus alldem raus zu kommen, insgesamt sind es in etwa 6000,-€ um die Forderung die es mir geht geht es aber um 1700,-€.

Der Obergerichtsvollzieher hat wohl ein Haftbefehl erwirkt, ich zitiere:

Haftbefehl in der Zwangsvollstreckungssache des unten genanntne Gläubigers gegen den nebentehenden bezeichneten Schulder (01.08.2011) (Eingang Obergerichtsvollzieher 15.08.2011)

Dann Auflistung des Termins zur Abgabe der eidesstaatl. Versicherung. wegen einer Forderung i.H.v 1508,-€ Vollstreckungsbereicht von "STADT" vom xx.xx.2011 AZ XXXX am 12.03.2011 an Schuldner zugestellt.

Auf Antrag d. Gläub. wird gegen den. Schuld.

die Haft angeordnet (§901 ZPO) um die Abgabe der eidestattlichen Versicherung gemäß X §807 ZPO zu erzwingen weil der Schuldner indem zur Ababe der eidesstatlich nVersicherung bestimmten Termin

X trotz ordnungsgemäßer Ladung nicht erschienen ist und sich auch nicht ausreichend entschuldigt hat.

Auf Grund des Haftbefehls kann der Gläubier der Schuldners durch einen Gerichtsvollzieher verhaften lassen. Gläubiger vertreten durch: ANWALT XXX , XXX

Kann man jetzt noch irgendwie eine Ratenzahlung vereinbaren oder gegen entwirken? Es ist eine gute Freundin die gerade dabei ist aus Ihren Fehlern zu lernen und ich möchte Ihr versuchen aus dieser Lage herauszukommen.

Wäre um Tipps dankbar, der Gesamtbetrag kann Sie nicht ableisten möchte aber auch nicht das sie die eidestatliche Versicherung abgeben muss/soll.

Danke für eure Tips!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?